Krankenkassewechsel

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wenn zwischen den beiden Beschäftigungen im Juli und August mindestens ein Tag ohne Arbeitgeber liegt (und man in dieser Lücke weder Arbeitslosengeld noch Arbeitslosengeld II bekommt), kann man zum Beginn der Augustbeschäftigung die neue Krankenkasse völlig frei wählen (wichtig ist, dass der neue Arbeitgeber eine Mitgliedsbescheinigung der neuen Krankenkasse bekommt, am besten** vor** dem Beschäftigungsbeginn). Maßgebend in Bezug auf die Lücke sind aber nicht die Arbeitstage, sondern die bezahlten Tage (laut Vertrag).

Liste aller Krankenkassen:

.gkv-spitzenverband.de/krankenversicherung/krankenversicherunggrundprinzipien/allegesetzlichenkrankenkassen/allegesetzlichen_krankenkassen.jsp

Falls es keine Lücke im Juli/August geben wird, bitte angeben, wann die letzte Lücke genau war.

Grundlage: § 175 SGB V

Gruß

RHW

Laeti117 29.06.2014, 10:12

Danke schön für die Antwort. Mein aktueller Vertrag beendet sich am 29. Juli 2014 und der nächste Vertrag sollte am 1. August beginnen. Ich habe immer noch kein Anspruch auf Arbeitslosengeld I und II.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, kann ich Anfang August meine Krankenkasse wechseln?

Laeti117

0
DerHans 29.06.2014, 11:45
@Laeti117

Damit ist ja ein nahtloses Beschäftigungsverhältnis gegeben. Du bekommst vom jetzigen AG den Juli bezahlt und vom nächsten den August.

0
RHWWW 29.06.2014, 12:51
@DerHans

Wenn man am 30. und 31. Juli keinen Arbeitgeber hat (laut Vertrag!), hat man an diesen beiden Tagen keine Mitgliedschaft bei einer Krankenkasse (aber nach § 19 SGB V einen kostenlosen Leistungsanspruch).

Ab 1.8.2014 kann man sich dann eine neue Krankenkasse frei aussuchen. Die neue Krankenkase am besten jetzt schon kontaktieren. Ganz wichtig ist, dass der Arbeitgeber allerspätestens am 14. August eine Mitgliedsbesheinigung der neuen Kasse vorliegen. Wenn die Bescheinigung z.B. auf dem Postweg verloren geht oder verspätet eingeht, ist man weiter bei der bisherigen Krankekasse versichert (ggf. für neue 18 Monate). Die Bescheinigung am besten persönlich in der Personalabteilung abgeben.

0

für jede Zeit, in der du keinen Arbeitgeber hast, und auch keine Leistungen vom Amt bekommst, kannst du dich freiwillig weiterversichern, auch wenn es sich nur um ein paar Tage handelt. dann beginnt die Bindungsfrist nicht erneut von vorne an zu laufen. da du eine Kassenwechsel willst, rate ich dir deshalb die Beiträge für die Lücke zu zahlen, damit du deine Bindungsfrist erfüllst.

wäre zum Sachverhalt auch gut zu wissen: wie alt bist du? verheiratet?

Laeti117 29.06.2014, 10:17

Danke für Deine Antwort.

Dieses Jahr hatte ich zwei Lücken, für die ich nicht freiwillig versichert war. Nachträglich diese Lücken bezahlen geht nicht, oder?

Mein Vertrag beendet sich am 29 Juli 2014 und der neue Vertrag sollte am 1. August 2014 beginnen. Eine Lücke kommt also schon wieder. Für diese Lücke sollte ich mich freiwillig versichern?

Ich bin 27 Jahre alt und lebe mit meinem Freund zusammen aber ich bin nicht verheiratet.

Laeti117

0

Was möchtest Du wissen?