Krankenpflege - was tun bei Fußschmerzen?

4 Antworten

das wird wahrscheinlich von dem ungewohnten vielen stehen und laufen sein. vielleicht hast du auch nur die falschen schuhe an. geh aber am besten zum orthpäden der kann die dabei am besten helfen

Wenn dir nach 4 Stunden die Beine schon weh tun würd ich nicht die ganze zeit am Pc sitzen sondern auch so mal laufen ... sry aber das ist nunmal normale Arbeit. Wenn du allerdings Probleme mit den Füßen hast, frag ich mich warum du nicht einfach mal zum Arzt gehst? Sorry aber iwi ist das hier Fehl am Platz.

hast du keine gesundheitsschuhe an? musst vielleicht mal zum orthopäden.

Folge-Visum wenn aus Afrika kommend, bereits als Au-Pair tätig?

Folge-Visum nötig, wenn aus Afrika kommend, bereits als Au-Pair in Deutschland tätig?

Wenn man aus Afrika (z.B. Mali, Togo) nach Deutschland (Europa) kommt, bereits ein Visum als Au-Pair hat: Unseres Wissens nach bekommt man ein Folgevisum recht einfach, wenn man z.B. eine Ausbildung in einem extremen Mangelberuf anstrebt. z.B. Krankenpflege, Altenpflege. Es fragt sich nur, so hat man es mir übermittelt, ob man ein Folgevisum auch bekommt, wenn man zuerst eine Art "freiwilliges soziales Jahr" davor schalten möchte, u.a. um die Sprache besser, noch besser, zu erlernen, ehe man dann in eine "ernste" Ausbildung obiger Art einsteigt. Jemand eigene Erfahrungen in diesem Bereich?

...zur Frage

Wie teuer freiwilliges soziales Jahr im Ausland?

Hallihallo,

mich interessiert mal, wie viel ihr für euer soziales Jahr im Ausland bezahlen musstet, ich lese die ganze zeit immer nur von teuer, aber was heißt denn "teuer" in dem Zusammenhang?

Liebe Grüße Freddy

...zur Frage

höllische Fußschmerzen während und nach Arbeit. Kann mir bitte jemand helfen :-(?

Ich arbeite bis zu 10 std in einem Schuhgeschäft . Bis zu 3. Stunde geht es. abrr danach fangen meine Füße so krass an den Fersen weh zu tun , dass ich es nicht in Worte fassen kann. Ich gehe öfter heimlich in den Lager, nur um 1 min zu sitzen . Ich ertrage es nicht mehr . Jeder Tag ist für mich eine Qual . Wenn ich zu Hause ankomme , schmerzen meine Füße noch Stunden, sogar wenn ich schon liege .. Ist es normal ? Hat das jeder arbeitende Mensch? Ich war einmal beim Orthopäden, der meint er hätte keine Lösung für mein Problem , da er nicht weiß was ich hätte. Ein Plattfuß sei es nicht . Er hat mir Einlagen gegeben , aber die sind für mich nutzlos. Bitte weiß jemand was es sein kann. Ich grübel schon jetzt vor meinem nächsten Arbeitstag

...zur Frage

Ist das Gefühl von „echter/guter“ Liebe?

Hey :)
Vorne weg entschuldige ich mich für die etwas seltsame Frage; mir ist nur keine bessere Beschreibung eingefallen.

Gestern war ich mit ein paar Freunden aufm Volksfest. Mit dabei war auch das Mädchen in das ich mich im Laufe der Zeit verliebt habe. Die komplette Vorgeschichte lasse ich ab der Stelle aus, da sie für die Frage nicht weiter relevant ist.
Es war also gestern ziemlich lustig und wir hatten viel Spaß. Unsere Gruppe hat sich mit der Zeit allerdings langsam aufgelöst, bis nur noch ich und sie am Schluss übrig blieben. Wir hatten dann noch ca. eine halbe Stunde zwischen „Ende der Fete“ und dem Moment wo sie von ihrer Mama per Auto abgeholt wurde. Mal ganz davon abgesehen dass ich diese ganze halbe Stunde gerne in ne Dauerzeitschleife gepackt hätte, ist folgendes passiert: Ich hab ihr aus’m Urlaub (Irland) einen Schlüsselanhänger mitgebracht. Eigentlich nichts allzu besonders, n grünes Kleeblatt für 4€ oder so. Allerdings hab ich mir schon was dabei gedacht, da sie an ihrem Schlüssel nur Dinge aus den Ländern dran hat wo sie seit sie 15 ist überall war. Da müssten also Ägypten, Berlin, Irland und Venedig dranhängen. Der Irland-Anhänger fehlte aber aus Grund X. Bevor ich weggefahren bin haben wir über des Thema auch kurz geredet, allerdings kam von ihr nie die Aufforderung dass ich ihr was mitbringen soll, es ging quasi alles alleine von mir aus.

