Krankengeld gestrichen was nun tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Er ist selber schuld. Er musste da ja gar nicht hingehen, sondern hätte den Antrag auf ALG 2 (?) auch schriftlich und notfalls auch telefonisch stellen können.

Bis wann war er arbeitsunfähig krankgeschrieben? Warum konnte er erst 5 Tage nach Einstellung des Krankengeldes zur Arge?

robert19076 02.02.2015, 21:59

Er war im KH. Er war seit Oktober krankgeschrieben auf unbestimmte Zeit

0
HarryKlopfer 02.02.2015, 22:20
@robert19076

Er hätte zumindest innerhalb von 4 Wochen schriftlich gegen den Bescheid der Krankenkasse Widerspruch einlegen müssen. Ich denke auch, dass es da kaum noch Möglichkeiten gibt. Die einzige Chance wäre vielleicht noch, dass er schriftlich seine Krankenkasse bittet, diese Entscheidung nochmals zu überprüfen, auch wegen des Krankenhausaufenthaltes.

0
HarryKlopfer 03.02.2015, 09:49
@robert19076

Wenn dieser Widerspruch von der KK durch einen Widerspruchbescheid abgelehnt wird/wurde, kann innerhalb von 4 Wochen beim Sozialgericht dagegen Klage erhoben werden. Kein Anwalt hierfür unbedingt erforderlich. Das Verfahren kann sich bis zu 2 Jahre hinausziehen. Trotz geringer Aussichten: Der Versuch könnte es Wert sein.

0

Was möchtest Du wissen?