Krankenschein - darf ich einen anderen Arzttermin wahrnehmen,der mit dem KS nichts zu tun hat?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

soweit ich weiß, darf man, wenn man krankgeschrieben ist, alles tun, was die Krankheit nicht verschlimmert. Einer, der Grippe hat, darf ja trotzdem sein Essen einkaufen gehen. Ich nehme mal ein, daß Dein nächster Arzttermin auch einen richtigen Grund hat und nicht nur so zum Spaß ist, weshalb Du ihn auch wahrnehmen können solltest - von der Krankenkasse aus gesehen. Die BG würde davon - glaube ich - gar nichts erfahren, wenn das mit Deiner Knie-Unfallgeschichte nichts zu tun hat, es geht sie einfach nichts an. Deinen Arbeitgeber geht das auch nichts an, wenn Du zum Arzt gehst. Und was sollte dir schon unterwegs passieren? Es könnte Dir genauso was in Deiner wohnung passieren, das ist wirklich völlig egal, solange Du nichts provozierst

Du darfst alles machen, solange es einer bealdigen Genesung nicht im Wege steht! Wärest Du jetzt aber wegen etwas krank, was eine dringende Bettruhe erfordert, so wäre eine so weite Reise nicht förderlich - Termin sollte dann verschoben werden!

Wenn du Erkrankungsbedingt nicht voll Fahrtauglich bist, riskierst Du großen Ärger, wenn mal was passiert. Warum kann nicht jemand anders fahren? Ansonsten heisst deine Krankschreibung nur, dass du in der gewissen Zeit nachweislich an deinem Arbeitsplatz nicht einsetzbar bist. Also kannst durchaus alles machen, was dir deine Gesundheit bzw Erkrankung und der gesunde Menschenverstand erlauben. KK, BG oder Arbeitgeber haben damit nichts zu tun.

''Warum kann nicht jemand anders fahren?''

Das tut doch jemand anderes.

Zitat: ''Wir fahren mit drei Leuten dort hin und ich selbst müsste nicht fahren''

0
@bitmap

Dann habe ich doch das "nicht" wohl übersehen. Danke bitmap!

0

@Hallo Indy. Frage(Marc76):Wir fahren mit drei Leuten dort hin und ich selbst müsste nicht fahren (das Fahren könnte mein Knie beeinträchtigen). Darf ich diesen Termin wahrnehmen?Oder könnte ich Ärger mit der BG... Damit steht Deine Antwort nicht in Einklang.

0
@herlich

Du darfst hinfahren (aber nicht als Fahrer), ohne negative Konsequenzen befürchten zu müssen.

0

Krankenschein an Krankenkasse oder Berufsgenossenschaft

Hallo , ich hatte am donnerstag einen Arbeitsunfall, (ausgerutscht bei Glatteis auf dem Betriebsgelände). Wurde auch Krank geschrieben. Eine Meldung geht an den Arbeitgeber, ist klar, nun aber zum zweiten Zettel. Muss ich den an die Krankenkasse schicken, oder zur Berufsgenossenschaft. Die Berufsgenossenschafft hat aber die >Meldung schon durch den Antrag (Formular) meim Notfallarzt erhalten. Muss ich den Krankenschein jetzt noch mal schicken, wenn ja , dann meine Frage zur KK oder zur BG?

habt schon mal vielen Dank

...zur Frage

ALGII: Darf ich einen Arzttermin in einem anderen Bundesland wahrnehmen?

Hallo, mein Jobcenter hat mich für zwei Termine an einem Freitag eingeladen. An diesem Tag habe ich allerdings einen sehr wichtigen und lange ersehnten Arzttermin in einem anderen Bundesland.

Kann ich den Termin wahrnehmen ohne Sanktionen fürchten zu müssen? Eine Krankschreibung liegt vor...

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Krankenstand und Arzttermin

Bin 1 Tag im Krankenstand und habe am späten Nachmittag etwas entfernt einen Akkupunktur-Termin. Darf ich den wahrnehmen? Mein Bekanntenkreis meint ja, weil Arzt.

...zur Frage

Wird ein Taxi von der Arge übernommen?

