Krank vom impfen habe mich vor längerer Zeit impfen lassen und wurde seit dem immer wieder krank liegt es an der Impfung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich weiß nicht gegen was Du dich hast impfen lassen, aber schau Dir generell mal die Youtube Videos an von Michael Leitner: Interview mit einem Arzt, der die Impferei im generellen hinterforscht und sich erlaubt hat, sie zu hinterfragen.

Schau Dir am besten alle Videos an! Ist minestens so spannend wie ein Tatort! Und es gibt noch viele mehr!

Es gibt immer wieder Leute, und das ist leider die Masse, die auch den Massen hinterherrennt und Leute belacht, die gegen Impfungen sind.

In Deutschland ist es wenig bekannt, daß in den USA viele Religionsgruppen, unter anderem auch die Juden, Impfgegner sind!

Fakt ist, daß an den Universitäten kaum etwas über Impfungen gelehrt wird, sondern von den Pharmas und deren Lobbyisten vorgegeben wird.
Und die Regierungen "glauben" dubiosen Forschungsergebnissen und erlassen daraufhin oft Gesetze, obwohl sie praktisch "gelinkt" wurden. Es geht nämlich nur ums Geld und nicht um die Gesundheit der Menschen!
Siehe Vogelgrippe-Impfung, siehe Schweinegrippe-Impfung, siehe Grippe-Impfungen im allgemeinen und überhaupt alle Impfungen!

In den heutigen Impfseren befinden sich unter anderem Mercury (Quecksilber) und Aluminium. Zwei Schwermetalle, die in Impfseren nichts verloren haben und früher nicht enthalten waren. Die heutigen Impfseren haben sich jedoch sehr verändert - und zwar nicht zum Vorteil!

z.B. hat in den letzten Wochen der Californische Staat das Gesetz erlassen, daß ALLE Kinder geimpft werden müssen! Ein Staat ist kein Arzt und hat keine unabhängige Forschungsgruppe und dennoch wurde so ein Gesetz erlassen, weil Pharmas und Lobbyisten es so wollten. Wehe also Leuten, die nach Californien in Urlaub gehen mit ihren Kids und Jugendlichen und evtl. mal krank werden sollten! Man wird in Krankenhäusern automatisch geimpft, ob man will oder nicht! Die Amerikanische Pharma-Diktatur!

Nun gibt in den USA viele Religionen, under anderem auch die Juden, die Impfungen ablehnen. Eine jüdische Freundin erklärte mir, daß Juden in Californien quasi ein "anderes Serum" erhalten, was nicht denselben Inhalt hat wie für die Massen. (Vermutlich weniger oder gar keine Gifte - es könnte auch nur eine Profilaxe sein). Mir blieb der Mund offen stehen! 

Alles was in Amerika gestartet wird, wird auch irgendwann in Deutschland ankommen. (Hoffentlich nicht in diesem Fall!). Denn wenn man zur Impfung gezwungen wird, ist jegliches demokratische Recht auf Freiheit und Unversehrtheit eliminiert. Es ist eine Diktatur! Und zwar eine Monetäre Diktatur! Wenn Länder nur noch von Rechtsanwälten, Banken und der Pharma regiert werden, dann kann nichts Gutes dabei herauskommen!
Die meisten führenden Politiker in den USA sind nun mal Rechtsanwälte und Banker und nehmen gerne Spenden von Lobbyisten an! Das ist Fakt. Und entsprechend werden auch Forschungsergebnisse manipuliert!

Nicht zu vergessen: Schäuble in Deutschland ist auch ein Rechtsanwalt!
Wer von den deutschen Politikern kriecht den Amerikanern nicht in den Hintern?
Alles was mit Pharma, Gesundheits-Industrie und Nahrungs-Industrie zu tun hat, geht alles nur ums Geld. Und dass diese Industrien ihre Kohle bekommen, dafür sorgen Politiker. Und die Bevölkerungen dürfen zahlen!  Wenn Bevölkerungen mal nicht so oft krank werden und nicht so oft zum Arzt rennen, dann wird wieder irgend etwas erfunden und den Leuten Angst eingejagt, daß sie unbedingt vorbeugen müssen oder etwas dagegen tun müssen. Nur so steigen die Verkaufszahlen an den  Aktienmärkten wieder. Wenn die Verkäufe stagnieren oder gar fallen, dann fallen auch die Profite für die Pharma-Aktionäre. Das darf natürlich nicht sein! NUR DARUM GEHT ES! Eine gesunde Bevölkerung bringt der Pharma kein Geld! Punktum!

