Krankenschein an Krankenkasse!

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Knallhart gesagt: Dein Arbeitgeber unterstellt dir Mauscheleien mit den gelben Scheinen! Und deswegen hat er wohl mit deiner Krankenkasse die AU-Zeiten abgleichen wollen... die Kasse konnte keine Zeiten bestätigen, da du die Durchschläge nicht eingeschickt hast.

In die Arztakten kann und darf keine Kasse Einblick nehmen. Also geh zum Arzt, erklär ihm deine Schusseligkeit und lass dir Duplikate ausstellen, die du der Kasse einreichst.

Sonst wird dein Arbeitgeber die Fehlzeiten als unentschuldigt ansehen und in den tagen dann keine Lohnfortzahlung vornehmen, sprich, einen Teild es (bereits gezahlten) Lohns von dir zurückfordern. Völlig zu Recht übrigens... denn du bist verpflichtet, eine Krankmeldung ebenso bei der Kasse einzureichen wie bei der Firma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nicht länger als 6 Wochen krank bist und somit keinen Anspruch auf Krankengeld hast, ist der Arbeitgeber zur Weiterzahlung des Gehaltes verpflichtet. Erstattungen von Seiten der Krankenkassen gibt es meines Wissens nach in diesem Zeitraum nicht. (Falls Du Atteste meinst)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keine Krankenscheine mehr. Es gibt nur noch diese Chip-Karten. Oder meintest Du Krankmeldungen? Die hast Du dann aber nicht mehr, weil Du einen Durchschlag beim Arbeitgeber abgeben musst und einen bei Deiner Krankenkasse. Am Besten ist es, wenn Du mit Deiner Krankenkasse Kontakt aufnimmst und bei denen nachfragst, was Du tun sollst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von steffihamm
03.04.2010, 11:15

Ja genau das ist es! Ich habe diese durchschrift nicht mehr! Aber mein Arzt hat doch in seiner Akte alles stehen! Die Krankenkasse muss das auch in ihren Abrechnungen sehen oder nicht?

0

Heute gibt es doch gar keine Krankenscheine mehr, sondern man hat eine Versichertenkarte......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hummm
03.04.2010, 11:10

Oder meinst du Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen? Die muss man allerdings SOFORT an die Kasse schicken. Der Arbeitgeber ist nur verpflichtet den Lohn fortzuzahlen, wenn eine entsprechende Bescheinigung vorliegt. Er kann an der Echtheit zweifeln, wenn die Kasse kein Original vorliegen hat.

0

Was möchtest Du wissen?