Krankenkassen Beiträge als freier Mitarbeiter?

1 Antwort

Ich arbeite in Teilzeit und bin über meinen Arbeitgeber krankenversichert.

Du meinst wohl, Du bist bei einer gesetzlichen Krankenkasse versichert und dein Arbeitgeber überweist die Beiträge an die Krankenkasse.

Ich werde demnächst eine weitere Stelle als freie Mitarbeiterin in einer anderen Firma antreten.

Was verstehst Du überhaupt unter dem Begriff  "freie Mitarbeiterin" ?

Wahrscheinlich dann als Scheinselbständige ?

Informiere dich darüber mal hier:

http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/themen/arbeitsrecht/scheinselbstaendigkeit/

Bedeutet, dass Du dann Sozialversicherungsbeiträge und Lohnsteuer  zahlen musst.

Wechsel in die gesetzliche Krankenkasse zum Studienbeginn

Hallo, ich bräuchte mal eure Hilfe in einer Sache: Ich fange zum Sommersemester ein Studium an, Einschreibung muss bis 10.03. erfolgen. Ich bin momentan noch privat krankenversichert, aber könnte zum 1.April dann in die gesetzliche Kasse gehen.

Meine Frage bezieht sich jetzt auf die Einschreibung, dort muss ich eine Krankenkassenbescheinigung vorlegen. Nehme ich jetzt noch die von der privaten und teile dann zum April den Krankenkassenwechsel der Hochschule mit oder wie gehe ich vor?

...zur Frage

Welche Krankenversicherung nach Bundeswehr und mit nun 450 EUR- Job?

ich habe mal eine Frage zur Krankenversicherung für meinen Mann. Er war SaZ8 und ist seit Mai auf 450 EUR Basis angestellt. Leider hat er seit Mai keine Krankenversicherung, da die gesetzlichen ihn ablehen (nehmen keinen auf 450-Eur- angestellten) und auch die privaten wollen ihn nicht.

Er hat vor der Bundeswehr eine Ausbildung gemacht, aber auch diese Krankenkasse nimmt ihn nicht mehr.

Weiß jemand was wir tun können? Oder wo es Rat gibt?

Vielen Dank im Voraus. Tatjana

...zur Frage

Schwanger und im Ausland was zahlt meine Krankenkasse?

Hallo, also ich bin Schwanger in der 30 SSW. Für persönliche Gründe befinde ich mich im Ausland und werde mein Kind hör Gebären.
Ich bin versichert in Deutschland freiwillig, ich habe deutsche Staatsbürgerschaft.
Nun meine Frage ist was steht mir zu? Wird meine Versicherung die Geburt und Behandlung usw. Kosten übernehmen? Wie gesagt ich bin freiwillig versichert, im Ausland bin ich in EU und das seit 2 Monate, davor war ich in Deutschland seit über 8 Jahre versichert usw.

Also ich bin hier hilflos da keine Weiß irgendwas jeder sagt was anderes und ich brauche klare antworte und keine Kommentare wie und warum ich nicht na j Deutschland gehe usw.

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

Krankenversicherung ohne einen Ausbildungsplatz zu haben?

Hallo, ich habe im Frühling Abi gemacht und möchte jetzt ein Jahr lang aussetzen, das heißt ein bisschen jobben und reisen. Erst nächstes Jahr möchte ich anfangen zu studieren. Allerdings kann man ja nicht ein Jahr ohne Ausbildung oder Studium sein, wenn man in der Familienversicherung (Krankenversicherung) bleiben möchte. Ich möchte dieses Jahr noch bei meinen Eltern wohnen bleiben und nicht unter Druck stehen, einen gut bezahlten Job zu bekommen, sondern mich in aller Ruhe für das richtige Studium entscheiden können. Kann mir jemand sagen, was es für Möglichkeiten gibt, trotzdem in der Familienversicherung zu bleiben, ohne einen Ausbildungsplatz oder ein Studium zu haben?

...zur Frage

Studium abgebrochen, jetzt Minijobs: Wie versichern? Was ist zu beachten?

Ich habe mein Studium abgebrochen, bin m, 31 Jahre alt und ledig (lebe aber mit Lebenspartnerin zusammen). Ich war während des Studiums privat versichert (da ich mich von der gesetzlichen Pflicht befreien ließ). Jetzt steht meine Exmatrikulation an der Uni an. Danach geht es so weiter: Ab Februar habe ich 3 kleine Jobs (freie Mitarbeit + 2x Nachhilfeinstitute), die insgesamt rund 1500 € Lohn pro Monat einbringen (brutto). Allerdings kann das ja schwanken, da alle drei Jobs "frei" sind, d.h. die Aufträge variieren (kann also mal nur 1000, mal 1800 € sein). Meine Fragen: 1. Wie soll ich mich krankenversichern? Kann ich privat versichert bleiben und geht es überhaupt, in die Gesetzliche zu kommen? Was ist günstiger? Ich muss wohl 100% zahlen, da ich ja als Selbständiger gelte (Arbeitgeber übernimmt nichts davon)... 2. Meine Frau ist noch Studentin, wir müssen aber zusammen die Wohnung finanzieren, wird also knapp für mich. Stehen mir irgend welche Leistungen des Staates zu, z.B. Wohngeld? Sonst bleibt netto nach Abzügen sehr wenig zum Leben... 3. Wie kann ich als Selbständiger für die Rente vorsorgen? Ich habe mal was von der Künstlerkasse gehört... Gibt es noch andere Möglichkeiten? 3. An was muss ich noch denken/ was muss ich ummelden: Steuerbescheinigung, Rentenversicherung usw.

Sorry, viele Fragen, aber bei mir geht es sowieso schon rund und ich möchte mal einen Überblick haben, bevor ich zu 100 Behörden rennen muss.

Danke für eure Hilfe!

...zur Frage

nicht mehr krankenversichert. 22 Jahre. studium

Hallo Leute,

ich bin gerade in einer komplizierten Situation und weiß nicht, was ich machen soll.

Ich studiere noch und müsste eigentlich noch über meine Mutter familienversichert sein. ABER... Meine Mutter war selbstständig gewesen bis letztes Jahr und im Einzelhandel läuft das Geschäft nun mal nicht so gut wie in den größeren Betrieben. So musste meine Mutter das Geschäft aufgeben. Sie hat Hartz 4 beantragt, aber ihr wurde es verweigert. Jetzt legte sie Widerspruch ein und wartet bis sie Geld bekommt. schön und gut. Ihr fehlt das Geld für die Krankenversicherung. Sie kann sie nicht bezahlen. So wurde sie bei der Versicherung nicht wirklich gekündigt, sondern für die Zeit, wo sie nicht bezahlt, nicht versichert.

Demnach bin ich auch nicht versichert. Ich habe das alles erst mitbekommen, als ich eine neue Karte brauche, weil auf der Karte mein Name falsch geschrieben war. Die von der AOK sagen "Eine neue elektronische Gesundheitskarte konnten wir noch nicht anfordern, da aktuell keine offene Versicherungszeit vorliegt. Nach der Neuanmeldung erhalten Sie eine neue Karte. Sie können die alte Karte selbst entsorgen. Schneiden Sie dazu einfach den Chip auf der Karte durch. Vielen Dank. "

Wisst ihr was ich tun könnte? Ich werde sogar voraussichtlich einen Nebenjob haben in Februar. Und wenn ich da ohne Versicherung dastehe... :(

Für jede Antwort wäre ich sehr sehr sehr dankbar!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?