Krankenhaus verklagen. Wie gehe ich vor?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Problem dabei ist, das es ganz schwierig ist ein Krankenhaus zu verklagen, da es nicht einfach ist dem Krankenhaus zu beweisen das es falsch gehandelt hat. 

Wenn du also die Fehldiagnose des Arztes verklagen willst, dann wird dir das schwer fallen, denn er kann argumentieren das es zu diesem Zeitpunkt nicht akut war etc. 

Also wenn du wirklich klagen willst musst du dir einen Anwalt nehmen der auf so etwas spezialisiert ist und dich auf mehrere Jahre Verhandlung gefasst machen...

Geh zu einem Anwalt der sich mit medizinischen Fällen auskennt. Die Anwaltskammer kann dir einen nennen.

Wirst Dir sehr, sehr schwer tun damit......fast Chancenlos! Brauchst einen sehr guten Fachanwalt.....der Dich zunächst beraten wird. Hast Du eine entsprechende Rechtsschutzversicherung?

Cevin147 01.08.2016, 10:39

Leider nicht

0
kenibora 01.08.2016, 10:40
@Cevin147

Dann kann es für Dich sehr teuer werden....musst schon alle Kosten im Vorraus vorstrecken, bevor eine Klage überhaupt eingereicht wird

0
Cevin147 01.08.2016, 10:46
@kenibora

Deswegen dachte ich es gibt ein möglichen Weg erstmal so versuchen das zu machen. Da es z.b. Von ein und der selben Untersuchung 2 unterschiedliche Diagnosebriefe gibt. 

Hab gehofft ich kann erstmal so versuchen das zu machen. Mittlerweile besteht auch schon mediales Interesse. 

Ob ich darüber erstmal gehe?!

0
kenibora 01.08.2016, 10:49
@Cevin147

Hast Du Dich denn schon bei Deiner eigenen Krankenkasse darüber erkundigt/informiert? Was meint diese dazu? Sie bezahlt ja schließlich!

0
Cevin147 01.08.2016, 10:55
@kenibora

Aufgrund meines Termines beim MDK hat die Krankenkasse nun nach 6 Wochen die Krankengeld Zahlung wieder aufgenommen. Denn der MDK kam zur Entscheidung das ich weiter AU bin

0

Was möchtest Du wissen?