Krankengeld zu spät erhalten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ich würde ein Gespräch mit dem Arbeitgeber führen (Telefonat) und Deine finanzielle Lage schildern, die sich aus seiner verspäteten Versendung (fast 6 Wochen) der Unterlagen ergeben hat. Ebenfalls würde ich sagen, dass er für die daraus entstandenen Kosten aufkommt.

Gesprächsnotiz mit Namen der Person und Uhrzeit erstellen.


Gute Besserung 💐

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taimanka
09.11.2016, 15:59

Dankeschön 💐

für den 🌟

0

Genau für solche Notfälle sollte man ein Sparkonto/Tagesgeldkonto haben auf dem der 3 fache Lohnbetrag angespart wurde. Dann überweist man sich davon erstmal einen Betrag x auf das normale Konto.

Ob dein AG dir die Unkosten erstatten muß weis ich nicht. Die Krankenkasse hat zumindest keine Schuld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von utakoenig11
08.11.2016, 12:41

Wer ich das leisten kann, finde ich klasse. Ich kann mir sowas nicht leisten. 

0

das musst du mit deinem Arbeitgeber ausmachen. die Krankenkasse trägt daran keine Schuld. sie kann erst zahlen, wenn der Arbeitgeber die Daten meldet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da wirst Du klagen müssen gegen Deinen Chef, und mit Krankengeld ist das schwierig, den Schaden wirst wahrscheinlich Du haben es sei denn dein Chef sieht seinen Fehler ein und zahlt freiwillig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DU musst dich drum kümmern, dass dein Konto immer entsprechende

Deckung aufweist, um deine Verbindlichkeiten zu bezahlen !

Anscheinend hast du dich zu spät darum gekümmert !

Dein AG wird deine Säumniszuschläge ganz sicher nicht bezahlen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von utakoenig11
08.11.2016, 12:36

Erst mal Text oben lesen, dann antworten. Wäre besser

1

Was möchtest Du wissen?