Krankengeld oder Übergangsgeld? REHA erst in 6 Monaten.

1 Antwort

Hallo Kromteddy, da Du den Rehabescheid der Deutschen Rentenversicherung in der Hand hältst, mit Dauer der bewilligten Reha und der beantragten Reha-Einrichtung, kannst Du Dich auf den Bescheid stützen, Du mußt der Anregung der "Warteklinik" nicht folgen, also kannst Du (sofern noch Anspruch vorhanden) weiter Krankengeld bis zum Beginn der Reha beziehen. Sollte der Anspruch auf Krankengeld dem Ende zugehen, würde ich Dir raten, die Reha lieber baldmöglichst anzutreten, wenn auch in einer anderen als der Wunsch-Reha-Klinik.

Reha nach Schlaganfall im Krankenhaus und nicht in Reha-Klinik?

Kann die Reha nach einem Schlaganfall auch zuerst im Krankenhaus und nicht in der Reha-Klinik stattfinden. Der Betroffene soll zuerst zur Reha ins Krankenhaus kommen, dann erst vielleicht in die Reha-Klinik. Im Krankenhausbericht steht Hemisymptomatik mit Hemiparese links und Ataxie, Facialisparese, konjugierte Blicklähmung, Dysartrie, Blasenlähmung und Darmlähmung. Er soll wohl erst noch im Krankenhaus bleiben, falls er doch noch Krankenhausbehandlung benötigt. Gibt es so eine Reha? Und ist das dann eine richtige Reha, oder doch nur das Krankenhaus?

...zur Frage

Frage zum Übergangsgeld?

Hallo zusammen, Ich habe leichte Verständnisprobleme, wie es sich mit Übergangsgeld und Krankengeld verhält. Ich habe eine 4 Wöchige Reha gemacht und von der Rentenversicherung Übergangsgeld erhalten. Das waren knapp über 500 Euro. Jetzt bin ich aber im Krankengeldbezug. Ich würde ja nur 68 Prozent von meinem letzten Lohn bekommen. Meine Frage: wird das Krankengeld, was ja von der Krankenversicherung gezahlt wird anteilig zum Übergangsgeld gezahlt, oder zahlt die Krankenversicherung mir die vollen 68 Prozent vom letzten Lohn? Ich habe das mit dem Übergangsgeld leider nicht wirklich verstanden. Danke für zahlreich, gut erklärte Antworten.

...zur Frage

Widerspruch einer genehmigten Reha wegen zu langer Wartezeit

Macht es Sinn Widerspruch einzulegen für eine genehmigte psychosomatische Reha?? Folgender Sachverhalt: Befinde mich im Widerspruchsverfahren der Erwerbsminderungsrente. Habe jetzt im Eilverfahren diese Reha genhmigt bekommen. Nach Aussage der Klinik kann man mir noch keinen genauen Aufnahmetermin mitteilen, da die Wartezeiten 5 - 6 Monte sind. Das verzögert meine Prüfung der EM Rente, da ich bereits von der Krankenkasse ausgesteuert bin.

...zur Frage

Auszahlfrist für Übergangsgeld?

Hallo

ich habe nach einer Operation in Reha gehen müssen. als die 6 Wochen ( in denen der Arbeitgeber das Gehtal weiter zahlt) schon fast überschritten waren habe ich dort das Übergangsgeld von der Rentenversicherung beantragt. Bis jetzt habe ich das Geld noch nicht erhalten obwohl ich es vor 2,5 Monaten beantragt habe. Ich hab dann vor ca einer Wochen die Rentenversicherung angerufen. Da wurde ich von einem zu anderen geschickt bis eine Frau endlich nachsehen konnte und mir mit teilte , "dass da wohl etwas untergegangen sei aber sie würde sich drum kümmern".. na toll.. Mittlerweile bekomm ich ja schon Krankengeld von der Krankenkasse und die haben mir das Geld innerhalb von 2 Tagen !! nach Beantragung überwiesen!! Das Übergangsgeld von der Rentenversicherung habe ich nun immer noch nicht und frage mich, ob es nicht eine Frist für die Rentenversicherung gibt, bis sie mir spätestens hätten das Geld zahlen müssen. Emails wurden übrigens einfach nicht beantwortet obwohl sie , wie ich am Telefon erfahren habe, angekommen waren. ich finde das unglaublich. Es ist nicht einfach mit der Miete etc hinzukommen wenn man das Geld einfach nicht bekommt... Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen. Schon mal vielen Dank

...zur Frage

Übergangsgeld für Reha ..wann wird es gezahlt?

Ich bin z.Z. im Krankengeldbezug und gehe zum 20.12. in die Reha. Dazu wurde nun das Übergangsgeld über die Rentenversicherung beantragt. Wann wird dann das Übergangsgeld ausgezahlt? Muß ich Angst haben, während der Reha ohne Geld zu sein? Würde mich über eine hilfreiche Antwort freuen. ;-)

...zur Frage

Krankengeld - reha durch rentenversicherung - verlängerung krankengeldbezug

Hallo,

ich beziehe zur Zeit Krankengeld und gehe demnächst Wochen in Reha. Während der Reha beziehe ich Übergansgeld von der Rentenversicherung. Laut Auskunft der Rentenversicherung werden die 6 Wochen nicht auf die 78 Wochen Krankengeldbezug angerechnet und die Bezugszeit würde sich insgesamt dadurch verlängern. Laut Auskunft der Krankenkasse wird die Zeit auf den Krankengeldbezug mit angerechnet, also insgesamt 78 Wochen inklusive der 6 Wochen Reha. Weiss jemand was wirklich richtig ist?

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?