Liebe Grüße und viel Vergnügen mit den Videos!

BurkeUndCo 02.09.2015, 22:03

Etwas Nachdenken schadet meistens nicht.

Nicht Impfen macht krank sondern das Nicht-Impfen.

Durch Impfungen wurden bereits einige Krankheiten ausgerottet und die hätten der Pharmaindustrie sicher auch Gewinne gebracht.

Fakt ist: Dank Impfung leben bei uns in den Ländern mit Pharmaindustrie die Menschen deutlich länger als in den Entwicklungsländern, die sich keine Impfungen leisten können.

1
Greenlady 02.09.2015, 22:45
@BurkeUndCo

Viele Krankheiten waren bereits auf dem Weg sich selbst auszurotten bis einige Impfungen eingesetzt wurden (siehe die neueste Entwicklung mit Ebola, wofür es noch keine Impfstoff gibt!)

Aber darum geht es gar nicht. Jedem das seine. Wer sich gerne impfen lassen möchte, der kann das ja gerne tun.
Viele tun es aber, weil sie nicht besser informiert sind, selbst die meisten Ärzte nicht! Sie vertrauen einfach darauf, was die Pharma ihnen auftischt.

Worauf ich aufmerksam machen wollte ist, daß wir uns davor schützen sollten, daß Impfungen von der Pharma irgendwann als Zwangsimpfung jedem Bürger verabreicht wird, ob er will oder nicht. Das ist dann keine Demokratie mehr, sondern Diktatur! Wenn die sogenannten demokratischen Bürger so gehirngewaschen werden, daß sie auch von anderen Nicht-geimpften verlangen, daß sie sich impfen lassen müssen, dann werden die Nicht-geimpften gejagt und zwangsgeimpft. (Siehe Schweinegrippe, wo wir nah dran waren, was ein absoluter HOAX war, jedoch von vielen Krankenschwestern und Pflegepersonal verlangt wurde, daß sie sich impfen lassen müssen, wenn sie ihren Job behalten wollen - ohne Rücksicht auf eventuelle gesundheitliche Konsequenzen über die es keinerlei Erfahrungsberichte gab und gibt!)

Worauf ich aufmerksam machen möchte ist, daß jeder kann, wer will, kein Problem! Aber jeder sollte das Recht auf vollständige Informationen haben mit allen Konsequenzen der Nebenwirkungen von Inhaltsstoffen. Vor allem hat jeder das verdammte Recht auf detaillierte Information von Inhaltsstoffen. Welcher Arzt informiert seinen Patienten darüber?

Und wer nicht will, der muß auch nicht, heute und in aller Zukunft! Das ist auch eines jeden freie Entscheidung.

0
MalNachgedacht 03.09.2015, 11:55
@Greenlady

Viele Krankheiten waren bereits auf dem Weg sich selbst auszurotten bis einige Impfungen eingesetzt wurden (siehe die neueste Entwicklung mit Ebola, wofür es noch keine Impfstoff gibt!)

Der letzte Ebola-Ausbruch hatte mit Abstand mehr Erkrankungs und Todesfälle als alle bekannten früheren Ebola-Ausbrüche.

Eine seltsame Art von Ebola "sich selbst auszurotten"....

Das Ebola-Ausbrüche auch ohne Impfung gestoppt werden konnten hat zwei Gründe.

Grund eins - sie traten in früheren Fällen in abgelegenen Gegenden auf in denen die Bevölkerung nicht gerade regelmässig Pauschalreisen ins Ausland gebucht hat.

Die Erkrankten starben schnell genug um die Krankheit nicht über größere Entfernungen weitergeben zu können...

Beim letzten Ausbruch gab es allerdings erstmalig auch in Städten nennenswerte Zahlen von Ebola-Erkrankungen.

Durch entsprechende Quarantäne-Maßnahmen hat man es aber zum Glück noch eben so geschafft die Zahl der Neuerkrankungen so stark zu reduzieren, dass die Epidemie gestoppt werden konnte.

Masern, Pocken oder Polio usw. waren  übrigens keineswegs "bereits auf dem Weg sich selbst auszurotten" - bis zur Einführung der Masernimpfung erkrankte z.B. fast jedes Kind an Masern...auch wenn Impfgegner da gerne mit dem Rückgang der Maserntodesfälle vor Einführung der Masernimpfung argumentieren - was aber eine ganz andere Geschichte ist.