So ... lange Rede, kurzer Sinn: ich hab ihr
gestern also diesen Anhänger geschenkt und hatte keine Ahnung wie gewaltig dieser 4-Euro-Anhänger einschlägt. Sie hat sich mega drüber gefreut und so offenkundig ehrlich. Was aber auch mega eingeschlagen hat, war ihre Reaktion bei mir. Dass sie sich so gefreut hat, fand ich so ewig süß und ich hab mich selber so unglaublich drüber gefreut, weil sie so mega-ehrlich glücklich über diesen Anhänger war. Das war ungefähr der schönste Moment meines Lebens und ich hab mich selber so glücklich gefühlt, weil sie sich so gefreut hat. In diesem Moment hatte ich zum ersten Mal das Gefühl, dass sie die eine ist. Fühlt sich so echte/gute Liebe an? Bisher tat bei mir Liebe immer nur weh und das war das erste Mal wo es sich gut anfüllte jemanden bzw. sie zu lieben.

Wir standen dann noch da, haben uns angeschaut, gedrückt und irgendwann war ihre Mama dann da. Ich hab ihr zum Abschied noch n Bussi gegeben und dann war sie weg.
Wir sind leider noch nicht zusammen. Ich hatte noch nie wirklich ne Freundin, weis nicht wie ich diesen letzten Schritt ins Ziel gehe und hab Unterbewusst vllt sogar n bissl Angst davor. Angst dass kaputt zu machen, was ich bis hier her erreich habe (aber dazu könnte ich ja schon fast wieder ne Neue Frage verfassen).

Ich hoffe ihr konntet mir einigermaßen folgen. Ich bin nicht besonders gut darin meine Gefühle in Worte zu fassen, weder verbal noch schriftlich ...

P.S. Ich bin 20, sie ist 18😊

...zur Frage

Schule Ausbildung Leben?

Guten Abend!

Zu meiner Person: Ich bin männlich, 20 Jahre alt und Auszubildender im kaufmännischen Bereich.

Ich habe jedoch folgendes Problem:

Nachdem ich die 12. Klasse des Gymnasiums verlassen habe, um seit letztem Jahr Anfang August eine kaufmännische Ausbildung zu starten, geht es mir innerlich ziemlich dreckig.

In erster Linie habe ich diese Ausbildung angefangen, um den praktischen Teil meiner Fachhochschulreife zu erwerben. Den bekommt man hier in Hessen, wenn man für ein Jahr ein Freiwilliges Soziales Jahr, Praktikum oder halt eine Ausbildung absolviert. Zum 01.08.2018 würde ich dann mein komplettes Fachabi ausgestellt bekommen. (Den schulischen Teil habe ich bereits)

Jetzt ist es aber so, dass mein Ausbildungsbetrieb 50 km von meinem Wohnort entfernt ist und ich dort jeden Tag mit öffentlichen Verkehrsmitteln ca. 4 h hin und zurückreise. Die Arbeit dort ist ziemlich lasch (bin unterfordert), meine Ausbildungsvergütung ist niedrig, und ich war am Anfang so naiv und hab mehrmals die Berufsschule geschwänzt, weil ich kein Bock hatte. Dazu hat mir meine Vorgesetzte im Laufe der Zeit 2 Abmahnungen vorgelegt. Nun ist es auch so gewesen, dass ich teils echt unkonzentriert, müde und etwas demotiviert auf der Arbeit gewirkt habe. Gleichzeitig haben sich durch Komplikationen im Schienenpersonenverkehr und familliären Problemen meine Arbeitszeiten dort minimiert. Manchmal wurde ich auch früher rausgeschmissen. Die An- und Abfahrtzeiten dorthin sind miserabel. Nehme ich den frühsten und den spätesten Zug, habe ich trotzdem 20 min minus. Das versuche ich bei Gelegenheit mit dem Auto meines Vaters auszugleichen.

Jetzt ist es soweit gekommen, dass ich einen Aufhebungsvertrag unterzeichnet habe. Mein Ausbildungsverhältnis wird zum 31.07.2018 gekündigt. (Da hab ich dann auch mein komplettes Fachabi) Ich hab das auch schon alles bei der Agentur für Arbeit gemeldet. Die haben mir weitere Vermittlungsvorschläge für den kaufmännischen Bereich gegeben. Mein größtes Problem jedoch ist, dass ich gar nicht so richtig weiß, was ich will im Leben. Ich mache sehr viel Sport und lege viel Wert auf einen gesunden Lebensstil, was aber durch meine Ausbildung extrem eingeschränkt wird. Ich reiße mir dort bis Ende Juli noch den Arsch auf. (Heute wieder) Außerdem versuche ich jetzt noch mein bestes in der Berufsschule zu geben. Zur Arbeit: Die Arbeit geht voll klar, nur erfüllt sie mich nicht. Der ganze Wirtschaftskram ist öde, aber in Ordnung. Ich brauch irgendetwas anderes im Leben. Wie soll ich jetzt vorgehen???

Ich weiß, dass ich mal selbständig werden muss und aus dem Elternhaus raus muss. Nur werden mir ständig Steine in den Weg gelegt. Zum Kotzen!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?