Krankengeld und ALG 1

7 Antworten

Wenn wegen der ersten Krankheit Genesung festgestellt würde, gälten zunächst wieder 6 Wochen ALG I, sofern die folgende Meldung nicht direkt oder zusammenhänglich mit der momentanen Erkrankung stünde. Zudem wird sich irgendwann der kassenärztliche Dienst und oder der Amtsarzt zwecks Begutachtung melden. ( je nach dem, wo man gerade im Leistungsbezug steht ) . Aber wenn es nach der Genesung der ersten Krankheit eine andere Erkrankung ohne Zusammenhang mit der Ersten gäbe, würde sich hier nach 6 Wochen ein neuerlicher Anspruch auf Krankengeld ergeben. .

Wenn du ALG1 bekommst und dann wieder krank wirst, bekommst du wieder Krankengeld. Dieses wird maximal 78 Wochen. Solltest du darüber hinaus noch weiterhin arbeitsunfähig sein, wird man prüfen, ob du eine Erwerbsminderungsrente bekommst.

Wenn du gesund bist, wirst du ALG 1 bekommen, Wirst du wieder krank, ruht das ALG 1 und du bekommst wieder Krankengeld. das ist aber nicht unbefristet. Beim Krankengeld gibt es auch eine maximale zeit die es gezahlt wird.

Krankengeld und ALG 2 bezug?

Meine Frage lautet ob man ALG 2 und Krankengeld bekommt ich blicke da nicht durch

...zur Frage

Hab ich trotz Blockfrist ( Aussteuerung)Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Ich habe einen neuen Arbeitsplatz und der AG weiß gar nicht, dass ich krank war. Nun werde ich im April wieder operiert. Ansprüche auf Krankengeld hab ich keine. Aber bekomme ich trotzdem Lohnfortzahlung? Die Blockfrist wird doch gar nicht publik wenn ich die Krankmeldung nicht zur Krankenkasse schicke ( was ja unnötig ist, da ich eh keine Leistung mehr erhalte) Geht das?

...zur Frage

Nach ALG 1 Bezug, Krankengeld?

Guten Tag,

folgendes Problem woraus ich einfach nicht schlau werde und versuche es euch in Kurzfassung zu erklären.

Unzwar hat mein ALG 1 Bezug ende März geendet und ich bekomme seid dem April ganz normal ALG 2. Ich habe mich im März Krankschreiben lassen da es mir nicht gut ging und ich den Termin beim Sachbearbeiter des Arbeitsamtes dadurch nicht warnehmen konnte. Was ich jetzt allerdings NICHT verstehe ist, wieso meldet sich nun auf ein mal die Krankenkasse und möchte mich zum MDK schicken? Wieso habe ich auf ein mal angeblich einen Anspruch auf Krankengeld wenn ich doch ganz normal ALG 2 seid diesem Monat bekomme? Sind die nicht miteinander verbunden? Müsste das Jobcenter das nicht sehen das ich angeblich Anspruch auf Krankengeld habe mich Informieren und mir ALG 2 dadurch automatisch verweigern?

Ich hoffe ihr versteht was ich meine und evtl. kennt sich ja jemand damit aus und kann mir erklären was da vor sich geht.

MfG

...zur Frage

Wie hoch ist das Krankengeld bei ALG 1?

Wenn man während dem Bezug von ALG 1 krank wird, wird dann weiter ALG 1 oder Krankengeld gezahlt und wie hoch ist dieses?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?