2
MalNachgedacht 03.09.2015, 11:59
@Greenlady

Worauf ich aufmerksam machen wollte ist, daß wir uns davor schützen sollten, daß Impfungen von der Pharma irgendwann als Zwangsimpfung jedem Bürger verabreicht wird, ob er will oder nicht. Das ist dann keine Demokratie mehr, sondern Diktatur! 

Es gibt eine Pflicht im Auto den Sicherheitsgurt zu benutzen - obwohl man sich im Falle eines Unfalls nur selbst gefährdet aber keine anderen.

Es gibt eine Pflicht Kinder im Auto mit geeigneten Kindersitzen zu schützen - obwohl man ohne solche Sitze nur die eigenen Kinder gefährdet aber nicht die von Mitmenschen.

Warum soll nun eine Pflicht Kinder zu impfen etwas mit Dikatur zu tun haben - damit schützt man nicht nur die eigenen Kindern sondern obendrein auch noch andere Kinder, die sich z.B. aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können oder solche Kinder, bei denen die Impfung nicht gewirkt hat ("Impfversager")

In Peru gibt es seit über 12 Jahren keinen einzigen Fall von Masernerkrankungen mehr.

In Deutschland sterben pro Jahr 1 bis 2 Kinder an Masern - vollkommen sinnlos und vermeidbar...

2
MalNachgedacht 03.09.2015, 12:04
@Greenlady

Vor allem hat jeder das verdammte Recht auf detaillierte Information von Inhaltsstoffen. Welcher Arzt informiert seinen Patienten darüber?

Wo ist dein Problem? Name des Impfstoffs + "pdf" googeln und zu jedem Impfstoff findest Du in sekundenschnelle die gewünschte Information über die Inhaltsstoffe der jeweiligen Impfung.

Welchen Sinn soll es haben wenn der Arzt das jedem Impfling vorliest wenn 98% der Impflinge sowieso nichts damit anfangen können?

Der hört dann z.B. das Formaldehyd  in der Impfung enthalten ist ohne das ansatzweise sinnvoll einsortieren oder bewerten zu können....

2
Greenlady 21.09.2015, 08:24
@BurkeUndCo

Auf welche Fakten berufst Du dich denn?

Wir leben länger, weil wir sauberes Wasser haben. Wir leben länger durch eine bessere Hygiene. Wenn die Entwicklungsländer dieselben Voraussetzungen hätten mit Wasser und Hygiene, dann würden die uns bei weitem überleben - durch Nicht-GMO Futter und Chemie-Ernährung, durch viel weniger oder keiner Chemie (siehe Roundup von Monsanto und all den daraus resultierenden Allergien, um nur eine Chemie zu nennen). Sie würden viel länger leben, weil sie natürlicher Leben.

Wir leben hier länger, aber wir sterben auch länger! Besuche mal ein Altersheim / Pflegeheim und forsche mal nach, wie lange diese Menschen dort sterben - sie leiden an vielen Krankheiten, teilweise jahrelang! Viele Krankheiten, die durch unsere super moderne Medizin nicht eliminiert werden konnte und niemals wird!

Was auch überhaupt zum Überlegen anregen sollte ist, wie kann es sein, daß je mehr moderne Medizin in den Industrieländern, wie Europa (besonders Deutschland) und den USA besteht, desto kränker sind die Menschen langzeitlich. Müßten gerade diese Bevölkerungen nicht die gesündesten der Welt sein mit all deren so herrlichen fortschrittlichen Möglichkeiten?

Falls Du englisch lesen kannst, dann empfehle ich Dir das Buch von Joanna Blythman zu lesen "Swallow This" - Die Nahrung, die uns serviert wird und der Industrie dunkelsten Geheimnisse. (Im Buchhandel bestellbar oder auch bei Amazon).

Fakt ist, wir werden krank gemacht durch chemisch veränderte Nahrung und dann werden wir wiederum mit Chemie behandelt. Eine Chemie wird mit der anderen überdeckt, indem man versucht, die Auswirkungen der einen Chemie mit der anderen zu elminieren. Wie soll das denn gehen?

Welche Arroganz wurde uns gelehrt oder anpropagiert, daß wir glauben, die Natur verbessern oder gar ersetzen zu können?

