Krankenkasse - Aok - Abmelden ?

Das Ergebnis basiert auf 0 Abstimmungen

Ikk 0%
Techniker Krankenkasse 0%
Barmer Ersatzkasse 0%
Aok 0%

2 Antworten

Um die Krankenkasse zu wechseln musst du kündigen. 2 Monate Wartezeit, d.h. Kündigung im Januar - neue Krankenkasse ab 1.4.2017.  Schau auf den Zusatzbeitrag, den deine gewünschte Kasse erhebt, den trägst du allein.

Alle GKV sind grundsätzlich gleich , sie sollten sich mal grundsätzlich informieren .

Der Basisbeitrag ist politisch gedeckelt .


AOK Selbstzahler bei kurzer Arbeitslosigkeit?

Hallo,

meine Frau hat ihren Arbeitsvertrag gekündigt. Sie wird ca. 10 Tage arbeitslos sein, möchte sich in dieser Zeit aber nicht arbeitslos melden, da sie nach den 10 Tagen wieder in ein anderes Arbeitsverhältnis einsteigt.

Kann sie die 10 Tage die Krankenkasse selber bezahlen?

...zur Frage

Arbeitslos, Nicht im Jobcenter gemeldet und Krankenkasse will Geld?

Hallo,

bin seit dem 1.08.2017 arbeitslos und ich bin auch nicht beim AMT als Arbeitslos gemeldet und will mich auch nicht beim Jobcenter melden.

Wohne bei Freundin und arbeite noch bei einer Tankstelle als Minijob und jetzt habe ich ein schreiben von meiner Krankenkasse bekommen, das die 786€ monatlich von mir wollen.

Wie soll ich das machen? Gibts da irgendweine möglichkeit?

...zur Frage

AOK Schulden, zu spät arbeitslos gemeldet. Zahlt das Amt?

Hallo, ich bin seit September Arbeitslos, aber gemeldet habe ich mich bei der ARGE erst im Dezember und bis dahin von meinem ersparten gelebt. Nun hab ich 500 Euro bei der AOK offen, wenn ich mich vorher bei der ARGE gemeldet hätte, hätte ich keine krankenkasse schulden und noch zusätzlich Geld !

Meine Frage ist also, ob ich die Schulden selbst abstottern muss, also mein gerechtigkeitsempfinden sagt mir dass die ARGE dass doch bezahlen kann ? Immerhin war ich kein Schmarotzer und hab erstmal von meinem eigenen Geld gelebt ! Problem ist jetzt nur, dass ich im Februar wahrscheinlich anfange zu arbeiten.

Kann die ARGE mir die Kosten trotzdem zahlen ?!

Netten Gruß und danke für jede Hilfe !

...zur Frage

GKV - bei der BKK-VBU bleiben oder zur DAK wechseln? Wie sind Eure Erfahrungen mit beiden Kassen?

Hallo werte Community,

ich habe mich gerade selbstständig gemacht und erwarte in nächster Zeit meine Statusfeststellung. Unterlagen sind durch meinen Steuerberater eingereicht. Meine aktuelle Kasse die BKK-VBU ist auch informiert.

Nun stellt sich die Frage nach der GKV. Die PKV schließe ich für mich aus! Ich möchte freiwillig in der GKV bleiben.

Bisher bin ich mit der BKK-VBU relativ zufrieden. Als chronischer Patient und mit psychischen Problemen bin ich momentan eher der Kunde, der die Leistungen der Kasse gut in Anspruch nimmt. Psychotherapie, Medikamente, etc. Bisher hatte ich zwei Konflikte mit der Kasse, die ich aber dank Beschwerdemanagament der Kasse gut handlen konnte. Das funktionierte sogar besser als ich dachte.

Nun bekam ich gestern durch meinen Axa-Versicherungsmann ein Angebot und Vorschlag für die DAK, um dorthin zu wechseln. Er kooperiert neuerdings mit der Kasse. Hinzu kämen ein paar Bonbons an Extra-Leistungen. Ja so ist das mit dem Vitamin-B. Ich weiß ja mittlerweile, dass die DAK sowieso umfangreiche Leistungen anbietet. Allerdings erst seit April ohne Zusatzbeitrag.

Sind es die diversen Leistungen, wie z.B. ein sehr schneller Termin zu einem CRT, wert, von einer Kasse weg zu wechseln, mit der man bisher gut zurecht kam und bezüglich der Leistungen keine Konflikte hatte? Vielleicht ist die DAK aber sogar besser im Service und macht mir noch zusätzliche Angebote mit der Zeit? Vertrauen zu meinem Versicherungsmenschen hab ich ja - bei Konflikten könnte ich ihn gut mit einbinden. Ja, gegoogelt und verglichen per Leistungen habe ich bereits schon. Bringt mich aber auch nicht groß weiter.

Was meint Ihr dazu? Wie würdet Ihr in meinem Falle entscheiden? Und wie sind Eure Erfahrungen mit der DAK oder BKK-VBU?

Ich bedank mich schon mal im Vorfeld!

...zur Frage

Private Krankenversicherung (Selbständig) kündigen und in die GKV wechseln

Hallo, ich, selbständig, bin seit drei Jahren freiwillig privat krankenversichert und würde gerne in die gesetzliche Krankenkasse wechseln. Kennt jemand eine Möglichkeit dies zu realisieren? Freue mich auf Antworten. Lieben Dank und Gruß

...zur Frage

Kann ich bei meiner Krankenkasse in einem anderen Bundesland bleiben?

Ich bin diesen Monat von Niedersachsen nach Thüringen gezogen. Meine Frage ist nun, ob ich mich hier bei der AOK Plus anmelden muss oder aber bei der AOK Niedersachsen bleiben kann? Danke im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?