Krankenkasse Schulden und Versicherungsschutz?

1 Antwort

Dann werden die eingezahlten Beträge wohl zuerst zur Schuldentilgung herangezogen, wenn diese auf "0" stehen, hat sie wieder Anspruch auf Leistung. Das bedeutet, sie muss "mit den Zahlungen auf dem Laufenden sein".

ratsam schuldanerkenntnis zu unterschreiben?

hi was sagt ihr denn? habe schulden bei krankenkasse und möchte sie in raten abbezahlen.hatte früher ich-ag und habe 2 kk beiträge nicht zahlen können. da ich jetzt nur noch hartz4 habe will ich eine ratenzahlung. kk ist einverstanden und hat mir schuldanerkenntnis geschickt zum unterschreiben. muss ich das unterschreiben oder sollte ich das? oder wenn ich es nicht mache kann man höchstens passieren dass gerichtlicher mahnbescheid kommt?

...zur Frage

Müssen übergewichtige Menschen mehr Krankenkasse-Beiträge zahlen?

Müssen übergewichtige Menschen mehr Krankenkasse-Beiträge zahlen?

...zur Frage

3 Monate Auszeit / Freistellung vom Arbeitgeber / Versicherungsschutz?

Wie ist der Versicherungsschutz während einer 3monatigen Auszeit mit Zustimmung des Arbeitgebers in Bezug auf Krankenkasse (privat versichert), Renten- und Arbeitslosenversicherung geregelt? Wer zahlt die Beiträge?

...zur Frage

Krankenkasse Selbstständige Beiträge nicht bezahlt Zwangsabmeldung des Gewerbes

Hallo,

ich habe einige Monate meine Beiträge zur Krankenkasse nicht bezahlen können. Nun droht die Krankenkasse dass sie mein Gewerbe ABMELDET. Wie kann die Krankenkasse ohne WEiteres mein Gewerbe abmelden? Ich bin bei der Techniker KRankenkasse ein sog. freiwillige Mitglied. Was für ein Witz freiwillig - man ist gezwungen Mitglied zu sein egal ob man zahlen kann oder nicht. Man muss zahlen oder man wird auf Hartz IV abgeschoben.

...zur Frage

Wenn man wieder monatlich die Krankenversicherung bezahlt, hat man dann einen Versicherungsschutz, auch wenn man bei der Krankenkasse noch Schulden hat?

Hallo zusammen. Ich habe eine wirklich wichtige Frage und ich hoffe, jemand kann sie mir beantworten, da ich im Internet nicht viel schlauer geworden bin. In den letzten Monaten konnte ich aus gewissen Gründen meine Krankenversicherung nicht bezahlen (will da gar nicht drauf eingehen, ist sehr privat) und habe dadurch Schulden bei der Krankenkasse. Jedenfalls ist es mir nun wieder möglich mich privat zu versichern und die monatliche Beiträge zu bezahlen. Da ich die Schulden natürlich nicht alle auf einmal zurück bezahlen kann, wollte ich wissen, ob ich dennoch einen Versicherungsschutz habe und zum Arzt gehen kann. Eigentlich ja, oder, schließlich bezahle ich ja wieder. Denn das wäre wirklich dringend. Eine kleine Frage noch: Wenn ich immer am 15ten des Monats bezahle, bezieht sich dass dann auf den kompletten Monat davor oder auf den Zeitraum 15ter bis nächsten 15ter? Wäre super nett, wenn mir das jemand beantworten könnte! Ich danke euch!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?