Krankenkasse Beitrag arbeitslos?

6 Antworten

Mindestbeitrag ist ca.145,-Euro monatlich als freiwillig Versicherte ab Beginn der Nichtversicherung, gegebenenfalls auch rückwirkend. Wenn Gesamteinkommen höher als ca. 851,-Euro monatlich (2012: 875,-) , dann entsprechend mehr. KV 14,9%, PV: 1,95%.

Der Mindestbeitrag icl. der Pflegeversicherung liegt bei 163 €. DasWohnung zu groß ist, kann aber nicht zum s ihre Ausschluss führen. Sie würde ja jedenfalls den vor Ort höchst möglichen Satz bekommen.

Der Beitrag ist bei allen Kassen der gleiche. Nur einige nehmen noch den Zusatzbeitrag

Das erklärt schon einiges, denn da ein Haus vorhanden ist, ist auch Vermögen vorhanden, von dem man Leben könnte. In solchen Fällen wird entweder erwartet das Einnahmen durch Miete generiert werden oder sogar das Haus in Bares gewandelt wird.

Zahlt arbeitsamt?

Hallo, ich bin seit einem monat arbeitslos und nicht gemeldet, aber was ist wenn ich mich morgen arbeitslos melde, ich kann ein job als sicherheitskraft also security machen, und wollte fragen ob arbeitsamt die kosten für die sachkundeprüfung §34a. kostet 450€ übernimmt.

...zur Frage

Hab eine Übergangszeit wo ich 2,5 Monate arbeitslos bin bis zum Studium, wie sieht es mit der Krankenversicherung aus?

Hallo zusammen.

Bin jetzt in ein paar Tagen fertig mit der Ausbildung, 13.7. ist die Abschlussprüfung und ich geh mal davon aus, dass ich bestehe. Ich werde in dem Betrieb nicht weiter arbeiten.

Habe mich für ein Studium beworben, dass Oktober los geht. Gehen wir mal davon aus, dass das alles so funktioniert: Ich weiß ich bin ziemlich spät dran, mich arbeitslos zu melden. Würdet ihr das überhaupt machen, für diese kurze Zeit? Ist halt wegen der Rente besser oder?

Jedenfalls gehts mir hauptsächlich um die Krankenversicherung, auf das Arbeitslosengeld bin ich nicht angewiesen, wohn bei meiner Mutter.
Soweit ich weiß, bleibt man in der letzten Krankenversicherung automatisch drin, auch wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird. Liege ich da richtig?
Wenn ich mich arbeitslos melde, wird meine KV glaube ich bezahlt, habe ich bei der AOK gelesen. Aber wenn ich mich jetzt nicht arbeitslos melde, muss ich die Beiträge ja glaub selbst bezahlen oder? Oder sie schicken irgendwann ne Rechnung über Nachzahlung. Weiß jemand, wie viel das ist? (bin jetzt 24 geworden, kann also auch nicht mehr in die Familienversicherung von der Mutter)

Gruß und vielen Dank schon mal

...zur Frage

Was tun wenn man mit dem Arbeitslosengeld nicht einmal die Wohnung zahlen kann?

Hallo,

bin seit 2 Wochen arbeitslos und am Bescheid vom AMS steht dass ich 450€ Arbeitslosengeld bekomme. Da meine Wohnung aber schon 400€ kostet müsste ich mit 50€ auskommen und davon wird dann noch die Handyrechnung abgezogen dann bleiben noch 30€ übrig. Ich weiß nicht was ich machen soll gibt es irgendeine Möglichkeit?

LG Angie

...zur Frage

Arbeitslos, Nicht im Jobcenter gemeldet und Krankenkasse will Geld?

Hallo,

bin seit dem 1.08.2017 arbeitslos und ich bin auch nicht beim AMT als Arbeitslos gemeldet und will mich auch nicht beim Jobcenter melden.

Wohne bei Freundin und arbeite noch bei einer Tankstelle als Minijob und jetzt habe ich ein schreiben von meiner Krankenkasse bekommen, das die 786€ monatlich von mir wollen.

Wie soll ich das machen? Gibts da irgendweine möglichkeit?

...zur Frage

Ich bin Rentner, freiwillig krankenversichert und der mtl. Beitrag ist trotzdem so hoch, daß ich ihn mir nicht leisten kann. Was kann ich tun?

Ich bin Rentner, freiwillig krankenversichert und der mtl. Beitrag ist trotzdem so hoch, daß ich ihn mir nicht leisten kann. Ich daher nach Rumänien umgezogen habe jedoch meinen Wohnsitz in Deutschland beibehalten (bei Sohn, daher kostenlos) Trotzdem jedoch kann ich mir den hohen KV Beitrag nicht leisten. Ausserdem akzeptieren die meisten Ärzte in Rumänien die Versichertenkarte nicht und möchten Bargeld sehen, weil sie den Krankenkassen hier in Rumänien nicht trauen. Ich würde die KV in Deutschland gerne aufgeben. Ist dies möglich?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?