Krankenkassenbeitrag

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hausfrauen, die nicht versichert sind, können in die Familien-Versicherung in der KV Und dieses gilt auch umgekehrt, wenn der Mann zu Hause und die Frau arbeitet. Sie muß es beantragen. Allerdings bei einem vers.pflichten Einkommen von 500,00 Euro noch Anspruch auf Familienversicherung geltent machen, stinkt zum Himmel. Da kann sich der Arbeitgeber Ihrer Frau auf eine zeitnahe Betriebsprüfung durch den RV-Träger freuen. Geh zur Barmer, DAK oder AOK und zahl Deine 150, Eur, dann ist alles sauber..........

markus0199 11.08.2008, 17:44

würde gerne die 150 euro bez. bin seit 44 Jahren unterbrechungslos bei der dak versichert,fürchte aber das die abfindung mit der ich 7 Jahre bis zur rente leben muss angerechnet wird. hast du erfahrung hinsichtlich der anrechnungsfähig der abfindung

0

Wenn die Ehefrau pflichtversichert über ihre Erwerbstätigkeit ist, kannst Du -soweit keine vorrangige eigene Pflichtversicherung existiert- kostenlos als Familienmitglied in die Versicherung deiner Ehefrau aufgenommen werden. Kostet nur eine Unterschrift auf dem Familienfragebogen der Krankenkasse.

In keinem Fall würd es riskieren óhne KV zu sein. ES gibt doch die Möglichkeit der Familienversicherung über deine Frau.

Du bist Familienversichert, muß Deine Frau beantragen. Sonst kannst Du Dich freiwillig versichern, kostet ca. 150€ im Monat. L.G.

markus0199 10.08.2008, 21:38

trotz 400 oder 500 euro-job meiner ehefrau mitversicherung? ist das sicher? wäre sehr erleichtert

0
Tonica 10.08.2008, 21:42
@markus0199

Wenn Sie sozialversicherungspflichtig beschäftigt ist, ja auf jeden Fall. Ich verdiene auch nicht mehr und meine Kinder sind alle über mich versichert. L.G.

0

gebe schnell die Abfindung aus, fahre z.B. auf die Malediven :-)) und du hast dann auch wieder Anspruch auf hartz 4

Was möchtest Du wissen?