Krankenhaus oder orthopäden?

4 Antworten

Nich jedes Krankenhaus hat eine Orthopädische Abteilung, die über das Wochenende einen Beckenschiefstand behandelt. Da bekommst Du vielleicht eine Spritze, ein paar Tabletten und gut ists. Ich glaube nicht, daß man Dich dabehalten wird, Du bist kein Notfall.

Schmerzen sind nicht angenehm, aber Du solltest am Dienstag zu Deinem behandelnden Arzt gehen. Der wird Dich sicher wieder röntgen und Dir zur Ruhe und Physiotherapie raten. Das Cheerleaden solltest Du vielleicht bis dahin unterlassen.

Hallo allerseits, ich habe diese Antwort bereits öfter gegeben, und kann es nur immer wieder sagen, ein Beckenschiefstand ist behandelbar, dauerhaft, wenn der Therapeut es wirklich kann, schwierig ist es nicht, aber gewusst wie: "Ich habe Ende 1993 eine Beckenschiefstandsbehandlung machen lassen, ich hatte einen auf den ersten Blick sichtbaren Beinlängenunterschied von 1,5 cm, und bin seither meine chronischen Rückenschmerzen los, und kann mich gerade halten, ohne besondere Anstrengung. Alle anderen Therapien waren zwar teils wirksam, z.B. Akupunktur, aber im Endeffekt eben nur sehr beschränkt. Nachweisen läßt sich ein Beckenschiefstand, und auch das Verschwinden des Beckenschiefstands, mit diesem Gerät: Diers formetric 3D / 4D Wirbelsäulen und Haltungsanalyse. Auf diese Weise kann man also kontrollieren, ob der Behandler eine wirkliche Beckenschiefstandsbehandlung anbietet, oder nicht! Hiermit Adressen: HP Manfred Weber, Schillerplatz 1, 68775 Ketsch, T. 06202 / 65053, Dr. Wolfgang Kühn in Kiel, Heilpraktiker Rolf Strobel in Köln, HP Harald B. Links in Mannheim ist leider im Februar 2015 gestorben, aber im Internet noch präsent: Der Rückenschmerzprofi, Rückentherapie Harald B Links, 15. Mai 2013 ----- Therapieziel ist immer der dauerhafte Beckenausgleich, Verschwinden der chronischen Rückenschmerzen, Lockerheit der Rücken-, Schulter- ... Mein Beinlängenunterschied ist seit der Beckenschiefstandstherapie weg!"

was hat dein orthopäde den dazu gesagt? also woher der beckenschiefstand bei dir kommt, bzw was er dir theraputisch empfohlen hat. 

Wenn du derart eingeschränkt bist solltest du allerdings zum Krankenhaus gehen, über die Feiertage hat dein orthopäde wohl nicht auf. Sonst würd ich dir raten wieder zu deinem Orthopäden zu gehen, der kennt dich und deine Geschichte ja schon.

Beckenschiefstand festgestellt

Hallo , mein Doc hat heute bei mir einen Beckenschiefstand festgestellt.Kann man dadurch richtig starke Schmerzen am Hüftknochen und in der Leiste bekommen.Was kann man dagegen machen ?

Gruß

...zur Frage

Hilfe/krankheit/Symptome?

ich hatte heute starke Schmerzen links in meinem Hals dazu ein starkes stechen im Brustkorb Atemnot und ein beklemmungsgefühl,dazu hatte ich am Abend davor starke Schmerzen in meinen Beinen. Sowas hatte ich noch nie zuvor. Weiß jemand ob ich Iwas hab bzw was ? Sollte ich zum Arzt gehen ?

...zur Frage

Starke Schmerzen - Krankenhaus?

Ich habe seit einige Stunden (hat sich langsam in den letzen Tagen aufgebaut) sehr starke Schmerzen, selbst mit starken Schmerzmittel sind die nicht mehr im erträglichen Bereich!

Ich ahne was es ist, kann es aber natürlich nicht selbst bestätigen oder behandeln. Wenn ich mich nicht irre, muss es so wieso im Krankenhaus behandel werden.

Kann man mit starken Schmerzen einfach so ins Krankenhaus oder muss man sich vorher eine Überweisung vom Arzt holen? Wäre grundsätzlich nichts lebensbedrohliches (zumindest nicht in den nächsten Stunden).

...zur Frage

Sollte ich noch ins Krankenhaus?

Hallo ... Donnerstagabend fing es an, dass ich Bauch-und Rückenschmerzen bekam, welche aber auszuhalten waren. Seitdem blieben sie... mal leichter, mal so unerträglich stark, das ich es kaum noch aushalte. Noch dazu bin ich in der 11. Woche schwanger. Am Freitagabend war ich bereits im Krankenhaus, weil ich besorgt um mein Baby war, mit welchem aber alles gut ist. Die wollten mich dabehalten, habe aber abgelehnt, da ich noch einen kleinen Sohn zuhause habe.

Die Nacht war es so schlimm das ich kaum ein Auge zugemacht habe, und vor schmerzen wach wurde ... Ich mach mir schon Gedanken, irgendwas stimmt da ja nicht. Zumal ich mich nicht wirklich um mein Kind kümmern kann. Jetzt hat mein Mann sich frei genommen, damit ich ins Krankenhaus kann, aber von den Schmerzen her geht es nun ... es ist erträglich. Jetzt zweifle ich daran, ins Krankenhaus zu gehen ... da ich im Moment nicht mehr so starke Schmerzen habe, jedoch weiß ich, dass sie wiederkommen. War ja die letzten Tage auch so.

...zur Frage

Wegen starken Knieschmerzen (kann kaum laufen) ins Krankenhaus fahren!Bitte um schnelle Antwort!?

Hallo :) Ich habe seit gestern starke und ziehende schmerzen an der Kniekehle und links neben dran. Mittlerweile kann ich kaum laufen und mein bein strecken. Meine Mutter hat bei Orthopäden angerufen aber der hat anscheind zu und deswegen hat sie vorgeschlagen ins Krankenhaus zur notfall Chirurgie zu fahren, ich frage mich jetzt bloss ob das nicht bisschen übertrieben ist, aber andererseits wäre es gut da ich morgen turnen habe. Würdet ihr ins Krankenhaus fahren? ( bei dem Orthopäden bekomme ich warscheinlich in den nächsten Tagen kein Termin) Danke im voraus :)

...zur Frage

Bin gestern beim Schlittschuhlaufen auf den Ellenbogen gefallen, angeschwollen!

Wie gesagt bin ich gestern beim Schlittschuhlaufen auf meinen Rechten Ellenbogen gefallen, und der ist jetzt angeschwollen. Und ich kann ihn jetzt kaum noch bewegen! Bzw. kann ich ihn nur mit ziemlich starken Schmerzen bewegen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?