Krankenhaus Begleitperson

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn das auf Anraten des Arztes geschieht, dürften dafür höchstens die Verpflegungskosten im Krankenhaus anfallen. Schließlich übernimmt die Mutter dann ja auch Pflegeaufgaben, für die eigentlich das Personal zuständig wäre.

Wenn eine medizinische Notwendigkeit für die Mitaufnahme einer Begleitperson gegeben ist, dann übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen den mit dne Krankenhäusern vereinarten Betrag von 45,--€ und die Krankenhäuser rechnen diesen direkt mit der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse ab. Ist es nur, weil Angehörige es gern möchten, dann zahlen sie diese Kosten selbst und bekommen es auch nicht erstattet- können es höchstens bei der Steuer geltend machen. Für Kinder bis 10 ist es komplett unproblematisch, darüber hinaus, siehe oben. Also den Arzt ansprechen, ob sie es direkt über die Kasse laufen lassen- oder die Mutter die 45,--€ selbst zahlen muss.

Sollte hierfür eine (fach-) ärztliche Notwendigkeit vorliegen, solltet Ihr diese Frage auf jeden Fall mit der Krankenkasse absprechen. Oder eben mit der Pflegekasse, falls Pflegestufe besteht.

Ich denke mal, dass es hier auf eine Pauschale bei der Krankenkasse hinaus laufen wird. Die Krankenkasse wird sich mit einer Pauschale für die Unterbringung einer betreuenden Person beteiligen - mehr nicht! Eine Rücksprache mit der Kranken- / Pflegekasse bringt aber Klarheit.

Ich habe auch 2 Tage und Nächte im Krankenhaus verbracht und es wurden mir keine Kosten in Rechnung gestellt. Man hatte mich auch mit Essen und Getränken versorgt. Ich muß gestehen, ich habe mir da keine Gedanken gemacht, entweder übernehmen das die Krankenhäuser oder sogar die Krankenkassen.

Hallo Pinocchio,
mich würde interessieren, wer denn nun die Kosten übernommen hat. Ich könnte mir vorstellen, daß es die Krankenkasse war. Aber es von Dir aus "erster Hand" zu erfahren, fände ich hilfreich für alle Anderen, die hier interessiert sind. ((-:

Hallo beman,

meine Mutter durfte 2 Tage kostenlos bleiben, danach wollte das Klinikum 130€ pro Tag. Wahnsinn, oder?

0

Bei solchen Patienten übernimmt das in aller Regel die Krankenkasse, genauso wie bei kleinen Kindern. Wenn man jedoch gesund, also nicht dement ist, dann muss die Begleitperson die Kosten selber tragen. Bei euch bezahlt das die Kasse.

Das ist je nach Krankenkasse verschieden. Bei der Techniker reicht eine Notwendigkeitsbescheinigung des Arztes. Frag mal bei der Kasse nach.

Was möchtest Du wissen?