Krankengeld wg Depression und mitte Juni op Nierensteine.

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

die Krankenkasse zahlt ab Tag nach ärztlicher Feststellung Krankengeld (§ 46 SGB V). Anspruch auf Entgeltfortzahlung durch den Arbeitgeber besteht nicht. Die Krankenkasse prüft aber, ob innerhalb der letzten 3 Jahre nicht bereits für mehr als 78 Wochen Arbeitsunfähigkeit wegen der selben Krankheitsursache bestanden hat (ggf. Verzögerungen, wenn zunächst von der Krankenkasse der Arzt befragt wird). Sonst würde kein Krankengeld mehr gezahlt (§ 48 SGB V).

Die OP am 15.6. ändert an der Krankengeldzahlung nichts, da die eine Krankheit zu der anderen hinzutritt.

Gruß

RHW

Danke für den Stern!

0

Wenn du immer noch wegen der gleichen Krankheit arbeitsunfähig bist, ist es unerheblich, ob noch eine weitere Krankheit dazu kommt.

Solange du noch wegen der ersten Krankheit krank geschrieben bist ist es egal ob du wegen einer anderen Krankheit operiert wirst. Du wirst also auf jeden Fall Krankengeld weiter bekomen.

Am besten erkundigst du dich bei deiner zuständigen Krankenkasse.

Was möchtest Du wissen?