krankenkasse (MDK)

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

hi

nach 6 Wochen noch solche Schmerzen  :-(

vielleicht mal alternativ Behandlung in Erwägung ziehen bzw eine andere Therapie..

hatte so etwas ähnliches...ich wurde an der Schulter Operiert und beim ersten Besuch beim MDK ging auch alles glatt, nach paar Wochen kam wieder eine Einladung. Diese Dame [ Arzt ] war da schon etwas rabiater zu mir und beim Abschied nehmen gab sie mir die Hand und riss meinen Arm hoch nach oben, ich bin fast vor schmerzen zusammen gebrochen Kreislauf alles sackte ab.

Ich fragte Sie was der mist soll und sie nun eine Körperverletzung begangen hat unter Vorsatz und Ich sie Anzeigen würde, da wurde Sie kleinlaut und sagte man kann ja nie wissen es gäbe so viele die nicht Krank sind....

Will nur sagen wenn die dich Gesundschreiben dann hast du ganz schlechte Karten....Tipp Arbeiten gehen dann zum Chef gehen nach einer kurzen Zeit [ aber nicht zu lange ]und sagen dir geht es nicht gut, er hat eine Fürsorgepflicht und muss dich nach Hause schicken und dann ab zum Doctor

Viel Glück.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Arzt hat auch das sagen. Wenn du solche Schmerzen hast, dann wird auch die MDK es einsehen, dass sie dich nicht zur Arbeit schicken könne.

Außerdem würde ich mir an deiner Stelle ernsthafte Gedanken machen, die Krankenkasse zu wechseln. Ich möchte nicht bei einer Krankenkasse sein, der es wichtig ist, so wenig Krankheitsgeld wie möglich zu zahlen und dich lieber mit Schmerzen in der Arbeit hat.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

LG Markus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
wasserschlange 22.03.2013, 07:10

Entschuldige bitte, aber das wird bei JEDER Krankenkasse passieren, da es eine Verpflichtung der Kasse ist, die AU zu prüfen.

0

Hallo. Wenn dich der MDK Gesund Schreibt, dann musst du wieder Arbeiten.

Was war das denn für eine Knie OP.?

Habe es am 29. Januar gerade selbst Hinter mir und auch noch Schmerzen.

Mein Arzt Sagte mir, dass das in der Regel 6 Monate Dauert, und ich viel zu Früh wieder mit Hund zu lange Gelaufen bin.

Ich war aber nur 2 Wochen Krank Geschrieben mit: Kniescheibe Dformiert und Herausgesprunge Die Knorpelmasse, ist keine merh da, Innenmeniskusschaden, Entzündung im Knie. Wassser ist auch noch Drin.

Das andere Knie sieht auch nicht besser aus. Ich muss nun auch damit erst einmal zum MRT

Ich Arbeite aber trotz Schmerzen.

Stehen und Laufen das geht so, aber Treppen Steigen oder Hinhocken geht garnicht, das sich aber oft muss in meinem Beruf.

Ich habe nächste Woche nochmal Kontrolluntersuchung.

Am Telefon Sagte man mir - wieder Krank Schreiben Lassen, aber nein ich wünsche das nicht. Sieht ja dumm aus, erst geht man wieder hin und dann nicht?

Ich wurde allerdingst falsch Aufgeklärt von der Klinik, wann ich wieder was Darf und wann ich wieder Arbeiten Darf.

Also Beiße ich mich da durch.

Nur: Der MDK Steht über deinen HA und andere Ärzte die dich Behandelt haben. Nur Gutachter Stehen über dem MDK.

Warte doch ab, was der MDK Sagt.

Aber ich Sage dir, die Schreiben alle wieder Gesund, da man nicht mehr Zahlen will.

Und du kannst dich dann nicht wieder auf dein Knie hin Krank Schreiben Lassen.

Aber auf was Anderes. Liegt dann an deinem HA ob er eine andere Krankheit Aufschreibt. Nur ewig kann er das nicht machen.

Und auch nicht immer was Anderes. Das würde Aufallen.

Falls du gesund sein sollst vom MDK aus, kannst du Widerspruch Einlegen binnen 4 Wochen

Bist du im VDK oder Sozialverabnd - Rechtschutzversicherung?

Dann Gehe da hin wenn du den Bescheid hast, dass du wieder Arbeiten musst.

Reha gibt es bei Knie OP nur bei Neues Gelenk.

Ich soll Schwimmen Gehen, das sich auch Mache. Und das tut ganz gut. KG erstmal Pause und sonst Schonen. Aber wie soll man sich Schonen, wenn man Arbeitet? Ich bin halt so. Ich möchte auch kein Halbes Jahr zu Hause sein. Ich Brauche das Arbeiten eben. VW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Krankenkasse ist verpflichtet, die Arbeitsunfähigkeit zu prüfen und dafür wird der MDK eingeschaltet. Der MDK hat ja auch die Möglichkeit, eine Reha vorzuschlagen.

Sollte der MDK feststellen, dass Du wieder arbeitsfähig bist, hast Du die Möglichkeit, zusammen mit Deinem Arzt dagegen Widerspruch zu erheben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also wenn du es seit 6 Monaten "vor Schmerzen nicht aushältst", dann würde ich mir mal überlegen, die Behandlung dementsprechend zu forcieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

der MDK steht darüber und wenn der dich gesund schreibt machst Du einfach wieder krank

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?