Wie gesagt, jeder wie er will. Jeder kann sich impfen lassen, wenn er das möchte. Es ist jedem seine freie Entscheidung. Aber bitte, es gibt Menschen, die nicht dazu gezwungen werden wollen und nicht mit der Masse gehen wollen. Es gibt Menschen, die nicht der Masse hinterherrennen, sondern anhalten, beobachten, nachdenken und hinterfragen - und dann genau in die entgegengesetzte Richtung gehen wollen. Auch das soll jedem freigestellt sein!

0
Greenlady 13.10.2015, 07:36
@MalNachgedacht

In Deutschland sterben pro Jahr 1 bis 2 Kinder an Masern - vollkommen sinnlos und vermeidbar... ??????? Was ist denn das für ein Maßstab?

Wieviele sterben an den Nebenwirkungen der Grippe-Impfungen? Oder überhaupt an unnötigen Impfungen? Hast Du diese Zahlen auch? Hast Du die Zahlen der Sterbe-Opfer, die in Krankenhäusern falsch behandelt wurden? (In den USA ca. 500.000; in Deutschland alleine ca. 100.000) Scheinbar haben die ganzen Impfungen der Bevölkerung jedoch nicht geholfen gesund zu bleiben! Es gibt mehr Kranke unter der Bevölkerung als jemals zuvor trotz angeblich super moderner Medikamente. Ist doch seltsam oder? Trotz Impfungen schluckt fast jeder zweite irgendwelche Pillen, die Auswirkungen von Antibiotikas sind fatal. Die Ergebnisse durch falsche fett-reduzierte Ernährungsweise mit viel Kohlenhydraten sehen wir heute - Diabetes, Übergewicht, Alzheimer, Allergien u.v.m. Fast jeder zweite leidet bereits unter der Vorstufe zu Diabetes. Wenn wir all diesen krank-machenden Müll weglassen würden, dann wäre die Bevölkerung allein schon dadurch gesünder. Hier helfen keine Impfungen, die machen die Bevölkerung nicht gesünder.

Masern waren zu unserer Zeit eine ganz normale Kinderkrankheit, nach dem Auskurieren, was heute überhaupt kein Problem ist, ist man immun fürs Leben. Eine Impfung gibt einen keine lebenslange Immunität. Wenn die Wirkung nachläßt, muß man sich wieder impfen lassen. Wer als Erwachsener dann Masern bekommt, ist ziemlich schlecht dran!

Heute jedoch nimmt sich niemand mehr Zeit, Krankheiten auszukurieren.

Ich kannte persönlich zwei ältere Menschen, die zwei Wochen nach einer Grippe-Impfung verstarben! Leider leider wird man das der Industrie als Normaler Bewohner nie nachweisen können.

Grippe-Impfung? NIEMALS Das ist Gift pur! Und fast jeder wird trotzdem krank nach einer Grippe-Impfung. Im Folge-Jahr ist man nicht vor einer erneuten Grippe-Welle geschützt. Also wird wieder geimpft, man wird wieder krank! Was soll das ganze? Geld natürlich! Die AKtienkurse müssen ja oben bleiben! Vorbeugung durch gesunde Ernährung ist wirksam! Vor allem muß der Körper ca. alle 4-6 Monate "entgiften", um alten Müll und Schleim aus dem Körper zu entfernen. Je weniger Müll wir essen, desto weniger erkranken wir - desto weniger muß der Körper entgiften, desto weniger schmerzhaft ist eine Entgiftungsphase.

0
MalNachgedacht 03.09.2015, 11:47

Und die Regierungen "glauben" dubiosen Forschungsergebnissen und erlassen daraufhin oft Gesetze, obwohl sie praktisch "gelinkt" wurden.

Klar - und sowohl in der früheren UdSSR, in der DDR, in Kuba und sonstigen "kommunistischen" und "sozialistischen" Ländern ist man der Einfachheit halber die eigenen Forschungsergebnisse gleich passend mit gefälscht damit man einen Grund dafür hatte manche Impfstoffe für knappe Devisen beim kapitalistischen Klassenfeind bzw. dessen geldgierigen Pharmakonzernen zu kaufen.

Praktisch alle Länder dieser Welt empfehlen die Masernimpfung - genauso wie z.B. die Tetanusimpfung. Egal ob demokratisch, kommunistisch, sozialistisch, Monarchien, Diktaturen - ein klarer Fall von Weltverschwörung zugunsten einiger Pharamakonzerne.

Eine andere Erklärung gibt es nicht...

2
Greenlady 21.09.2015, 08:00
@MalNachgedacht

Du hast das Recht und es ist Dein freier Wille das alles zu glauben und mitzumachen. Mach es einfach! Du darfst gerne der Masse hinterherrennen.

