Krankenhauseinweisung - Uniklinik oder normales Krankenhaus?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wer eine Einweisung ins Krankenhaus bekommt, darf auf der Stelle sein Köfferchen packen und sich dort melden. Du kommst dann direkt auf Station, ganz ohne Termin.

Es gibt sehr gute Unikliniken und es gibt sehr schlechte. Und selbst das kann man nicht generalisieren - hängt davon ab, in welche Abteilung Du überwiesen wurdest. Gleiches gilt für Krankenhäuser vor Ort. Wo wohnst Du denn? Worum geht´s?

Uniklinik darf sich nur nennen, wer ausbildet. Es kann Dir also passieren, dass Du es vorwiegend mit Assistenzärzten zu tun bekommst. An irgendjemand müssen sie ja schließlich üben. lg Lilo

Wobei ich hier nichts gegen Assistenzärzte sagen möchte. Nur die waren in der Lage, mir einen ordentlichen Verband anzulegen und die sind noch nicht ganz so selbstherrlich, hat seine Vorteile!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cclass22
20.01.2016, 12:27

Hallo,

vielen Dank für Deine tolle und schnelle Antwort. Ich wohne in Bremen , nächste Uniklinik wäre in Hamburg. Dort habe ich gerade angerufen, wie das so abläuft und da meinte der Herr, dass ich kein Notfall sei und zuerst ein Termin machen müsste für die Aufnahme. Erst ab dem Termin würde ich dann aufgenommen werden.... Kann das wahr sein? Ich hab doch eine Krankenhauseinweisung....

Liebe Grüße,

1

Es kommt darauf an, mit welchem Krankheitsbild du eingewiesen wirst. Bei "Kopf unter dem Arm" gehst du sofort ins nächstgelegene Krankenhaus. Wenn es eine Einweisung für eine planbare Behandlung oder OP ist, z.B. Entfernung der Rachenmandeln ("Polypen"), vereinbarst du einen Termin. Dann hast du vorher Zeit, dich über die infrage kommenden Kliniken zu informieren (z.B. http://www.klinikbewertungen.de/).

Gute Besserung für dich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also meiner erfahrung nach wurde ich in 39 von 40 kliniken super bestens versorgt und behandelt. Manchmal waren es zufällig unikliniken, manchmal waren es auch krankenhäuser die speziell auf eine bestimmte sache ausgerichtet waren, wenn man vorher sicher wusste was überhaupt los ist. Und manchmal normale krankenhäuser.

Also es kommt drauf an was man hat. Als ich etwas mit der wirbelsäule hatte, bin ich gleich in eine spezialklinik die nur für wirbelsäulen zuständig ist gegangen. Als ich etwas mit der galle und dem bauch hatte, bin ich gleich in eine gastroenterologie gegangen.

Wenn ich nicht wusste was los war, bin ich fast immer zum nächst gelegenen krankenhaus gefahren und habe mich in der notaufnahme angemeldet. Würde ich also an deiner stelle genauso machen :)

Gute besserung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du in die Notaufnahme gehen sollst, brauchst du keine Termin, Musst dich aber auf eine Wartezeit einrichten.

Und welches Krankenhaus du dann nimmst kommt drauf an, weswegen du eingewiesen wirst. bei komplizierteren Sachen würde ich die Uni Klinik nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenns was ernstes ist, brauchst du keinen Termin für die Notaufnahme, dann wirst du möglicherweise gleich eingewiensen wenn dein Anliegen eher ein 'Notfall' ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Uni - Klinik würde ich vorziehen, aber das ist Deine Entscheidung. Ich habe da immer sehr kompetente Ärtze erlebt !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?