Krankenkassenzahlungen ab 6 Wochen auch wenn ich in der Krankheit gekündigt wurde

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

wann hat die Beschäftigung begonnen? Seit wann besteht jetzt Arbeitsunfähigkeit?

Geht es um eine gesetzliche Krankenkasse oder um eine private Krankenversicherung?

Wurden in den letzten 24 Monaten mindestens 12 Monate Arbeitslosenversicherungsbeiträge gezahlt?

Bruttoverdienst über oder unter 450 Euro monatlich?

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es interessiert niemanden, warum du krank bist oder welche Krankheit du hast. Wenn dein AG dich gekündigt hat, endet dort die Lohnfortzahlung nach der 6. Woche deiner Krankschreibung bzw. zum Kündigungstermin, sofern die 6 Wochen dann noch nicht voll waren. Danach beziehst du Leistungen von der ARGE, aber NUR DANN, wenn du dich arbeitslos meldest! Es gibt nach deinem Kündigungstermin logischerweise keine Lohnfortzahlung der Krankenkasse mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
latrice64 27.03.2014, 16:44

Vielen Dank für die Antwort, so hab ich das auch gesehen. Wenn ich Anspruch auf Geld haben will, dann muss ich mich schon arbeitslos melden, erst recht, wenn ich seit dem 01.03. keine Krankmeldung mehr abgegebn habe! Wollte nur wissen ob ich da falsch liege oder nicht. Danke

0

Was möchtest Du wissen?