Aber bitte verlange nicht von anderen, Deinen Weg zu gehen. Verlange von anderen nicht, daß sie all das gefälligst auch machen müssen, nur weil Du davon überzeugt bist! Und verlange auch von keinem, Gesetze zu befolgen, die von der Industrie initiiert worden sind!

Es gibt Individuen, die nicht der Masse hinterherrennen. Sie überlegen, beobachten, drehen sich um und gehen genau in die entgegengesetzte Richtung. Was wird dann aus denen, die nicht der Masse folgen?

0

Sorry, aber wenn du dir einbildest, dass du ständig erkältet durch Impfen bist, so wirst irgendwann der Glaube so fest sein, dass du ohne ärztliche Hilfe gar nicht mehr da rauskommst.

Es gibt leider genug Impfgegner, die einen Schwachsinn verbreiten, so dass man es selbst als Laie erkennt und kein Arzt sein muss.

Impfgegner bitte ich ihr Gelaber über die Gefährlichkeit und noch unsinnigere Links mir zu ersparen!

Natürlich kann das am Impfen liegen, aber wahrscheinlich liegt es an was anderem.

Die Impfungn schwächt zunächst mal das Immunsystem, da es ja mit dem Impfstoff beschäftigt ist. Deshalb darf man sich auch nur impfen lassen, wenn man gesund ist. Man fühlt sich auch vielleicht durch die Impfung erstmal krank, was am stark aktivierten Immunsystem liegt.

Dass man aber danach "dauernd krank" ist, ist - wie gesagt - eher unwahrscheinlich. Das ist aber schwer zu beurteilen, wenn wir nur wissen, dass du früher nicht so oft erkältet warst und jetzt öfter. Was hat sich noch geändert außer dem Impfstatus?

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit liegt es NICHT am Impfen.

Das Impfen ist in Deutschland sehr gut erforscht und hat wirklich nur sehr wenige Nebenwirkungen.

Aber es gibt immer wieder "Aufklärer" die versuchen mit Warnungen vor vImpfungen und den Folgeschäden durch Panik Aufmerksamkeit zu erhalten und Geld zu verdienen.

Gehe zum Arzt vund lass Dich gründlich untersuchen, wahrscheinlich liegt die Krankheitszursache woanders und wurde ebenn bisher nur noch nicht entdeckt.

DaniLolx 30.08.2015, 19:52

Klar, Impfen hat viele Nebenwirkungen!

0
BurkeUndCo 30.08.2015, 21:20
@DaniLolx

Und die Panikmache der Verschwörungstheoretiker vernebelt das Gehirn. Das ist eindeutig bewiesen, denn es verhindert das klare Denken.

3

Ich gehe davon aus, dass du eine Grippeimpfung bekommen hast. Es ist nicht ungewöhnlich, dass du jetzt häufiger eine Erkältung hast. Viele Menschen haben das nach einer Grippeimpfung, auch ich. Aus diesem Grund gibt es einige Ärzte, die ihre Mitarbeiter nicht so gerne impfen.

MalNachgedacht 03.09.2015, 10:54

Viele Menschen haben das nach einer Grippeimpfung, auch ich.

Viele Leute haben das deswegen nach einer Grippeimpfung eine Erkältung weil 

  • die Grippeimpfung nicht vor Erkältungen schützt
  • die Grippeimpfung meist zu einer Jahreszeit erfolgt in der auch Erkältungen im Vormarsch sind
  • sich bevorzugt Menschen gegen Grippe impfen lassen die ein etwas höheres Erkrankungsrisiko haben (z.B. Senioren) und/oder Kontakt mit vielen Menschen haben und dadurch ein höheres Risiko für eine Infektion mit Influenzaviren haben - aber eben deswegen auch ein höheres Risiko sich eine Erkältung einzufangen.

Wenn in Deutschland die Heizsaison beginnt häufen sich auch glättebedingte Auffahrunfälle.

Das heißt aber nicht das Zentralheizungen für den Anstieg bei dieser Unfallart  verantwortlich sind....

1
XavierNeuss 07.09.2015, 10:07
@MalNachgedacht

Hallo. Nein ich mache hier keine Schleichwerbung. Ich verstehe auch die Frage nicht. Hier stellen Menschen Fragen und möchten Hilfe. Wenn du meine Beiträge richtig verfolgst schreibe ich auch viel über Physiotherapie und Osteopathie. Ist das dann auch Werbung? Ich schreibe grundsätzlich bei einer Antwort keine Namen des Produktes, da ich die Regeln kenne. Erst auf Anfrage des Users, nenne ich einen Namen und auch den Lieferanten. Grundsätzlich antworte ich nur auf Fragen, die ich auf Grund meines Berufes kompetent und fachlich auch beantworten kann.

