Krankengeld vor erstem Arbeitstag?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ja, das ist eine schwierige Situation.

Die Krankenkasse prüft, ob am ersten Tag der Arbeitsunfähigkeit (=Sonntag) ein Anspruch auf Krankengeld besteht. Da weder ein Arbeits- noch ein Ausbildungsverhältnis besteht, ist das nicht der Fall.

Ggf. besteht nach § 19 SGB V ein nachgehender Leistungsanspruch (auch auf Krankengeld). Voraussetzung ist aber, dass die kostenlose Familienversicherung nach § 10 SGB V ausgeschlossen (möglich über den Ehegatten oder die Eltern bis zum 23. Geburtstag). Wenn man am 21.1.13 bereit 23 oder älter war, besteht hiernach eine gute Chance.

Sonst ggf. das Bürgertelefon kontaktieren:

http://www.bmg.bund.de/ministerium/kontakt-und-service/buergertelefon.html

Tipp: bei solchen Lücken immer Arbeitslosengeld bei der Arbeitsagentur beantragen. Dann zahlt die Arbeitsagentur 6 Wochen Arbeitslosengeld und danach besteht Krankengeldanspruch.

Gruß

RHW

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RHWWW
28.01.2013, 19:50

Danke für den Stern!

0

Diese hat mir aber mitgeteilt, dass ich keinen Anspruch darauf habe, da ich zum Zeitpunkt der OP kein Arbeitsverhältniss hatte.

Das ist auch korrekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.krankengeld-web.de/html/krankengeld_nach_kundigung.html vielleicht hilft dir das weiter. auf jeden fall widerspruch einlegen. Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sassenach4u
28.01.2013, 12:06

Schöner Link, trifft hier nur nicht zu. Tag der Feststellung war der 19.01.13, das Beschäftigungsverhältnis endete am 18.01.2013. Damit besteht nur ein Anspruch auf Sachleistungen, d.h. die Kosten fürs Krankenhaus, nicht auf Geldleistungen.

1

Was möchtest Du wissen?