Krankenhaus eigenleistung in der Ausbildung?

3 Antworten

Wenn du über 18 bist, musst du für eine gewisse Zeit( ich meine 28 Tage / pro Jahr) für jeden Tag 10 Euro bezahlen, egal ob du in der Ausbildung bist oder nicht.

Jop, den muss man immer zahlen. Zumindestens wenn du das 18. Lebensjahr erreicht hast. Bevor da aber bei dir noch mehr ärger anwächst, ruf da an, und versuch mit denen eine Ratenzahlung zu vereinbaren. Sonst gibt es nur nunnötigen Stress und vor allem wird die Summe dann drei mal so hoch

Die Krankenhäuser sind verpflichtet, von jedem über 18 10Euro am Tag einzuziehen. Sprich mal mit deiner Krankenkasse, ob die dir unter die Arme greifen können. Falls nicht, kannst du mit dem Krankenhaus Ratenzahlung vereinbaren.

Kann man als Auszubildender einen Firmenwagen mit 1% Regel bekommen?

Hallo,

kann man als Auszubildender der aktuell noch ein Ausbildungsgehalt bekommt das unter der Steuerfreigrenze liegt einen Firmenwagen mit 1% Regel bekommen?

Beispiel: Ich würde 700 € im Monat (Brutto) verdienen welches unter der Steuerfreigrenze liegt aufs Jahr gesehen. Mein Fahrtweg zur Arbeit (einfach) wären 18km. Gehen wir mal davon aus das das Auto einen Bruttolistenpreis von 30.000 hat.

Theoretisch müsste man ja folgende Berechnungen anstellen:

1% von 30.000 = 300 + 0,03% x 18km = 462 € Geldwerter Vorteil.

700 (Bruttolohn)+462(geldwerter Vorteil)= 1.162 € wo steuern dann drauf berechnet werden, da 1.162 über der Freigrenze liegt aufs Jahr gesehen.

Dann würden um die 20 € an Steuern insgesamt pro monat rauskommen was ja nicht sehr viel ist. ( Lohnsteuer+Kirchensteuer) Und wenn man den neuen Lohnbetrag durch einen brutto/netto rechner jagt und den geldwerten vorteil natürlich wieder abzieht würde ich nachher 100-120 € Netto weniger Lohn bekommen. Meiner Ansicht nach würde sich das für einen Auszubildenden doch sehr lohnen, da die Spritkosten vom Arbeitgeber in Form einer Tankkarte für sowohl private als auch geschäftliche Fahrten komplett übernommen werden in meinem Fall. Und ich müsste keine Reperaturen und Versicherungen usw zahlen. Kann man das so alles berechnen und stimmt das wie ich mir das Vorstelle ?

Danke schonmal für eure Antworten.

...zur Frage

Ausbildung, Auto und eigene Wohnung?

Ist jemand unter euch, der in seiner zweiten Ausbildung eine eigene Wohnung und ein Auto finanzieren konnte? Wie habt Ihr das hinbekommen?

Danke im voraus.

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit „Volles Abitur“ nach einer dreijährigen Ausbildung zu erhalten?

...zur Frage

Möchte meinen Riestervertrag bei der Sparkasse kündigen, was bleibt mir von der Eigenleistung noch über?

Habe 2007 bei der Sparkasse einen Riestervertrag abgeschlossen. War damals noch in der Ausbildung und es gab die Möglichkeit 10€ oder 40€ zu sparen. Da ich nicht viel verdient habe in der Ausbildung hatte ich mich für die 10€ entschieden. Diese zahle ich nun seit knapp 9 Jahren was ja einen Eigenanteil von 120€ Jährlich beträgt wären dann insgesammt wenn ich ende des Jahres kündige 1080€. Mir ist bewusst das die Staatlichen Zulagen Futsch sind um das geht es mir auch nicht ich möchte Lediglich wissen was von den 1080€ noch abgezogen wird, da ich mal was von einer Bearbeitungsgebühr gehört habe? Habe erst nächste Woche einen Termin bei der Sparkasse und am Telefon wollte/konnte mir die Dame keine Auskunft dazu geben.

Bitte nur Antworten wer sich damit auskennt!

Danke

...zur Frage

Bewerbung für den Betriebswechsel so ok?

Hallo Leute, Ich bin in der Ausbildung zur Konditorin und möchte den Betrieb wechseln da mein Chef mich auf grund meiner Figur, meines Aussehens und meiner Leistung Mobbt. Dazu kommt das ich ständig wechselnde Arbeitszeiten unter der Woche hab das mich sehr belastet. Ich hab eine Bewerbung geschrieben und wollte wissen ob ich die so abschicken kann oder ihr evt. noch Tipps habt.

Lg lisa

Fortsetzung meiner Ausbildung als Konditorin

Sehr geehrter Herr xxxx,

Wie Sie meinem Lebenslauf entnehmen können befinde ich mich seit dem 01.08.2011 in einer Ausbildung zur Konditorin.

Ich arbeite mit viel Interesse und Leidenschaft in diesem Berufsfeld, sodass ich sehr bestrebt bin mir das nötige Wissen für die Ausbildung anzueignen. Da mir in meinem aktuellen Betrieb die beruflichen Entwicklungsmöglichkeiten fehlen, sowie die Einhaltung des Ausbildungslehrplanes leider nicht in vollem Umfang gewährleistet werden kann, bin ich auf der Suche nach einem Unternehmen in dem ich meine Fähigkeiten und meine Kreativität anwenden und vertiefen kann und somit meine Ausbildung erfolgreich abschließen kann.  In dem Zeitraum, den ich nun schon in der Ausbildung zur Konditorin verbringe, sowie durch die Berufsschule bin ich mir sicher, den richtigen Beruf für mich gefunden zu haben und möchte die Ausbildung in jedem Fall weiterführen.  Ich konnte bereits einige Erfahrungen sammeln und würde mich freuen, die in Ihrem Betrieb weiter auszubauen. 

Über eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Ausbildung plus abends aushelfen?

Hallo,

ich mache zur Zeit eine Ausbildung als Kaufmann für Groß- und Außenhandel. Meine Eltern haben seit einem Monat ein neues Restaurant eröffnet und ich helfe mit meiner Schwester abends manchmal aus. Das ist ein familiärer Betrieb und wir beide haben nichts unterschrieben. Wir bekommen gar kein Geld und haben auch keine festen Arbeitszeiten. Ich bin 22 Jahre alt.

Meine Frage wäre jetzt, ob ich es meinem Ausbildungsbetrieb melden muss bzw. denen Bescheid geben muss, dass ich manchmal nach der Ausbildung noch woanders weiterarbeite. Meine Mutter arbeitet in einer anderen Firma und der Geschäftsführer weiß schon seit Jahren bescheid. Bei der Firma musste sie sich nicht extra anmelden.

Vielen Dank im Voraus!
Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?