Krankengeld Problem AOK!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mein Mann ist auch schon lange krank geschrieben und bekommt ein Zahlschein den er teilweise ausfüllen muß und teilweise der Arzt,das mußt du an die Krankenkasse schicken.Frage noch mal bei der Krankenkasse nach und auch bei deinen behandelten Arzt,vielleicht hat der Arzt falsche Daten eingegeben.

Morki 23.03.2012, 21:35

Hab den Zettel noch gelesen, soweit war alles gut!

0

Du hast mit Sicherheit den Zahlschein falsch ausgefüllt oder dein Arzt. Ärzte sind die größten deppen und Anwalt ist absoluter Quatsch. Ruf deine Sachbearbeiterin an und frage ob der Zahlschein richtig ausgefüllt gewesen ist und wenn nicht dann fordere einen neuen an ,lass dir erklären wie man den ausfüllz und gehe zu deinem Arzt . Man einfach nur logisch denken.

Zahlschein wie folgt

da steht doch zuletzt vorgestellt am .... dann wiederbestellt zum .... und Datum

Wieder bestellt zum und Datum haben bei mir immer das gleiche Datum denn das Feld Datum ist der Tag bis wohin gezahlt wird.

Hallo,

gibt es einen Brief zu der Überweisung mit Erläuterungen? Was ist auf der Überweisung als Zeitraum angegeben?

Wann hat der Arzt den Auszahlschein unterschrieben und welches Unterschriftsdatum stand dort?

Wann wurde die Arbeitsunfähigkeit der Krankenkasse gemeldet?

Gruß

RHW

Morki 25.03.2012, 18:16

Keine Erläuterung. Zeitraum nur der 17.02. .

Ausgefüllt und unterschrieben am 29.02.

Gemeldet am 06.01.

0
RHWWW 25.03.2012, 18:46
@Morki

Ja, das ist wirklich sehr seltsam.

Evtl. Tippfehler bei der Krankenkasse. Oder in der Arztpraxis wurde falsches Unterschriftsdatum druntergesetzt. Oder das Datum der Arztunterschrift wurde bei der Krankenkasse falsch entziffert.

Am besten bei der Krankenkasse anrufen und klären. Manchmal ist es auch einfacher und schneller, sich einen neuen Auszahlschein zuschicken zu lassen.

Viel Erfolg.

0
Morki 26.03.2012, 12:14
@RHWWW

Vielen Dank, aber sind ja nun weitere Probleme gekommen (weiter unten beschrieben). Irgendwie bin ich im falschen Film oder?!

0
RHWWW 26.03.2012, 19:43
@Morki

Am besten schnellstmöglich einen neuen Auszahlschein bei der Krankenkasse besorgen und dann vom Arzt vollständig ausfüllen lassen. Bei Dauer soll er "bis auf Weiteres" oder "nicht absehbar" eintragen. Die Krankenkasse benötigt den Auszahlschein im Original (weder faxen noch mailen).

Bei Problemen:

http://www.unabhaengige-patientenberatung.de/

0

Und nimm Dir am besten gleich einen Anwalt! Ich bin auch gerade mit denen zugange. Wenn man dort eine Möglichkeit findet Dich zu F***** dann wird man es versuchen!

Morki 23.03.2012, 21:40

Mit Ämtern und solch Krams hat man nur Probleme im Leben. Meine Kohle sacken die ein aber rausrücken tun die nie was!

0

Schreib die Krankenkasse an. Fordere sie unter Fristsetzung auf, diese Vorgehensweise schriftlich zu begründen und kündige am Besten gleich an, nach Ablauf der Frist einen Anwalt hinzu zu ziehen. Meistens werden die dann ganz flott.

Morki 24.03.2012, 00:10

Danke für deine Antwort!

0

Ich hab heute mal da nachgefragt. Die Tante von der AOK hat mir heute gesagt, dass meine Arbeitsunfähigkeit nicht weiter attestiert wurden ist. Dabei bin ich doch aber schon ins Krankengeld gefallen und den ersten Tag haben die mir doch sogar bezahlt.

Desweiteren wurde mir heute gesagt, dass ich seit dem 16.03. (vor 10 Tagen) garnicht mehr da Mitglied bin.

Emmm, bin ich irgendwie in einem Film gefangen?

wie lange bist Du denn weiter von Deinem Arzt krankgeschgrieben? Was immer der Arzt ausfuellt bzw. die Laenge der Krankmeldung...soviel KG muss Du bekommen. Ruf bei der AOK an....

Morki 23.03.2012, 21:35

Der Arzt hat keine Daten angegeben (wie lange noch), da er es nicht wusste. Ist halt eine spezielle Sache bei mir.

0
Munchkkin 23.03.2012, 21:44
@Morki

Wie??? er weiss nicht wie lange Du krank bist? Das ist ja meistens nicht voraussehbar, aber normalerweise wird man immer fuer 1 oder 2 Wochen krankgeschrieben und dann muss man wieder zum Arzt...und so geht das weiter.....

0
Morki 24.03.2012, 00:12
@Munchkkin

Bei mir kann man das nicht wirklich vorhersagen - etwas kompliziert. Termine bei Ärzten habe ich genug.

0
Munchkkin 24.03.2012, 11:49
@Morki

Du erwartes also Antworten bzw Hilfe hier fuer etwas was Du selbst nicht erklaeren kannst???

0
Morki 25.03.2012, 18:18
@Munchkkin

Wir reden wohl etwas aneinander vorbei. Der Arzt weiß wie lange ich krank bin, kann aber keinen genauen Zeitrum für eine Genesung nennen.

0
Munchkkin 25.03.2012, 19:15
@Morki

ok, das kann er auch nicht, was immer Du auch hast, da kann keine endgueltige Prognose gestellt werden. Deswegen wird man auch immer nur fuer eine oder zwei weitere Wochen krankgeschrieben. Entweder ist man dann gesund oder geht wieder zum Arzt und laesst sich erneut krankscheiben...usw. usw. war bei mir genau so....

0

Was möchtest Du wissen?