Krankenhaus teilzeit jobben

3 Antworten

Nein das geht nicht. Habe dies auch versucht, doch nehmen die nur Fachktäfte buw Auszubildende. Ich möchte auch Medizin studieren. Mach doch ne Ausbildung, unbezahltes Praktikum oder nach deiner Schule falls dein DN nicht so gut ist ein FSJ. Dafür musst du dioch aber ein Jahr vorher bewerben.

Auch als Schwesternhelferin musst du eine Ausbildung haben. Du könntest aber ein Praktikum machen.

Also, ein Praktikum kannst Du absolvieren. Du brauchst aber unbedingt eine Unbedenklichkeitsbescheinung, bzw. Gesundheitsattest. Viel Glück !!!

Vielen dank für deine antwort.:) Aber könnte ich auch ein bezahltes praktikum machen? Also ich möchte yaa jobben also auch was verdienen?!

0
@tata17

Leider werden Praktika im Krankenhaus nicht bezahlt. Also, zumindest kenne ich keines. Das ist blöd, weiss ich auch !!! Eigentlich bleibt Dir nur, die Woche aufzuteilen: 3 Tage Praktika, 3 Tage für einen 450 Euro-Job. Vielleicht in einem Restaurant, oder Kiosk.... . Bevor jetzt gemeckert wird: habe ich ähnlich gemacht. Das ist auch nicht die ideale Lösung. Leider wird es immer schwieriger. Behalte Geduld, und frag einfach überall nach ( hast Du wahrscheinlich schon..... ) . Ich wünsche Dir gaaanz viel Glück !!!

0

warum ist Blut im Körper flüssig und trocknet an Luft schnell aus?

Hey! Also ich interessiere mich sehr für Medizin und machen ein Praktikum in einem Krankenhaus und als ich üben musste wie ich jemandem Blut abnehme kam mir diese Frage in den Sinn. Kann mir jemand helfen?

LG

...zur Frage

Wie schafft ihr Studium + Job?

An alle die zurzeit studieren UND nebenher arbeiten also einem Studenten-/Neben-/Minijob nachgehen... wie schafft ihr das?

Ich werde vermutlich ab Oktober studieren gehen und ab November/Dezember mit meinem Freund (dieser hat seine berufliche Ausbildung längst abgeschlossen und arbeitet somit schon mit festem Gehalt 8h am Tag) in eine eigene gemeinsame Wohnung ziehen. Er hat schon 2x alleine in einer eigenen Wohnung gewohnt (zurzeit wieder bei seiner Familie), für mich wäre es jedoch das erste Mal, dass ich bei meiner Mutter ausziehe. Um uns eine 3-Zimmer Wohnung leisten zu können (2 Zimmer sind mir definitiv zu klein) werde ich ihn monatlich mit mindestes 400€ unterstützen müssen. Das bedeutet, dass ich neben dem Studium noch arbeiten gehen muss, was ja viele Studenten tun. Des Weiteren werde ich die ersten 6-12 Monate sehr lange Fahrzeiten haben (näher an meinen Studienort zu ziehen kommt aus einigen Gründen nicht in frage) und muss mir den Haushalt mit meinem Freund teilen.

Nun zu meiner Frage: Wie schafft ihr Studium + Job? Wann geht ihr arbeiten und wann habt ihr Vorlesungen und lernt ihr? Wie wird das mit dem Arbeitgeber abgeklärt? Wenn möglich schreibt bitte auch dazu was ihr arbeitet (z.B. bei Mc Donald's, im Supermarkt, als Verkäufer, Kellner, etc.), ob ihr an einer Uni oder einer Fachhochschule studiert und wie viel ihr ungefähr für welche Stundenanzahl verdient, falls es euch nicht zu privat ist. Und einfach eure Erfahrungen...

Danke im Voraus! :) PS: Bitte versucht NICHT mir das mit der eigenen Wohnung auszureden oder dass ich damit warten soll... ich werde es mir NICHT ausreden lassen!

...zur Frage

Jobben & Kindergeld?

Seit August mache ich einen Bundesfreiwilligendienst. Diesen möchte ich jedoch nach einem halben Jahr bzw. wenn ich einen Ausbildungsplatz fest habe beenden.

