Krankenkasse Gynäkomastie?

4 Antworten

Wenn Du vom HA eine Überweisung zum CHirurgen bekommen hast, ist das doch schon mal die halbe Miete !

Bei meinem Sohn war es so, dass der Chirug die OP befürwortete und ohne weitere Begutachtungen die OP durchgeführt und von der KK übernommen wurde.

Wenn ich mich recht erinnere, wurde vorher noch eine Mammographie gemacht..

Du benötigst ein ausfühliches ärztliches Attest. Dann musst du dich in einer Klinik vorstellen, wo die Operation gemacht werden könnte.

Dann, mit auch einem Bericht von dort, kannst du die Kostenübernahme beantragen.

Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Medizinische Dienst der Krankenkassen dich körperlich untersucht und dann eine sozialmedizinische Bewertung abgibt ob die Operation zu Lasten der Krankenkasse gemacht werden kann.

Du hast eine ärztliche Überweisung? Von einem Kassenarzt? Dann stehen deine Chancen ganz gut.

Was möchtest Du wissen?