Krankengymnastik, Dauer der Behandlung?

6 Antworten

denke, das gleicht sich immer wieder aus.

Solltest du jedoch denEindruck haben, nicht ausreichend therapiert zu werden sprich die - den Therapeuten an und kläre es im Guten.

Viel Erfolg

Eigentlich nicht. Einfach mal ansprechen, dass dir Termine a 20 Minuten verschrieben wurden.

Nein,die KK bezahlt für 20 min. 

Die Therapeutin nutzt deine Gutmütigkeit aus, wehr dich.

Bei einer Parodontose ist doch normal wenn einige Zähne locker sind,oder?

Bei einer Parodontose ist es doch normal wenn einige Zähne locker sind.Und nach der Behandlung werden die doch wieder befestigt?Also:Stimmt das was ich eben gesagt habe und welche behandlungen gibt es ?

Danke=)

...zur Frage

Darf meine Therapeutin die Therapie beenden wegen Gewichtsvertrags?

Hallo erstmal, ich bin seit längerer Zeit wegen meiner Essstörung in ambulanter Behandlung, als es mir nicht so gut ging wollte meine Therapeutin mit mir einen Gewichtsvertrag schließen. Ich darf nach dem nicht unter BMI 18 rutschen, was ich aber ziemlichen quatsch finde, schließlich gibt es Menschen, die mir einen weitaus niedrigeren BMI in ambulanter Behandlung sind. Eigentlich halte ich mich daran, nun bin ich aber wirklich nur minimal darunter gekommen (17,7) und hab eine riesen Angst, es ihr morgen zu beichten... Ich kann nicht ohne ambulante Therapie! Darf sie bei diesem (absolut nicht gefährlich niedrigem) BMI die Therapie abbrechen?

...zur Frage

was kann ich gegen das verhalten meines bruder tun?

hey zusammen ich w,20 lebe als einzige von 3 kindern noch bei meinen eltern. mein bruder, 24 lebt in einer WG seit 2.5 jahren und wir haben daselbe hobby. jedes mal wenn wir uns sehen ist das komisch. denn wenn wir nur zu 2. sind ist es ganz normal aner wenn mehr leute sind nimmt er mich nie ernst und hört nicht zu etc. (das ist auch meinen eltern aufgefallen) 1. ist das normal? 2. was kann ich dagegen tun bzw dafür dass es besser wird?

...zur Frage

Erfahrungen zur Manuellen Therapie (Physiotherapie)?

Durch eine Achillessehnenentzündung wurde mir eine Physiotherapie verschrieben.

Für mich ist Physio Neuland und bei neuen Dingen informiere ich mich gerne vorher, wie so etwas ablaufen wird. Es gibt einige Videos zur Manuellen Therapie, bei denen nahegebracht wird, dass die Muskeln und Nerven in dem Bereichen durch kräftige Massagen und Übungen gelockert und die Zusammenarbeit gefördert wird.

Letzte Woche war ich bei meiner ersten Sitzung. Wie erwartet wurde erst der Ist-Zustand analysiert und woher das alles kommt. Die letzten 10min wurde ich dann manuell behandelt. Jedenfalls dachte ich das. Letztendlich war es eher eine kleine Dehn- und Streicheleinheit. Das Drücken und Kneten der schmerzempfindlichen Stellen, wie auf den Videos, blieb aus.

Ich möchte die Therapie nicht in den Dreck ziehen, schon allein, weil es die erste von 6 Sitzungen war, aber dieses "Stellen Sie sich hin, spüren Sie den Boden unter ihren Füßen" war mir doch ein Tick zu esoterisch. Und die einzige Übung, die ich für zu Hause bekam war, "Rekeln Sie sich wie eine Katze nach dem Erwachen, spüren Sie all Ihre Gelenke".

Hat jemand Erfahrung? Wird sich das noch steigern? Sollte ich die Therapeutin darauf ansprechen, dass ich das Gefühl habe, dass eine "Fühle dich selbst"-Therapie keine Wirkung auf mich haben wird?

...zur Frage

Darf man sich nackt der Physio-Therapeutin zur Behandlung hinlegen?

 Erledigt danke.

...zur Frage

Asthma oder etwas anderes?

Immer wenn ich renne, eine kurze Strecke von 100 m reichen schon, bekomme ich kaum Luft und der Brustkorb tut sehr weh. Husten muss ich dann auch ununterbrochen. Das hält immer so für 15-20 min.. Dann normalisiert sich alles und ich kann wieder halbwegs normal atmen.

Geht das in die Richtung Asthma oder etwas anderes?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?