Krankenkasse will meine Kur nicht Zahlen! (IKK)

7 Antworten

Du müßtest Es auch selber Schaffen Lass alle Süßigkeiten weg keine Fruchtsäfte keine Cola,keine Knappereien zum Fersehen.Versuche etwas weniger zu essen.Dann versoche noch etwas zu laufen.Ich glaube nicht das Du einen Prozeß führen kannst.Versuche es mal.

Selber schaffen ist schon cool, aber das kann nicht jeder. So eine Kur ist als Anstoß ganz gut, weil man da auch lernt, wie man essen soll. Besser mit Kur als gar nicht.

0

Hallo!

Zuerst einmal hast du ein Anrecht auf eine Kur und dass deine Krankenkasse sagt, sie zahlen grundsätzlich keine Kuren möchte ich nicht glauben. Aber egal. Hin zur Antwort. Jeder hat ein alle 4 Jahre Anrecht auf eine Kur, an der man sich mit 10 Euro pro Tag selber beteiligen muss. Bei Geringverdienern ist es weniger, das wird individuell berechnet. Der Weg ist in der Regel, dass man sich an einen Arzt wendet und mit ihm zusammen den Antrag auf eine Kur stellt. Er muss nämlich die medizinische notwendigkeit begründen. Dann geht das zur Krankenkasse, diese prüfen das und lehnen ab oder stimmen zu. Lehen sie ab gehts eben in den widerspruch, die Kur ist ja aus medizinischer Sicht notwendig. Das mal ganz allgemein. Wenn du noch mehr wissen willst dann schau doch mal hier: www.die-neue-kur.de

Ich kann nur raten,auf eine Ablehnung auf jeden Fall einen Widerspruch zu erheben.Oft kommt man damit weiter.Krankenkassen-wie andere Institutionen auch-lehnen oft sehr schnell ab.Da muss man dran bleiben.

Was möchtest Du wissen?