Krankenkasse vs. Rentenversicherung: Einverständnis zur Einsicht in Entlassungsbericht geben?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

man kann auch sein Einversändnis geben, dass der Entlassungsbericht direkt an die Ärzte des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung (MDK) gesandt wird.

Gruß

RHW

RHWWW 28.04.2012, 18:30

Danke für den Stern!

0

Krankenkasse und Rentenversicherung streiten sich halt noch darum wer die Maßnahme bezahlt.

Ich würde als mitwirken und die Zustimmung zur Einsicht in die Unterlagen geben.

Warum willst du denn das Einverständnis nicht geben? Lass doch die Krankenkasse das mit der Rentenversicherung ausfechten, wer die Kosten wirklich hätte übernehmen müssen. Das kann dir doch ganz egal sein, du hattest doch deine Kur, die kann dir niemand mehr wegnehmen.

Die Krankenkasse ist für deine Krankheiten zuständig und die Rentenversicherung für die Erhaltung deiner Erwerbsfähigkeit. Die 2 Sachen greifen eben teilweise ineinander. was für Nachteile fürchtest du denn, dass du die Einverständinserklärung nicht erteilen möchtest? Mfg

Was möchtest Du wissen?