Krankenkasse zahlt Medikament nichtmehr

4 Antworten

Mit dem Arzt habe ich schon geredet und er hat auch ein Schreiben an die Krankenkasse geschickt das ich das andere Medikament nicht vertrage und das es bei dir nicht hilft. Trotzdem weigern die sich.

sprich mit deinem arzt darüber. ist doch klar, daß die krankenkasse nicht gleich erfreut ja sagt

http://www.hamburger-anwalt.de/artikel/was-tun-wenn-die-krankenversicherung-nicht-zahlt__14.html

Zunächst besteht die Möglichkeit, gegen den Ablehnungsbescheid der Krankenkassen, wenn er rechtlich einen sog. Verwaltungsakt darstellt, Widerspruch zu erheben. Ab Zugang des Bescheides läuft die sog. Monatsfrist. Es ist also auf die fristgemäße Einlegung des Widerspruchs zu achten. Einzelheiten ergeben sich aus der Rechtsbehelfsbelehrung. Fehlt diese, gilt die Monatsfrist nicht.

In dem Widerspruch ist der geltend gemachte Anspruch detailliert zu begründen, ggf. durch Vorlage ärztlicher Atteste.

Die Entscheidung, ob der Widerspruch Erfolg hat ,obliegt dem so genannten Widerspruchsausschuss. Wird dem Widerspruch nicht abgeholfen, besteht die Möglichkeit, Klage vor dem Sozialgericht zu erheben. Versicherte zahlen für dieses Verfahren keine Gerichtskosten. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, Beschwerde beim Bundesversicherungsamt, der Aufsichtsbehörde der Krankenkassen, zu erheben.

ADHS bei Mädchen , verschiebt sich die Regelblutung - durch das ADHS Medikament?

Hallo,

unsere Tochter ist 11 Jahre und nimmt seit 1 Jahre Medikinet 30 mg.Alle Mädchen in der Klasse haben schon Ihre Regelblutung, unsere Tochter meinte nur warum habe ich sie noch nicht ?

Kann das an dem Medikinet liegen ?

Danke für die Antworten

Gruß aus Siegen

Thomas

...zur Frage

Darf man Säure reduzierende Kautabletten zum Adhs Medikament einnehmen?

ich würde mir gerne Rennie oder Talcid besorgen. Weiß jemand welches besser wirkt? Beim Medikinet ist das glaube ich nicht erlaubt. wie ist das bei dem anderen?

...zur Frage

Wachstums Störungen mit Medikinet. Was kann ich machen?

Hallo, Ich bin 13 Jahre alt und bin ca 1,40 Groß ca 30 KG schwer ich habe ADHS (Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung) Ich wachse irgendwie sehr langsam oder irgendwie garnicht. Essen tue ich auch nicht so viel da ich fast nie Hunger oder Hunger habe aber keinen Appetit. Kann das alles von dem Medikament "Medikinet" kommen, ich nehme das jetzt schon glaubich ca 2 Jahre lang davor hatte ich ein anderes Medikament.

WERDE ICH IRGENDWIE NOCHMAL IRGENDWANN WACHSEN ODER BLEIBT DAS JETZT SO :(

Mein Bruder 10 ist fast größer als ich. Also irgendwas stimmt mit mir oder diesem Medikament und mir nicht!!!!

HILFE, WAS kann ich da machen und hat es was mit "Medikinet" zu tuen

...zur Frage

Überdosis Medikinet

Ich habe Adhs (Aufmerksamkeits Defizit Hyperaktivitäts Syndrom) und muss daher jeden Tag 60 mg, denn ich wiege ungefähr 60 kg, Medikinet nehmen (eine 40mg Tablette + eine 20mg Tablette) damit ich mich konzentrieren kann. Heute habe ich, da ich mir nicht mehr sicher war ob ich die Tabletten genommen hatte oder nicht, nochmal eine 40 mg Tablette genommen und mich erst jetzt erinnert, dass ich meine Tabletten eigentlich schon genommen hatte. Also habe ich heute anstatt 60 mg, 100mg Medikinet zu mir genommen. Ist das sehr schlimm? Ich bin übrigens 14, falls das wichtig ist.

...zur Frage

ADHS-Kind Behandlung mit Risperdal 2mg

Mein Sohn wird im Juli 15 und hat ADHS. Nach Ritalin und Medikinet bekommt er nun Risperdal. Dieses Medikament hilft ihm sehr gut, nur finde ich es nie in Verbindung mit ADHS und er hat darauf sehr zugenommen. Hat hier noch jemand Erfahrung mit Risperdal bei ADHS ?

...zur Frage

Medikament gegen adhs UND dpressionen

Gibt es ein Medikament dass adhs UND depressionen behandelt? Also jetzt speziell bei Erwachsenen.. Medikinet adult darf man ja bei depressionen iwie nicht nehmen. gäbe es da nur die möglichkeit gleichzeitig ein antidepressiva zu nehmen um beides zu behandeln? Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?