Ich hatte einen Arbeitsunfall mit Beinbruch bei meinem Minijob. Hab die Krankmeldungen bei der Arge immer eingereicht. Jetzt bekam ich einen Brief das AU Bescheinigungen nicht ausreichen, um einen Meldetermin bei der Arge nicht wahrzunehmen. Ich darf den Fuss aber garnicht belasten und bekomme von der BG die Taxifahrten zum Klinkum bezahlt weil ich weder Bus noch Auto fahren kann. Kann ich von der Arge jetzt verlangen das die mir im voraus eine Kostendeckung für die Taxikosten zusagen ?

...zur Frage

mit krankenschein zum freund, und etwas unternehmen ja oder nein?

hallo, ich habe mal eine frage ich habe seit heut einen krankenschein zwecks arbeitsunfall und trage nun am arm bzw handgelenk einen gips. darf ich trotzdem zu meinen freund mit übernachtung der etwa knapp 20km weit weg vo mir wohnt gehen oder nicht. und da wir freikarten für den zirkus haben wollte ich noch fragen ob ich trotzdem dort hin darf da ich nicht zur bettruhe verordnet wurde danke

...zur Frage

Darf ich meine Praktische Prüfung mit Bargeld zahlen?

Heute in der praktischen Prüfung im Auto wurde mir vom Tüv gesagt, ich hätte die Rechnung nicht bezahlt. Diese habe ich meines Wissens nach nie bekommen, angeblich stand sie auf dem Zettel für die Theorie Prüfung, allerdings hab ich diesen nicht mehr. Ich würde diesen nochmal anfordern um mich zu vergewissern. Nun sagte ich dies ist kein Problem da ich es passend bar dabei hätte.

Da hat er mir gesagt ich kann diese Std. nicht wahrnehmen da ich es nur überweisen kann und ihm nicht persönlich bar bezahlen kann. Er hat mich zum TÜV geschickt und gesagt eventuell kann ich heute doch noch fahren. Habe dann beim TÜV die Rechnung beglichen und ruf ihn an, er sagte mir es geht wohl doch nicht mehr.

Dies hat mich leicht verwundert da nachdem ich das Auto verlassen hab direkt der nächste Prüfling ankam, der war wohl ne Std zu früh da, aber demnach hättte ja danach Zeit da sein müssen.

Nun sieht es allerdings so aus dass ich heute nur die Std. beglichen habe, in der er mich weggeschickt hat, was ich äuserst dreist finde. Denn ich zahle ja jetzt für eine Leistung die nie vollbracht wurde. Ist das überhaupt rechtens? Vorallem die Begründung Bargeld kann er nicht annehmen da er ja nicht mit so viel Geld!(90€) rumlaufen könnte.

Ich sehe das als Machtmissbrauch an und denke mir da ich das Geld dabei hatte, müsste er mich eigentlich nicht wegschicken, vorallem kann ich es nicht einsehen es jetzt nochmal zu zahlen da er ja keine Leistung erbracht hat.

Kann ich dagegen klagen? und würde mir geholfen werden bei der Klage da ich momentan arbeitslos bin?

Fühle mich leicht verarscht und weiß nicht wie ich mich gegen soetwas wehren könnte. Aber wahrscheinlich ist es als einfacher Bürger schwierig sich gegen soetwas wie den TÜV zu wehren, früher war es so erst die Ware dann das Geld.. in diesem Falle halt Dienstleistung, echt traurig dass das so nicht mehr funktioniert. Viel schlimmer noch heutzutage zahlt man anscheinend die teuren Leute ja auch noch für nichtgeleistete Leistungen. Schwierig für mich einzusehen, als erst kürzlich arbeitslos gewordener Mensch der versucht sein letztes Geld für den Führerschein auszugeben um eine eventuell weiter entfernte Arbeitsstelle demnächst wahrnehmen zu können...

Was dazu kommt dass ich die nächste Prüfung wahrscheinlich erst nächstes Jahr machen kann und die letzten 3 Tage extra noch übungsstundne gemacht habe um für heute Topfit zu sein.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig unter die Arme greifen, ich frage mich einfach ob er das darf...

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?