Krankenkassenauskunft (gesetzlich) vor Abschluss einer privaten Berufsunfähigkeitsversicherung

4 Antworten

Hallo, aus der Erfahrung raus, war die Abfrage der abgerechneten Leistungen der Ärzte bei der Krankenversicherung die bessere Lösung, wenn bestimmte Behandlungen in der Vergangenheit waren und der Kunde sich nicht mehr so genau erinnern kann. Diese kann man mit, wenn dadurch nicht "Schlümmes" dokumentiert ist, zum Antrag legen.Grundsätzlich bei der Beantwortung der Fragen Fachausdrücke der Medizin NICHT zu verwenden, ist für den "Leihen" zu empfehlen. Dann soll doch die Versicherung den Arzt anschreiben, wenn sie genaue Bewertungen haben möchten. Der Grad zwischen wahrheitgemäßer Antwort und übertriebener Krankheitsdarstellung ist zu beachten. Nichts verschweigen, aber alles nicht übertrieben darstellen. Ein Versicherungsmakler mit der Erfahrung von Änträgen für BU bei mehreren Anbieter und damit die Kenntnis der Annahmeverhalten, könnte bei entsprechenden Vorerkrankungen vielleicht besser helfen. Viel Glück! constein

Hallo,

in der Tat, Krankenkassen decken immer wieder Behandlungsdiagnosen auf, in dem der Arzt bessere bezahlte Behandlungen abrechnet.

Tip: BU Versicherer suchen die nur 5 Jahreszeiträume in der Gesundheitsprüfung fragen und nach § 119 VVG bei vorvertragliche Anzeigepflicht nach 5 Jahren dich nicht bestrafen, sondern auf Ihr Rücktrittsrecht verzichten, wenn eine nicht bewusste verschwiegene Behandlung nicht angegeben wurde.. Ein guter Makler wird dir dabei helfen, weil er eine höherer Haftung bei der Auswahl eines BU-Versicherers hat.

Beste Grüße

Dickie59

Zur Beantwortung der gesundheitsfragen bei der Antragstellung empfehle ich immer sich vom Hausarzt eine diagnoseliste ausdrucken zu lassen. Wenn du bei Fachärzten oder in Kliniken warst gibt auch von dort arztbriefe und entlassungsberichte. Diese unterlagen solltest du mit zu deinem Vertreter nehmen und sie als zusätzliche Anlagen mit dem Antrag einreichen. Dann kann nichts schief gehen.

Wenn du "problematische" Erkrankungen hattest kann es hilfreich sein erst mal eine anonyme risikovoranfrage zu stellen damit dein Name nicht in die His Datei kommt.

Berufsunfähigkeitsversicherung als Informatiker - sinnvoll?

Hallo. Ich bin IT-Systemadministrator im SAP-Basis-Bereich und häufig bei externen Unternehmen unterwegs. Ich reise viel und arbeite überwiegend in größeren Firmenkomplexen. Grundsätzlich könnte ich also von einer Berufsunfähigkeitsversicherung profitieren: denn ich könnte dann nicht mehr so viel Reisen und müsste vielleicht bie einem schweren Unfall mir Unternehmen suchen, die behindertengerecht eingerichtet sind. Außerdem haeb ich ein überdurchschnittliches Einkommen und daher ienen hohen Lebensstandard.

Aber ich befürchte, dass eine Berufsunfähigkeitsversicherung mir nichts bringen würde, da diese ja nur dann zahlt, wenn man seinen aktuellen Beruf überhaupt nicht mehr ausüben kann. Die BU könnte argumentieren, dass ich ja auch stationär bei einem Unternehmen festangestellt als Administrator weiterarbeiten könnte und daher die STrapazen der alngen Reisen usw. übergehen würde. Damit ein Informatiker nicht mehr arbeiten kann, muss ja echt mal schwer was kaputt sein - Beine oder Rücken reichen da nicht, höchstens bei den Händen und Augen gäb's da vielleicht was - und wenn mir an diesen körperpartien etwas fehlt, brauche ich auhc mein jetziges Einkommen nicht mehr.

Deswegen scheue ich mich bis heute vor dem Abschluss einer solchen Versicherung, da ich Sie in meinem konkreten Fall als herausgeworfenes Geld betrachte. Ich sehe mich nämlich nicht als Handwerker, der täglich an Maschinen arbeitet und daher ein relativ hohes Risiko hat, an den Händen derartig schwer verletzt zu werden, dass er mit den Händen nicht mehr arbeiten kann.

Aber irgendwie würde ich dennoch gerne eine abschließen, weil ich meine Freundin bald heiraten möchte und wer weiß - wenn einmal eine Familie in Aussicht steht - soll diese im Falle meiner Verunfallung abgesichert sein.

Gibt es vielleicht Alternativen, die wahrscheinlicher zahlen als eine BU-Police?

...zur Frage

Berufsunfähigkeitsversicherung ja , nein??

Überlege eine bu abzuschließen diese greift ab 50% Berufsunfähigkeit.
Kostet Mtl: 140,-
Im Fall der Fälle gäbe es Monatl. 1000,- und garantierte 20.000 Eu (mit 67) zurück so oder so .
Je nachdem wie sich alles entwickelt ( die Versicherung arbeitet mit Aktien wenn ich das korrekt verstanden habe ) kann es 50.000 mehr oder weniger drauf zurückgeben , je nachdem ( kann mir allerdings nicht vorstellen dass eine Versicherung mehr bezahlt als sie muss )

Habt ihr eine bu? Habt ihr gute oder schlechte Erfahrungen gemacht ? Lohnt sie sich in unserem Staat so sehr ?

...zur Frage

Darf Berufsunfähigkeitsversicherung Erkrankung ausschließen?

Moin,

ich möchte gerne eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Leider habe ich mir schon 2 mal einen Nerv im Nacken eingeklemmt(vor 2 Jahren und vor 4-5 Jahren). War jeweils kurz bei Arzt, der das Problem schnell behoben hatte. Muss ich das beim Abschluss einer BU angeben und darf sie deswegen derartige Erkrankungen von der Versicherung ausschließen?

Falls ja: Gibts dann noch eine alternative diese Erkrankung abzusichern?

Danke

...zur Frage

Wie wichtig ist heute eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

Hallo,

wie wichtig ist heute eine BU Vers. ? Ich bin 22 Jahre. männlich, im 3. Ausbildungsjahr zum Industriekaufmann. Oder ist ein Abschluss einer Betriebsrente sinnvoller? Und was muss ich beim Abschluss einer BU Vers. Achten? Wie hoch ist erwar der monatliche Beitrag? Danke.

...zur Frage

BU-NÜRNBERGER Versicherung. Wer hat auch Probleme mit der BU?

Wir haben im Jahr 2005 bei der Nürnberger eine BU abgeschlossen. Beim Abschluss wurden die Fragen nicht vorgelesen, bei Unterschrift hatten wir auch keine Möglichkeit die Fragen zu sehen (heute weiß ich, wie wichtig die Fragen sind 😢). Der Vertreter wusste über Vorerkrankungen Bescheid. Jetzt ist der Leistungsfall eingetreten. Die Nürnberger hat die Versicherung wegen arglistiger Täuschung gekündigt. Wir suchen auf diesem Weg Menschen, denen es auch so ergangen ist.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?