krankenschein in der probezeit muss ich angst haben gekündigt zu werden?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Da ist schon all das "Gute" unserer Zeit; befristeter Vertrag und über die Laufzeit "Probezeit" das ist NONSENS; wie Hartz IV ... 400 Euro-Job?

Nun es wurde die AU- Bestätigung mit dem Krankenschein verwechselt! nehme ich an? Falls es die gelbe AU Bescheinigung ist? besteht die VERPFLICHTUNG diese UNVERZÜGLICH max. 3 Tage (innerhalb der Werk-Tage) dem Arbeitgeber vorzulegen! und alles zu tun um GESUND zu werden!

MfG NoNonsens

PS.: kündigt der Arbeitgeber ist die Klage vor dem Arbeits- und Sozialgericht kostenfrei! und der Arbeitgeber war es nicht wert!

In der Probezeit kannst du sowieso jederzeit auch ohne Grund gekündigt werden. Bei einer Krankheit ...
Es gibt fiese Firmen, die das dann grundsätzlich tun (oft darfst du dann nach der Krankheit nochmals mit einer neuen Probezeit anfangen).
Eine normale Firma wird das aber in der Regel nicht tun, wenn nicht gerade ersichtlich ist oder der Verdacht besteht, dass die Krankheit ein Blaumachen ist.

  1. ist die Frage, ob so etwas überhaupt zulässig ist,einen beer fristeten Vertrag über die gesamte Zeit als Probezeit auszuschreiben.
  2. Wenn Du bisher gut gearbeiet hast und nicht schon zum x-ten mal krankgeschrieben bist und du die Krankmeldung spätestens am 3. Werktag bei Deinem Arbeitsgeber vorgelegt hast, warum sollte man dir kündigen.Es heißt immer wegen Krankheit darf niemandem gekündigt werden. Wenn man dich los werden will, wird man sagen, dass durch dein Fehlen der betriebliche Ablauf gestört ist und dann darf sowieso. Außerdem in der probezeit kann man zu jeder Zeit gekündigt werden.

Mein Rat: Setze Deine Gesundheit nicht aufs Spiel. Gesundheit ist das wichtigste gut da wir haben!

Nein nein krank war ich bis jetzt noch nicht wäre das erste mal trotzdem macht es mir sorgen :(

0

Kommt auf den Betrieb drauf an wie der das sieht. Bist du natürlich öfters krank dann wird sich dein Chef schon überlegen ob er dich übernimmt oder nicht. Aber wenn du jetzt schon daran denkst krank zu werden .... na ich weiß nicht!! Kannst ja mal in die Apotheke oder zum Arzt gehen und dir was geben lassen das es garnicht soweit kommt das du krank wirst.

entschuldigung hatte ich vergessen zu erwähnen medis aus der apotheke nehme ich bereits nur wirken sie leider nicht so es wird und wird einfach nicht besser und jetzt habe ich wie gesagt gemerkt das ich zwischen durch noch ohrenschmerzen dabei kriege da hab ich natürlich angst das es schlimmer wird :(

0

In der Probezeit braucht der Chef keinen wirklichen Grund haben dich zu Kündigen.

Wenn die Ohrenschmerzen stärker werden und du wirklich nicht mehr arbeiten kannst, würde ich jedoch zu dem Arzt gehen. Denn Gesundheit bleibt immer an erste Stelle.

Aufgrund einer Krankschreibung wirst du sicher nicht gekündigt. Natürlich kann es sein, dass man irgendeinen anderen Grund vorschiebt, weil's irgendwem nicht passt, aber wenn du dich bisher vernünftig angestellt hast, wird das auch nicht vorkommen.

Natürlich ist es ungünstig, ich sag ja immer, die beste Krankheit taugt nichts. Aber wenn Du krank bist, ist es unverantwortlich, wenn Du dann arbeitest, Dich und unter Umständen andere noch in Gefahr bringst. Denn zum Beispiel ist eine Grippe gleichzusetzen wie volltrunken. Total verzögert Reaktionszeiten usw. und das kann ja auch nicht im Interesse Deines Arbeitgebers sein, oder? Und Dein Arzt wird Dich ja auch nicht einfach so krankschreiben.

Üble Situation für dich!!!!!

Ja, die können dich wegen Krankheit kündigen - in der Probezeit ohnehin, sogar ohne Begründung.

Aber deine Gesundheit sollte dir auch sehr viel wert sein....

Geh zum Arzt. Er soll versuchen, dir etwas zu geben, was dann auch hilft - ohne dich krankschreiben zu müssen.

Aber wenns sein muss, muss es sein.

Du hast nur 1 Leben !!!

Was möchtest Du wissen?