Krankenschein ist noch nie bei der Krankenkasse gelandet! Folgen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Manche Ärzte schicken auch den Krankenschein selber an die Krankenkasse. Ich habe das selber auch noch nicht oft gemacht nur wenn er mir Persönlich in die Hand gedrückt wurde.

Wenn es um eine Lohnfortzahlung des AG gehen würde, und im Anschluss an die Auszahlung von Krankengeld seitens der Krankenkasse, dann brauchen die die AU-Bescheinigungen als Nachweis der Krankheitsdauer, um ein KG auszahlen zu können.

es waren aber immer nur kurze tage. also ich kam noch nie in die bedrängnis, wegen krankheit über 6 wochen eine lohnfortzahlung anzustreben. was ist nun mit den kurzen arbeitsausfällen von etwa 5 tagen wegen einer grippe?

0
@magda77

Nichts, wenn diese Bescheingungen nicht ankommen, ist das undramatisch. Aber es ist tatsächlich besser, alle Scheine einzusenden, denn man weiß ja nie, was sich noch entwickeln kann und Du könntest arge Probleme kriegen, wenn die nicht rechtzeitig da waren bei längerer AU.

0
@KalalaKa636

ok, aber es dreht sich wirklich nur um die längere au? sorry, aber ab wann ist es eine längere au? ab der nötigen lohnfortzahlung?

0
@magda77

Der AG zahlt in der Regel sechs Wochen, danach tritt die Krankenkasse auf den Plan. Und sechs Wochen können ganz schön schnell rum sein.

0
@KalalaKa636

ok, dann kann ich also später beruhigt zu bett gehen? ich werde in zukunft - auch wenn es nur 2 tage sind - den schein abgeben. danke!

0
@magda77

Brauchst Dir keine grauen Haare wachsen lassen! Liebe Grüße, K.

0

Was möchtest Du wissen?