Krankenschein rückwirkend austellen über wochenende?

6 Antworten

Wenn dein Chef bereits am ersten Krankheitstag eine AU-Bescheinigung verlangt, hättest du ja schon gestern zum Arzt gemusst. Der Notdienst hätte dich zumindest für heute krankschreiben können, wenn er der Meinung gewesen wäre, dass du arbeitsunfähig bist. Das ist immer die Entscheidung des Arztes. Ich denke, den Weg zum Hausarzt kannst du dir am Montag sparen, es sei denn, du bist dann immer noch krank, und kannst ihn davon überzeugen, dich ab Montag krank zu schreiben.

AU auszustellen braucht er auch nicht.

Aber geh mal zu dem Bereitschaftsarzt hin und lass dir eine Bestätigung für seinen Einsatz mit Diagnose geben. Bzw. Einen Arztbrief. Je nachdem was er ausstellen will.

Die kopierst du 3x.

1 für Dich, 1 für den Arbeitgeber und 1 für deinen Hausarzt.

Der Hausarzt kann Dich mit Hilfe von der Bestätigung rückwirkend krank schreiben.

Hab ich auch schon so gemacht.

Wenn dein Betrieb schon ab ersten Tag ein Attest verlangt, warum gehst du da erst am zweiten Tag?

Pech gehabt. Kein Arzt wird dich so lange rückwirkend krankschreiben.

Der Arzt will von mir Geld wegen einem Attest?

Also ich war vor ein monat beim arzt und war krank da meinte der arzt ob ich ein krankenschein brauch ich meinte ja und er hat mir dnn kostenlos eins gegeben. Soo dann war ich wiedermal am montag krank und bin hin gegangen wollte aber kein attest weil ich dachte ich werde eh nur 1 tag nicht zur schule gehen und kann mich dann selber entschuldigen. jetzt bin ich aber seid 4 tage nicht zur schule gegangen und bin dann heut zum arzt und hab gefragt ob er mir nen attest geben kann der meinte ja kostet 5€ aber ich verstehe das nicht als ich die sekretärin gefragt habe das es vorher nicht so war meinte sie doch es war schon immer 5€.. ich verstehe das nicht einfach.

...zur Frage

Attest wegen Mobbing

hey.... ich möchte mir ein Attest ausstellen lassen über meine beschwerden die ich durch Mobbing bekommen habe. Mein Hausarzt wollte mir keins ausstellen obwohl er die Beschwerden bestätigt hat. Meine Frage ist bei welchen Arzt kann ich mir noch sowas austellen lassen? Geht sowas auch wenn ich ins Krankenhaus in die Ambulanz geh?

...zur Frage

RRückwirkender Krankenschein wegen Wochenende?

Hallo!

Ich bin heute auf der Arbeit (Krankenhaus) von meinen Kollegen nach Hause geschickt worden, weil ich hohes Fieber und Gliederschmerzen hatte. Eigentlich wollte ich gar nicht gehen, entschied mich dann doch dazu.

Bin dann zu unserer Notaufnahme gegangen, die komplett voll war und habe meinen Sachverhalt an der Rezeption geschildert. Da ich kein akuter Notfallpatient war, soll ich mich Montag beim Hausarzt vorstellen. Ist kein Problem, aber wird der Arzt mich für Samstag und Sonntag krankschreiben?

MfG

...zur Frage

Krankheit ohne Krankenschein, Strafgeld?

Liebe Gemeinde,

habe gerade einen Fall bei dem ich mal etwas Hilfe benötige. 

Ich bin Vollzeitberufstätig (in der Woche) und habe einen Minijob dem ich nur an Wochenenden nachgehe.  Hierbei geht es um den Minijob.

Ich erhalte einen Stundenlohn. Dieser wird am Monatsanfang bzw. Monatsende ausgezahlt. 

Bei der Anstellung wurde mir gesagt sofern ich unentschuldigt (ohne Krankenschein) einen Job in letzter Minute absage, müsste ich eine Art Strafgeld bezahlen. Die Höhe wurde nicht genannt. Kam mir etwas spanisch vor allerdings, da ich eh nur Fehle wenn ich einen Krankenschein habe, habe ich mir nichts dabei gedacht. Vor einigen Tagen habe ich sowohl an einem Samstag also auch an einem Sonntag je einen Einsatz gehabt. Den am Samstag habe ich voll durchgearbeitet den am Sonntag konnte ich nicht angehen da ich wegen Kreuzschmerzen im Bett bleiben musste. 

