Krankenhaustagegeld bei Hartz IV- Wer kennt sich aus?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Auch für ''Hartz-IV''-Empfänger gilt die Belastungsgrenze des § 62 SGB V.

http://www.buzer.de/gesetz/2497/a35674.htm

Wie schon geraten wurde -> Alle Belege sammeln.

Wenn man 2% seines Bruttoeinkommens p.a. für Heil und Hilfsmittel aufgewendet hat, bekommt man einen Befreiungsausweis.Chronisch Kranke müssen 1% bezahlen. Das ist für alle gleich, vom HartzIV-Empfänger bis zum Gutverdiener.

Im Krankenhaus muß meines Wissens nach höchstens für 14 Tage bezahlt werden - wenn jemand länger dort ist, kostet das nichts mehr! Gibt es von der Krankenkasse nicht so einen Antrag, mit dem man sich von den Rezeptgebühren, Krankenhausgebühren usw. befreien lassen kann? Erkundige dich da mal!

Was möchtest Du wissen?