Krankenkassenbeitrag - Übernahme

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

wenn die ganze Familie Alg II bezieht, übernimmt das Jobcenter ab dem 23. Geburtstag die Krankenkassenbeiträge. Wenn die Mutter kein Alg II mehr bezieht, wird auch die Beitragszahlung für den Sohn eingestellt.

Bei den anderen Fragestellern hier im Forunm haben die Eltern kein Alg II bezogen.

Bei Schülern oder Studenten endet die kostenlose Familienversicherung übrigens erst mit dem 25. Geburtstag.

Vielleicht interessant:

http://www.patenmodell.de/arbeitsuchende/informationen/

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Wenn Du mit 23 bei der Mutter wohnst, bildet Ihr eine Bedarfsgemeinschaft. Bekommt Ihr Leistungen, wird auch bei Bedarf die Krankenversicherung übernommen. Bekommt Ihr keine Leistungen (z.B. weil die Mutter gut verdient), müsst Ihr die Versicherungsbeiträge selbst aufbringen. Nur, wenn Ihr dadurch wieder in die Bedürftigkeit fallen würdet, werden die Beiträge dann noch übernommen.

Bis zum 25 Lebensjahr bist Du Familienversichert. ( Meine KK hatte mir dies auch letztens mitgeteilt)

Den Umständen entsprechend aber nur bis 23

0

natürlich kanst und mußt du dich selbst versichern, das übernimmt dann auch das Jobcenter, mußt dir nur eine Krankenkasse suchen dich da anmelden und das übernimt dan die Arge!!!

Na klar werden die Übernommen ,

Dachte ich bisher auch immer, nur irgendwie lese ich dauernd wo, dass man unter 25 kein Anrecht auf Leistungen hat oder ab 23 prinzipiell selbst zahlen muss

0
@Letterschming

Unter 25 hast du kein Anrecht auf eine eigene Wohnung ( also was ganz anders) und bekommst nicht den vollen Regelsatz, also was ganz anderes, hat mit der Krankenversicherung nciht wirklich was zu tun. Denn auch füür dich bekommt deine Ma ja einen Bestimmten Satz ( 80% vom Regelsatz) vom Jobcenter.

0

Was möchtest Du wissen?