krankenkasse: familienversichert - schweigepflicht?

2 Antworten

Wenn du deinen Eltern die Zuzahlungen zum Ausgleichen schickst, dann erfahren sie es von dir. Ansonsten kriegen deine Eltern nicht einmal eine Info bei einem Krankenhausaufenthalt, wenn du es nicht möchtest. Familienversichert heisst ja nur, dass du keine Kassenbeträge zahlen musst, mehr nicht.

Hallo,

wenn die Eltern in einer gesetzlichen Krankenkasse versichert sind, werden Sie nichts erfahren.

Am besten der Krankenkasse die eigene Adresse mitteilen und beim Einwohnermeldeamt ggf. entsprechend ummelden. Zur Sicherheit die Krankenkasse bitten, im PC einen Hinweis zu machen, dass der Datenschutz auch gegenüber den Eltern streng eingehalten werden soll.

Bei einer Privatversicherung dagegen kann nur der Beitragszahler die Rechnungen einreichen.

Gruß

RHW

Bin ich trotzdem familienversichert wenn ich mich beim jobcenter abmelde?

Hi, ich habe vor mich selbständig zu machen ggf mit einem kleingewerbe. Hierfür würde ich mich beim jobcenter abmelden, wäre ich trotzdem familienversichert bei der AOK? Weil ich soweit ich weiß über meine eltern versichert bin, da ich mit ihnen lebe etc

...zur Frage

Müssen die Eltern von einer Therapie wissen?

Hey... Ich überlege schon seit längerem, eine Therapie zu machen. Aber da meine Eltern nichts von meinen Problemen wissen und auch nichts wissen sollen, wollte ich fragen ob hier jemand weiß, ob sie bescheid wissen müssen davon... Und wie das mit der Krankenkasse und dem Bezahlen ist. Schon einmal danke.

...zur Frage

Familienversichert, kann man dann trotzdem heimlich eine Therapie machen?

Hay Ich bin 16 und würde gerne eine Therapie machen. Ich habe mal geguckt und gesehen das ich familienversichert bin. Ich möchte es gerne heimlich machen aber weiß nicht ob die AOK es zulässt das meine Eltern die Rechnung dann nicht bekommen. Kann mir jemand helfen oder sagen ob man sowas mit der Versicherung regeln kann? Schonmal Danke im Vorraus!:)

...zur Frage

Krankenversicherung bei verheirateten Studenten

Hallo Leute :-) Ich und mein Freund wollen Ende des Jahres heiraten und natürlich trete da ein paar Fragen auf :) Und eine ist, wie ist das mit der Krankenversicherung. Mein Freund ist schon 25 und ist selber versichert, ich bin 24 und das auch noch zu unserer Hochzeit und bin momentan noch bei meinen Eltern Familienversichert. Jetzt ist eben die Frage was ist wenn wir heiraten bleib ich Familienversichert bei meinen Eltern oder bei meinem Mann dann oder muss ich mich dann schon selber versichern und wie ist es dann wenn ich 25 werde? Ich sag schon mal danke für kommende Antworten ^^

...zur Frage

Psychotherapie hinder dem Rücken der Eltern?

Hallo,ich habe eine Psychotherapie hinter dem Rücken meiner Eltern angefangen, da sie eine Psychotherapie bei mir nicht für nötig halten. Nebenbei ich bin 13 Jahre alt. Mein Therapeut meinte, dass er mich auch ohne eine Unterschrift meiner Eltern therapiert. Die Krankenkasse bezahlt die Therapie. Ich muss mit einem Brief zu meinem Hausarzt. Dieser Brief kommt dann an die Krankenkasse und danach an meine Anschrift. Könnte ich die Krankenkasse darum bitten, dass sie das Schreiben an eine andere Adresse schickt? Ich bin am Überlegen die Therapie abzubrechen aus Angst, dass meine Eltern irgendwas mitbekommen. Wie läuft das mit der Krankenkasse? Können meine Eltern irgendwie von dem Brief mitbekommen? Wie läuft das Ganze ab?Liebe Grüße :-)

...zur Frage

24 jähriger Student familienversichert?

Folgender Fall: Eltern beziehen Hartz4, Student ist 24 Jahre alt und bezieht Bafög. Ist er bis zum 25. Lebensjahr familienversichert oder muss er sich selbst versichern? Also gilt die Familienversicherung auch weiter, wenn die nur die Eltern Hartz4 beziehen, der Student jedoch nicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?