Das zweite halbe Jahr möchte ich gerne auf 450€ als Aushilfe jobben. Bei der Agentur für Arbeit bin ich auch als Ausbildungssuchend gemeldet. Jedoch werde ich in den nächsten Wochen/Monaten einen Ausbildungsplatz haben.

Ich beziehe Kindergeld und Waisenrente. Bin dazu 20 Jahre alt. Ist es möglich dieses auch für die restliche Überbrückungszeit zu beziehen

Vielen dank schon einmal im Voraus. LG

...zur Frage

Gibt es für 17 jährige einen Bonus wenn sie zur Uni gehen wollen?

Gibt es in Medizin z.B. einen Bonus ?

...zur Frage

Liegt es an mir, dass ich mich als Nett-Aushilfe unwohl fühle?

Hallo Community

erst mal ein kleines sorry wegen der komisch vormulierten Frage aber eigentlich suche ich nur erfahrungsberichte von Leuten die bei der Marktkette Netto als Aushilfe Arbeiten oder gerade anfangen.

Meine Situation ist folgende. Ich habe mein Abitur gemacht und will anfangen zu Studieren. Jedoch fängt das Semester erst in ein paar Monaten an, deswegen wollte ich meine viele Zeit nutzten um etwas zu Arbeiten. Dabei habe ich als Aushilfe im Netto angefangen. An meinen ersten Tag habe ich kaum eine Einführung erhalten und musste direkt anfangen. Logischerweise habe ich viele Dinge nicht gefunden oder Falsch gemacht, war eben noch nie im Einzelhandel bereich tätig. Dies habe ich gesagt aber darauf wurde natürlich keine Rücksicht genommen. Ich war also ziemlich langsam es hat sich aber niemand beschwert. Nach meinen 3 Tag wollte die Chefin plötzlich mit mir reden und sagte ich sollte schneller werden. Daraufhin sagte ich natürlich das ich mich bemühe aber immer noch manche sachen nicht schnell finde (Regaleinräumer). An meinen 5 Tag musste ich dann zur Kassenschulung und habe diese auch bestanden. Jetzt muss ich in meinen Laden sofort an die 2. Kasse wobei ich dort manchmal immer noch überfordert bin wenn es z.b um Obst gemüse geht was man nicht alltäglich sieht, da braucht man ja den richtigen Namen oder die PLU. Nachdem ich dann einmal Feldsalat mit Kopfsalat vertauscht habe bekomme ich direkt super viel ärger. Wieder mal gespräch mit der Chefin. Diesmal war ich nicht zurückhaltend und habe sie offen Konfrontiert was sie eigentlich von mir verlangt und woher ich das alles können soll wenn es mir keiner richtig zeigt. Sie bringt es eben immer so rüber als würde ich total lahm sein und jeder andere wäre besser für den job, bin etwa seit 13 Tagen dort (Arbeite etwa 1 mal in der Woche insgesamt bin ich seit 1 Monat und 10 tagen angestellt). Habe mich natürlich auch schon verbessert finde die meisten Sachen auf anhieb und bin schon doppelt so schnell wie vorher, aber ihr reicht es anscheinend nicht. Kann man nach so kurzer arbeitszeit wirklich verlangen das ich auf einen Niveau von den anderen Arbeite die schon Jahre dort sind ?

Manchmal fühle ich mich dort total unwohl und überfordert und meine Frage wäre jetzt ist es euch auch so am anfang ergangen und wann seit ihr wirklich auf den standard der Mitarbeiter gekommen die schon Jahre lang dort sind. Tipps wie man sich verbessern könnte fände ich auch hilfreich :)

...zur Frage

Im Krankenhaus arbeiten ohne Ausbildung?

Werde bald im Krankenhaus arbeiten ohnea Ausbildung. Gestern habe ich mit der Leiterin telefoniert und sie hat mir vorgeschlagen,dass ich 2-3 Nächte die Woche arbeite, werde für ca 4 Stationen da sein und die Kontrollgänge machen.Jetzt meine Frage: was verdient man als ungelernte krankenpflegerin?hat wer so gearbeitet und mag mir erzählen was eure Aufgaben waren,was ihr verdient habt?hat es euch gefallen,was stand bei euch auf dem namensschildchen(Helferin in der krankenpflege?)? muss sagen dass ich 6 Jahre in einem Altenheim gearbeitet habe und habe viele Erfahrungen gemacht. Ich liebe Medizin und interessiere mich sehr dafür.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?