Krankenfahrten nach op?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Fahrkosten zur ambulanten Behandlung sind seit 1995 grundsätzlich keine Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung mehr. Handelt es sich um Kontrolluntersuchungen in dem Krankenhaus, in dem Sie behandelt wurden, können sie für die 14 Tage NACH der Operation die Fahrkosten dorthin erstattet bekommen. Ein Arm verletzt bedeutet nicht, das man nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren kann.

Für ein Taxi muss das Krankenhaus einen Transportschein ausstellen und begründen.

Handelt es sich um Kontrollfahrten zum Hausarzt oder Facharzt, dann gibt es KEINE Fahrkosten. Siehe Krankentransportrichtlinien. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da mußt Du einen Beförderungsschein vom Arzt bekommen, sonst mußt Du öffentlich fahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke. Die Bescheinigung vom Doc zu bekommen ist kein Problem. Dachte nur das dies nur gilt im Zusammenhang mit einer Krankenhaus Einweisung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?