Krankengeld trotz Kündigung? (Oder ALG 1)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Solange du Krankengeld bekommst, greift die Arbeitslosenversicherung / Zahlung des Arbeitslosengeldes nicht. Du musst dich aber schon jetzt beim Arbeitsamt melden.

Hallo,

wenn man ununterbrochen weiter arbeitsunfähig ist, zahlt die Krankenkasse nach Ende der Entgeltfortzahlung bzw. nach Ende der Beschäftigung auf Antrag Krankengeld. Wichtig ist, dass man spätestens am letzten Tag der bescheinigten Arbeitsunfähgigkeitszeit eine erneute Bescheinigung ausstellen lässt (ggf. vom Vertretungsarzt). Die Krankenkasse wird aber zur Überprüfung der Arbeitsunfähifkeit vermutlich den Medizinischen Dienst einschalten.

Der offizielle Antrag auf Arbeitslosengeld bei der Agentur für Arbeit kann erst bei Eintritt von Arbeitsfähigkeit gestellt werden. Wenn er nicht am Ersten Tag der Arbeitsfähigkeit gestellt wird, wird rückwirkend kein Arbeitslosengeld gezahlt. Es kann sinnvoll sein, jetzt schon einen Beratungstermin bei derAgentur für Arbeit zu vereinbaren und sich zu regionale Arbeitsmarktlage, Weiterbildung und ggf. Umschulung informieren. Für Schwerbehinderte gibt es dort eine spezielle Abteilung.

Wenn die Bedarfsgemeinschaft finanziell bedürftig ist, kann ein Antrag auf Arbeitslosengeld II beim Jobcenter gestellt werden. Das ist während der Beschäftigung und danach möglich (unabhängig, ob Arbeitsunfähigkeit oder Arbeitsfähigjkeit besteht).

Statt Arbeitslosengeld II kann ggf. Wohngeld beim Wohnungsamt beantragt werden.

Gruß

RHW

Krankengeld und wenn Du wieder gesund bist sofort dann zur Agentur für Arbeit gehen.

Mann kan sich natürlich sofort arbeitslos melden ... man muss aber angeben das im Moment krank geschreiben ist udn Geld von der Krankenkasse erhält ....

Voruasetzung für einen Bezug von Arbeitslosengeld1 ist allerdings das man überhaupt einen Leistungsanpruch erworben hat .. das mindestens 360 Tage beitragspflichtig beschäftigt war ....

wenjn das nicht der Fall ist, kann man Alg2 beantragen, das geht auch wenn man krank geschrieben ist, muss auch angezeigt werden und es müssen ausführliche Angaben zu den finanziellen Verhältnissen, Rücklagen, Bankkonten etc. gemacht werden ...

Du kannst Dich erst arbeitslos melden, wenn Du nicht mehr arbeitsunfähig (krank) geschrieben bist. Am ersten Tag, wenn Du gesund bist, musst Du Dich arbeitslos melden & bekommst ab diesem Tag Alg1, wenn die Anspruchsvoraussetzungen erfüllt sind. Bis dahin steht Dir Krankengeld zu.

Nalifant 24.07.2014, 22:07

Kurz und bündig! Danke

0

Du erhältst von dem Zeitpunkt an, an dem du arbeitslos wirst, Übergangsgeld von der Krankenkasse in Höhe des Krankengeldes. Das musst du jedoch m. E. extra beantragen (musste ich in einem ähnlichen Fall - da ging es um eine Kur - auch).

Was möchtest Du wissen?