Krank zum Vorstellungsgespräch, oder besser absagen?

14 Antworten

Wenn du wirklich krank bist. Kann das wohl jeder Verstehen. Nur mache sicher das du anrufst, und dich danach dann auch entschludligst. Das kommt immer gut an.

Nasennebenhöhlenentzündung ist schon heftig. Frag mal deinen Arzt, was du machen könntest, um dich vielleicht ein paar Stunden medikamentös "gesund" aussehen zu lassen. Sag ihm ruhig, dass eventuell eine Arbeit in Aussicht steht. Auf jeden Fall würde ich dann aber nicht mit dem Auto hinfahren, sondern mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln. Solltest du aber der Meinung sein, du schaffst das nicht, Fieber und dergleichen, dann bleibt dir nur in der Firma anzurufen, deine Lage zu beschreiben (vielleicht nicht nur Fieber anmelden, sondern auch ruhig behaupten, es sei ansteckend), mach aber auch klar, dass du unbedingt den Job haben willst, und dann die Frage, ob du nicht ausnahmsweise einen neuen Termin haben könntest...mehr als Nein sagen können sie ja nicht; wäre aber schade für dich. Viel Glück und gute Besserung.

Ich würde hingehen, das zeigt ja dann auch, dass man im Falle einer Einstellung nicht gleich wegen eines Schnupfens zu Hause bleibt. Es sei denn, Du fühlst Dich wie wenn der Kopf unterm Arm sei, dann nicht.

Ich habe heute ein Vorstellungsgespräch für eine Ausbildung und meine Mutter geht's gesundheitlich fürchterlich, wie soll ich formulierungstechnisch absagen?

Siehe oben bitte um Rat, ...

...zur Frage

Schon wieder absagen?!?

Hallo erstmal,

Ich wollte euch fragen wie ihr das machen würdet letzte Woche hätte ich Klavierunterricht gehabt und habe ihn abgesagt da ich keine Lust dazu hatte. (Hab gesagt, dass ich leicht kränklich wäre)

Heute ist es aber wirklich der Fall, dass ich krank bin. Ich muss den Unterricht daher absagen nur, was soll ich dann sagen? Ist doch irgendwie peinlich wenn ich schon die zweite Woche sagt dass ich krank bin...

Wie würdet ihr das lösen? Einfach schreiben dass man krank ist? Oder dass man so viel zum Lernen hat? Oder keine Zeit? Oder einen Arzttermin oder was auch immer?

Danke im voraus!

...zur Frage

Vorstellungsgespräch verschoben,, und jetzt?

Hallo, ich hätte letzten Freitag eigentlich ein Vorstellungsgespräch in einem großen unternehmen gehabt, doch leider musste ich es absagen weil ich krank war. Sie mussten sich jedoch leider Mittwoch und Donnerstag melden um zu fragen ob ich komme. ich hatte noch nicjht zu/abgesagt weil ich gehofft habe das es mir besser geht. Dem war leider nicht so und nachdem sie Freitag ein 3. mal angerufen haben hat mein Vater denen gesagt das ich leider nicht kommen kann und ob es denn ein problem wäre einen neuen Termin zu bekommen. Darauf haben sie gesagt das es gar kein problem ist und sie mir einen neuen Termin schicken werden.

Leider ist bis jetzt noch nichts gekommen.. nun zu meiner eigentlichen Frage:

Kann es sein das sie mir gar keinen neuen Termin geben und sozusagen "beleidigt" sind und sich nicht mehr melden? oder würde ich dann zumindest eine absage bekommen? oder soll ich da mal anrufen? danke für eure hilfe

...zur Frage

Vorstellungsgespräch absagen oder hingehen?

Ich habe morgen ein Vorstellungsgespräch für einen Job der mich nicht interessiert. Ich habe zugesagt weil ich der Meinung war "Hauptsache ich kann arbeiten". Diese Meinung hat sich in den letzten Tagen geändert, ich habe gerade mein Studium abgeschlossen und würde viel lieber auf meinem spannenden Spezialgebiet als im langweiligen Gebiet dieses Jobs arbeiten.

Soll ich morgen 3h vor dem Termin absagen und ehrlich sein, oder soll ich als "Training" mal hingehen? Egal was mir erzählt wird, der Job wird mir nicht Spass machen weil es nicht mein Spezialgebiet ist.

Ich würde lieber absagen weil ich nicht deren Zeit verschwenden will, allerdings will ich auch nicht dass die wütend sind weil ich so kurzfristig absage. Was würdet Ihr unter diesen Umständen tun?

Danke im Voraus

...zur Frage

Soll ich dem Vorstellungsgespräch absagen?

Ich hätte in 2 Tagen ein Vorstellungsgespräch und bin mir echt nicht sicher ob ich gehen soll. Die Firma hat nichts mit diesem Beruf zu tun und hat auch keine Abteilung darüber. Die Firma scheint sehr unreif zu sein und es arbeiten fast nur junge Leute dort, die Arbeiterbewertungen zum Unternehmen sind größtenteils negativ, die Website ist sehr unübersichtlich und man versteht auch nicht wirklich, was diese Firma genau macht. Auch weiß ich nicht, was ich sagen soll wenn sie mich fragen was ich an der Firma ansprechend finde oder wieso ich mich beworben habe. Irgendwie hab ich ein sehr unwohles Gefühl zum Unternehmen.

Wieso ich mich beworben habe? Naja, ich brauche eine Ausbildung :/

Wie würdet ihr in dieser Situation handeln? Würdet ihr gehen oder eher nicht? Würdet ihr nur gehen um eure Erfahrung beim Vorstellungsgespräch zu verbessern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?