Krankenschein und trotzdem arbeiten?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn du eine Krankmeldung vom Arzt schon bekommen hast, darf dich dein Arbeitgeber nicht arbeiten lassen. Würde dir im Betrieb etwas passieren dann gäbe es Probleme mit der Berufsgenossenschaft. Auch hat der Betrieb bzw. dein Chef eine Gewisse Fürsorgepflicht. Denk auch an deine Kollegen wegen Ansteckungsgefahr. Also Kurier dich aus und gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
13.10.2016, 17:19

darf dich dein Arbeitgeber nicht arbeiten lassen.

Das ist falsch!

Auch hat der Betrieb bzw. dein Chef eine Gewisse Fürsorgepflicht.

Richtig.

2

Du musst nicht arbeiten, wenn du krank geschrieben bist, du kannst aber. Du musst dich dafür nicht gesund schreiben lassen und verlierst auch nicht deinen Versicherungsschutz.
Allerdings solltest du diese zwei Tage nutzen und Zuhause bleiben und dich ausruhen. Es hilft dir nicht, wenn du zur Arbeit gehst und dann vielleicht wegen eines Rückfalls länger ausfällst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wieso willst du unbedingt arbeiten, der Arzt wird schon seine Gründe

gehabt haben das er dich 2 Tage krank schreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du krank geschrieben wirst bekommst du ja einen Wisch für die Kasse, einen für den Arbeitgeber und einen für dich. Wenn du den nutzt, dann bist du im Falle eines Arbeitsunfalls nicht versichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DarthMario72
13.10.2016, 17:21

Wenn du den nutzt, dann bist du im Falle eines Arbeitsunfalls nicht versichert.

Das ist Blödsinn!

2

Die Krankschreibung geht ja nicht nur an deinen Arbeitgeber, auch die Krankenkasse wird informiert. Und sollte dir in dieser Zeit irgendwas passieren (wofür die Behandlung ja auch über die Krankenkasse abgerechnet wird), könnte es für dich und deinen Arbeitgeber ziemlich unangenehm werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
14.10.2016, 12:25

Und sollte dir in dieser Zeit irgendwas passieren (wofür die Behandlung ja auch über die Krankenkasse abgerechnet wird), könnte es für dich und deinen Arbeitgeber ziemlich unangenehm werden.

Das gilt aber nur für den Fall, dass das, was "passiert", in unmittelbarem Zusammenhang damit steht, dass der Arbeitnehmer trotz Erkrankung gearbeitet hat, wenn es also wegen der Erkrankung zu einem Unfall oder wegen der Arbeit zu einer Verschlimmerung der Erkrankung kommt

0

Wenn du einen grippalen Infekt hast, bleib bitte zu Hause. Ich konnte Kollegen, die krank auf Arbeit erscheinen und andere anstecken, noch nie leiden.

Zudem sollst du ja in den 2 Tagen dir Ruhe gönnen, damit der Körper sich erholen kann, der muss jetzt nämlich bissel mehr ackern. 

Also tu dir und anderen den Gefallen und 2 Tage gehen schneller rum als de denkst!

Cheers

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?