Krankenhaus oder nicht bei Verdacht Blinddarm?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Schenia! Bist Du denn überhaupt gezielt auf Blinddarm untersucht worden? Wurde Dein Bauch abgetastet? Vorsichtig,  nicht selbst machen.  Es gibt es für den Arzt  bestimmte Schmerzpunkte, die er beim Abtasten des Bauchs aufspüren kann und die für eine Blinddarmentzündung typisch sind.

  • Den so genannte McBurney-Punkt ertastet der Arzt mittig zwischen dem Bauchnabel und einem Vorsprung am Hüftknochen.
  • Der so genannte Lanz-Punkt liegt in einem bestimmten Abstand zu den beiden Darmbeinstacheln.

Hast Du bedenken - wieder zum Arzt.

 Ich wünsche Dir gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei einer Entzündung des Wurmfortsatzes (umgangssprachlich Blinddarm), kommt es zu rechten Unterbauchschmerzen.

Ein Druck in den linken Unterbauch (über dem Darmbein), kann beim Loslassen zu Schmerzen im rechten Unterbauch führen. Dies wäre "ein" möglicher Hinweis auf eine Apendizitis!

https://de.wikipedia.org/wiki/Lanz-Punkt

Allerdings kommen auch noch andere Differenzialdiagnosen infrage!

Die Empfehlung bis Mittwoch zu warten, halte ich für sehr kontraproduktiv, da es in dem Fall zu einem Bruch des Wurmfortsatzes kommen könnte, woraus eine Lebensgefahr resultiert.

Ich empfehle dir daher dir eine zweite Meinung bei einem Arzt im KH zu holen, der dann auch mal ein Ultraschall machen kann, um eine klare Diagnose zu stellen.

Liebe Grüße und gute Besserung

Noha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andi0053
26.10.2015, 22:16

Ich habe hier auf gutefrage.net gelesen (von User cyracus), man sollte bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung nicht auf die betroffene Stelle selbst drücken, da bei einer tatsächlichen Entzündung die Gefahr eines Blinddarmdurchbruchs bestehen könnte. Die andere Seite ist vielleicht gefahrloser; aber ich denke, solche "Tests" sind Sache des untersuchenden Arztes. (Ich bin aber auch nur Laie.)

0
Kommentar von Noha1981
26.10.2015, 22:52

Es kommt sehr stark darauf an, welcher Grad der Entzündung gegeben ist. Theoretisch kann es beim drücken auf den bereits vorgeschädigten Wurmfortsatz zu einer Ruptur kommen. Jedoch spricht dagegen die notwendige Kraft und Drucktiefe vs. Schmerz. Ich denke das eine solche Ruptur in einem so fortgeschrittenen Grad dann auch durch jegliche Bewegung, wie z.B. auch durch den Ultraschall (bei dem man mit dem Schallkopf auch Druck ausübt) zustande kommen kann. Daher besteht für den Laien in der Regel keine Gefahr und auch der Arzt wird nichts anderes machen. Abtasten, Blut und Ultraschall.

0

Wenn du selbst davon überzeugt bist, dass es an deinem Blinddarm liegt, dann gehe auch ins Krankenhaus. Lieber einmal zuviel als einmal zu wenig. Ich spreche aus eigener Erfahrung, ich hatte eine ähnliche Situation wie du und ich bin froh, hingegangen zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schenia1994
26.10.2015, 12:30

Also doch lieber zum Chirurg und den fragen bevor er eventuell innerhalb der zwei Tage platzt. Ich hab das öfter mal gehabt die Monate.

0

Wenn es wirklich der Blinddarm ist besteht natürlich sofortiger Handlungsbedarf, oft werden die Schmerzen aber auch nur mit dem Blinddarm verwechselt! Wenn du mit deiner Hand leicht in Blinddarmnähe drückst, werden die schmerzen dann deutlich Stärker bzw. fast nicht mehr ertragbar oder bleiben die Schmerzen gleich? 

Bei einem Blinddarmdurchbruch besteht unter Umständen sogar Lebensgefahr. Die Schmerzen bei einem angerissenen Blinddarm sind aber in der Regel sehr stark... 

Aber das kann dir nur ein Arzt beantworten! Wir dürfen und können dir hier keine medizinische Hilfe leisten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von andi0053
26.10.2015, 22:13

Ich habe hier auf gutefrage.net gelesen (von User cyracus), man sollte bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung nicht auf die betroffene Stelle selbst drücken, da bei einer tatsächlichen Entzündung die Gefahr eines Blinddarmdurchbruchs bestehen könnte.

Daher: Im Zweifelsfall lieber eher vorsichtig sein. Ich denke auch, "Tests" sind eher Sache des Arztes.

0

Hallo Schenia,

ich tu mir da schwer mit der Antwort, weil ich auch nur Laie bin. Trotzdem möchte ich aufschreiben, was mir bekannt ist bzw. was ich mir denke:

Möglicherweise kannst du ja die Diagnose eines anderen Arztes einholen.

Zu Zeiten, wo kein Arzt offen hat, steht der ärztliche Bereitschaftsdienst zur Verfügung; in Deutschland unter der Nummer 116 117 (wenn ich richtig informiert bin). Soweit ich weiß, schicken die ggf. einen Arzt vorbei, der einen untersucht, wenn der Verdacht besteht, es könne dringender sein.

Ob es Sinn macht, direkt "zum Chirurgen" zu gehen, das kann ich leider nicht beurteilen. Ich gehe aber davon aus, dass du umfassend untersucht wirst, wenn du ins Krankenhaus gehst.

Was du sonst noch beachten solltest:

- Ich habe hier gelesen (von User cyracus), man sollte bei Verdacht auf eine Blinddarmentzündung nicht auf die betroffene Stelle selbst drücken, da bei einer tatsächlichen Entzündung die Gefahr eines Blinddarmdurchbruchs bestehen könnte.

- Und: Man soll bei Verdacht auf eine Entzündung keine Wärmeflasche verwenden.

Das ist alles, was mir dazu einfällt. Ich möchte dich keinesfalls beunruhigen. Es kann natürlich auch gut sein, dass es nicht der Blinddarm ist. - Nur wissen können wir es nicht. Deshalb wollte ich alles aufschreiben, was mir bekannt ist.

In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute und eine gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du einen Blinddarmdurchbruch oder eine Entzündung hättest, hättest du richtig große Schmerzen. Wenn du aber nur ein bisschen Magenschmerzen hast, wirds wahrscheinlich nicht der Blinddarm sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noha1981
26.10.2015, 12:50

Nein, bei einem Blindarmdurchbruch hätte Sie nicht nur große Schmerzen, sondern wäre in akuter Lebensgefahr ;).

0

Hi,

du bist wohl ein kleiner Hypochonder?!

Die Diagnose deiner Ärztin kannst du ruhig vertrauen.

Du hast ganz sicher keine Blinddarmentzündung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Noha1981
26.10.2015, 12:51

und du Arzt oder aus dem medizinischen Bereich?

0
Kommentar von schenia1994
26.10.2015, 12:55

Magenschmerzen ist die magenschleimhautentzündung. Das im unterbauch wird ja eher schlimmer und beim abtasten auch. 

0

Warten würde ich damit nicht, kümmer dich bitte gleich darum. Gute Besserung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben die dich Untersucht auf Blinddarm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?