Krankengeld solange Widerspruch läuft?

3 Antworten

Die Krankenkasse wird die Zahlung erstmal einstellen. Normaler weise regelt sich alles aber innerhalb 3 Wochen, dass man also in keine Schwierigkeiten mit Miete etc bekommt. Der MDK muss dich nicht unbedingt gesehen haben. Er läßt sich die Behandlungsunterlagen deiner behandelnden Ärzte geben und entscheidet daraus. Wenn ihm noch was unklar ist wirst du erst zum persönlichen Termin eingeladen.

Die Zahlung wird nur dann sofort eingestellt, wenn die sofortige Vollziehung des Bescheides angeordnet ist (steht in Deinem Brief von der Kasse). Ansonsten hat der Widerspruch bis zur Entscheidung aufschiebende Wirkung, d.h. es wird erstmal weiter gezahlt.

http://www.arbeitslosennetz.de/forum/showthread.php?t=80148

Welche Gehaltsabrechnung ist Grundlage für die Zahlung von Krankengeld?

Wenn ein Arbeitnehmer seit 26. Mai 2009 krank ist und nach weiteren 6 Wochen Krankengeld von der Krankenkasse bekommt, welche Gehaltsabrechnung (Monat) wird dann für die Berechnung des Krankengeldes als Basis genommen?

...zur Frage

Auslandsurlaub während Krankengeldbezug - Darf Krankenkasse die Zahlung einfach so stoppen?

kurz zur Vorgeschichte: Meine frau ist seit knapp einem Jahr krankgeschrieben und bekommt Krankengeld von der Krankenkasse. Das Arbeitsverhältnis haben wir bis zum 31.08 gekündigt.

Wir haben aber anfang des Jahres eine Urlaubsreise nach Kroatien gebucht. Diese soll vom 14.08 bis 30.08 stattfinden.

Ich habe einen Antrag dafür bei der Techniker gestellt. Dieser wurde abgelehnt mit der Begründung: ".. das Krankengeld ruht während eines Auslandsaufenthaltes"

Darauf hin habe ich einen Widerspruch eingelegt und jetzt kam folgende Antwort:

"An der Unbedenklichkeit Ihrer Reise haben wir keine Bedenken. Vielen Dank, dass Sie dies uns nochmals so ausführlich darlegen. Dennoch ändern Ihre Schilderungen nichts an der gesetzlich vorgeschriebenen Tatsache, dass Ihr Anspruch auf Krankengeld ruht, solange Sie sich im Ausland aufhalten. Daher bleiben wir bei der Entscheidung, Ihnen für die Zeit Ihres Urlaubs kein Krankengeld zu zahlen. Wir verweisen erneut auf die Möglichkeit, für die Zeit Ihres Auslandsaufenthaltes, bezahlten Urlaub bei Ihren Arbeitgeber zu beantragen. Da Ihre Arbeitsunfähigkeit seit dem XXX besteht und Ihre Beschäftigung , laut Ihrer Information zum 31.09.2015 endet, ist von mehreren Tagen Resturlaubansprüchen auszugehen, welche Ihnen von Seiten Arbeitgebers - in irgendeiner Form - gewährt werden müssen."

Ist die Ablehnung so rechtens oder hab ich noch irgeneine Chance mich zu beschweren oder dagegen anzugehen ?

...zur Frage

MDK schreibt erneut arbeitsfähig nach Aktenlage

Moin moin Community,

ich bin gerade aus der Reha entlassen und bekam nun einen stichhaltigen Bericht meiner KK zugeschickt. Der Reha Arzt schrieb mich "kurzzeitig arbeitsunfähig" würde dann heißen, ich müsste am 16.11 wieder arbeiten. Fakt ist, ich bin aber schon fast ein Jahr arbeitsunfähig, im August kam der MDK zum gleichen Ergebnis "arbeitsfähig", nachdem mein behandelnder Arzt jedoch im eine persönliche Untersuchung beim MDK bat, änderte dieser danach seine Meinung.

Nun hat mein behandelnder Arzt erneut Widerspruch eingelegt und eird ein zweites Gutachten anfordern. Meine Frage ist, muss ich ebenfalls Widerspruch einlegen, oder reicht der Widerspruch des Arztes aus?

Danke vorab.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?