Ich habe mich zwar bei dem Teamleiter/Vorarbeiter vor Ort abgemeldet. Habe mir aber am Sonntag keinen Krankenschein schreiben lassen (war nicht beim Notdienst). Am Montag ging es mir wieder besser und ich war bei meinem Hauptarbeitgeber (Vollzeitstelle) arbeiten. Ich wollte am gleichen Tag (Montag) einen Termin bei meinem Hausarzt haben, allerdings war dieser bereits ausgebucht. Am Dienstag habe ich dann einen Termin bekommen allerdings, hat Sie mir für das Wochenende rückwirkend keinen Krankenschein ausgeschrieben. Sie meinte es ginge rechtlich nicht. Also habe ich bei dem Minijob-Arbeitgeber angerufen und die Info weiter gegeben dass ich keinen Krankenschein einreichen kann, und ob der Tag nicht per Urlaubstag oder ähnliches abgegolten werden könne. Mir wurde gesagt dass dies nicht gehen würde. Und ich eine Art "Strafgeld" zahlen müsste die Höhe wäre ca. 75€. Ich hielt das erst einmal für ein Scherz. Begründet wurde das "Strafgeld" damit dass ein Ersatzmitarbeiter das Unternehmen mehr kosten würde. 

Ich habe den Arbeitsvertrag gecheckt, In dem Vertrag steht dass die Firma unverzüglich informiert werden muss, wenn man von Arbeitsplatz wegbleibt (Krankheit). 

So nun ist die Lohnabrechnung da, allerdings wurden mir für den Fehltag 75€ abgezogen. Mein Rechtsgefühl sagt mir dass dies nicht ganz richtig sein kann. Der Arbeitgeber hätte hierbei wenn überhaupt die Möglichkeit eine Fristlosen Kündigung auszusprechen oder eine schriftliche Mahnung zu übergeben. Die Fristlose Kündigung könnte der Arbeitgeber auch wahrnehmen da wir uns noch in der Probezeit befinden. 

Normalerweise würde ich sagen der Arbeitgeber darf mir das Geld nicht vom Lohn abziehen. Bei dem Streitwert von ca. 75€ würde ich aber auch nur ungern einen Anwalt einschalten. Zumal ich nicht weiß wer die Kosten für den Anwalt tragen würde und ich noch weiter beschäftigt bleiben will/muss :-).

Was ist euch dazu bekannt. 

P.S. Im Vertrag steht bei bei einem Streitfall ist ein Gespräch mit einem Mediator zu führen. Was heisst das? 

Wir würdet ihr vorgehen? Ich würde nur ungern auf das Geld verzichten.

...zur Frage

Krankmeldung Rückwirkend wegen Unfall?

Ich bin heute die Treppen ausgerutscht und mir den Rücken verletzt, im Krankenhaus habe ich keine Krankmeldung bekommen und in der Notfallpraxis ebenfalls nicht. Ich brauche diese für Sa. und So., denn am Montag kann ich erst zu meinem Hausarzt. Was kann ich tun?

...zur Frage

Brauch ich ein ärztliches Attest oder reicht eine krankmeldung meiner Eltern fürs Schulpraktikum?

Gehe heute das 4 mal zu meinen Schulpraktikum in den Kindergarten. Ich merke aber das ich krank werde, und weil das bei mir sehr Schnell ausufern Kann, würde ich heute ungern gehen, weil es ja auch anstrengend im Kindergarten ist ich habe starke Halsschmerzen und will weder jemand anstecken noch das es schlimmer wird. Uns wurde gesagt das wenn wir krank sind,wir ein Krankenschein brauchen,denn im Betrieb abgeben und eine Kopie in der Schule. Meine Frage nun: reicht eine krankmeldung von meinen Eltern aus oder muss ich extra zum Arzt? Ich weiß nur nicht ob der Arzt mir ne Krankschreibung gibt für "nur"halsschmerzen. (Ich denke das ich es mir bei ein der Kinder eingefangen hab, beim nase putzen oder wo sie mit mir geredet haben und mich vielleicht etwas angespuckt haben(bin bei 2 jährigen) )

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?