krankenkasse entgeltfortzahlung im krankheitsfall?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Krankengeld bekommst du ja erst, wenn die 42 Karenztage vorüber sind. So lange erhältst du ja Lohnfortzahlung.

Das Krankengeld richtet sich nach deinen vorher gezahlten Beiträgen.

Bei unterschiedlichem Einkommen zählt der Durchschnitt der letzten 13 Wochen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erst mal zahlt der Arbeitgeber normal das Geld weiter. Erst nach 6 Wochen zahlt die Krankenkasse, Ausnahme wäre, man ist noch keinen Monat bei einem neuen Arbeitgeber. Die Krankenkasse erkundigt sich dann beim Arbeitgeber über den Lohn und die Arbeitsstunden und das ist die Grundlage des Krankengeldes (70%).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bis zu 6 Wochen, das zahlt alles brav der Arbeitgeber.

ERst ab 6 Wochen Krankheit wird es von der Krankenkasse bezahlt. heißt dann Krankengeld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derhandkuss
15.07.2017, 20:08

Diese Antwort ist pauschal nicht richtig. Siehe Kommentar an anderer Stelle.

0

Wenn du nur 4 Tage krank geschrieben warst , bekommst weiterhin dein Geld vom Arbeitgeber . Die Krankenkasse zahlt erst wenn du länger wie 6 Wochen krank bist .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von derhandkuss
15.07.2017, 20:06

Diese Antwort ist so nicht richtig. Innerhalb der der ersten 4 Wochen eines Arbeitsverhältnisses ist der Arbeitgeber nicht verpflichtet, die Lohnfort-zahlung zu übernehmen. Dann übernimmt dies die Krankenkasse.

0
Kommentar von Ter222
15.07.2017, 20:08

Genau das ist auch der Fall. Bin in der 3. Woche.

1
Kommentar von Ter222
15.07.2017, 20:12

Mein Fehler, werde die Frage erneut stellen.

0

Was möchtest Du wissen?