Krankenkassen Mitgliedsbescheinigung - was steht da drauf?

8 Antworten

Wenn du Mitglied in einer Krankenkasse ist, dann stellt dir diese Krankenkasse auf schriftliche, telefonische oder persönliche Anfrage sofort eine Mitgliedsbescheinigung aus und schickt sie dir zu oder drückt sie dir in die Hand.

Jeder Mensch in Deutschland muss krankenversichert sein, und du hast doch eine "Gesundheitskarte", die du bei jedem Arztbesuch vorzeigst. Falls du bisher über deine Eltern familienversichert gewesen bist, kannst du der Einfachheit halber bei derselben Krankenkasse bleiben. Außer, du willst aus einem bestimmten Grund unbedingt zu einer gewissen anderen Krankenkasse wechseln. Dann wird es wohl komplizierter.

Auf der Mitgliedsbescheinigung steht wirklich nicht viel drauf, sie wird sowieso standardisiert automatisch ausgedruckt, und was da steht, wirst du schon merken, wenn du sie liest.

Noch bist du wahrscheinlich bei den Eltern familienversichert.

Mit Beginn der Ausbildung wirst du pflichtversichert in einer Krankenkasse deiner Wahl. Das kann also die bisherige sein oder eine andere. Deine Entscheidung.

Wenn du jetzt also mit einer KK deiner Wahl Verbindung aufnimmst und sagst du möchtest dort Mitglied werden, stellen die die Bescheinigung aus.

(Ist aber nicht zwingend notwendig, eigentlich reicht es wenn du dem Arbeitgeber deine Wunschkrankenkasse mitteilst und er meldet dich dort an.)

Am schnellsten wirst du die Bescheinigung jetzt von deiner bisherigen KK bekommen.

Das ist einfach nur ein kurzes, simples Schreiben, bei dem die Krankenversicherung bestätigt, dass du bei ihnen Mitglied bist. Bekommst du, wenn du bei deiner Krankenkasse bei deren Kundenhotline fix anrufst und darum bittest. Geht sogar teilweise per E-Mail.

Wichtig :'s brauche Mitgliedsbescheinigung von Krankenkasse / Ausbildungsanfang / Krankenkassenwechsel (s. D.)?

Huhu,

ich weiß das mit der Ausbildung natürlich schon länger, aber erst seit kurzem hat mir meine Mutter gesagt, dass ich in der Ausbildung nicht mehr familienversichert sein kann -.-

Jetzt ist das Problem, dass meine Ausbildung am 01.08 anfängt und die eine Mitgliedsbescheinigung sehen wollen.

Kündigungsfrist der alten Krankenkasse ist zwei Monate.

Joa.. man muss selbstversichert sein, aber wenn man das zu Beginn noch nicht ist? :'s

Was mach ich jetzt..? Hatte vor die jetzige Kasse wegen der Bescheinigung anzuschreiben (Problem ist, dass die in einem anderen Bundesland ist und deshalb das Ding per Post kommt und das bisschen dauert / kann es nicht selbst abholen). Macht das Sinn, wenn ich es dann eh kündige?

Und dann wollte ich ein Mitgliedsantrag bei einer neuen Kasse in meiner Umgebung stellen.. es wäre gut, wenn ich das diesen Monat noch mache, sonst wäre der Beitritt noch einen Monat später, wenn ich es erst ab dem 1.08 mach.

Aber Mitgliedsbescheinigung anfordern und in der selben Woche Kündigung schreiben.. hm? xD

Jetzt ist mir noch was eingefallen!

Ich hatte im November letzten Jahres einen Nachweis über meine Sozialversicherungsnummer beantragt - reicht das als Mitgliedsbescheinigung? Ist das das selbe? Hatte eigentlich aber auch im Internet gelesen, dass auf der Bescheinigung drauf steht, ob man familien- oder selbstversichert ist... Anderseits steht sonst alles wichtige drauf: "Wir dürfen Ihnen bestätigen, dass" ... Name, Adresse, Versichertennummer ... "... heute einen Nachweis über die Sozialversicherungsnummer beantragt hat" (und oben steht noch "Zur Vorlage beim Arbeitgeber"). Reicht das nicht?

Bin total durch den Wind, genervt und gestresst.. mir setzt der Ausbildungsbeginn enorm zu und dann muss ich kurz vorher noch so einen Kram regeln, obwohl ich ewig Zeit dafür gehabt hätte -.-

Was mache ich jetzt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?