Dieses Portal ist für Fragen und eventuelle Lösungen. Dabei kommen auch schon mal Namen zur Sprache.

Wenn das für dich ein Problem darstellt, tut es mir leid.

0
MalNachgedacht 03.09.2015, 11:32

Kann es übrigens sein, dass Du Xavier Neuss hier bei GF massiv Schleichwerbung für die Schweizer Firma "Functional Cosmetics Company AG" betreibst?

Nur so ein paar Beispiel aus deinen Antworten in jüngster Zeit:

Frage:

Welches natürliche Hausmittel hilft gegen trockene Nase?

Antwort:

XavierNeuss

 

02.08.2015 - 14:08

Ein Nasenspray aus Meereswasser aus der Bretagne mit Pflanzenextrakten aus echter Aloe, Schwarzer Johannisbeere und den ätherischen Ölen aus Bergkiefer, Australischem Teebaum- und Zitrone. Keine Zusatzstoffe und macht daher nicht süchtig und hilft.

Googelt man nach "Nasenspray aus Meereswasser aus der Bretagne mit Pflanzenextrakten aus echter Aloe, Schwarzer Johannisbeere und den ätherischen Ölen aus Bergkiefer, Australischem Teebaum- und Zitrone" ist der erste Treffer ein Produkt der "Functional Cosmetics Company AG"

Frage: 

Vor einigen Tagen, bin ich in meinem Pool mehrfach getaucht. Nun höre ich auf dem rechten Ohr nicht mehr so gut. Es geht bereits besser, aber soll ich zum Artz?

Kommentar von XavierNeuss , 14.07.2015

Hallo, sorry für die verspätete Antwort. Ich benutze nur die Ohrenkerzen von Otosan, da diese vier Sicherheitsstandards haben. Ich bestelle diese bei einer Schweizer Firma. Hier der Link. ...

(auf eine Seite der Firma "Functional Cosmetics Company AG")

Frage:

Produkte gegen unreine Haut aus der Drogerie/Apotheke?

Antwort von XavierNeuss, 17.08.2015
Meine beiden Kinder (Tochter und Sohn) hatten mit unreiner Haut, Akne zu tun. Sie nehmen beide eine Exfolierende, hautreinigende & talgregulierende Creme. Diese Creme ist mehr als gut. Das Gesichtsbild hat sich verbessert und Hautunreinheiten (Akne) verschwunden. Die Creme ist auch nicht teuer. Leider bekommst du diese nicht in der Drogerie. Da ich hier keine Werbung machen darf, kannst du mich gerne anschreiben, damit ich dir den Namen der Creme nennen kann.

Googelt man nach "Exfolierende, hautreinigende & talgregulierende Creme" ist der erste Treffer (mal wieder) ein Produkt der Firma "Functional Cosmetics Company AG"

Frage:

Hilft Solarium gegen Augenringe?

Antwort XavierNeuss 10.08.2015 - 10:48

Nein, ganz im Gegenteil. Manche Menschen haben ab und zu Augenringe, wenn sie zu wenig geschlafen haben. In den meisten Fällen entstehen Augenringe durch ein schwaches Bindegewebe. Hier hilft ein guter Concealer und eine gute Pflege mit Hyaluron, Aloeanteile, Kakao- und Karité-Butter sowie Olivenöl.

Preisfrage: Welche Firma hat eine solche Creme im Sortiment.

Welch Zufall: Die Schweizer Firma "Functional Cosmetics Company AG" hat mal wieder die Lösung:

http://www.functional-cosmetics.com/Fuer-die-Haut/Hyaluron-Augenfaeltchen-Serum.html

Dort schreibt der Hersteller:

Hyaluron Augenfältchen Serum

Enthält Hyaluron, Aloeanteile, Kakao- und Karité-Butter sowie Olivenöl.

Frage 

Akne Mitesser Pickel entfernen, aber wie?

Antwort von XavierNeuss, 05.08.2015

Mitesser kannst du selber leicht ausdrücken. Dabei aber nicht die Haut verletzten. Bei einer Akne solltest du die richtige Creme benutzen. Hier solltest du eine exfolierende, hautreinigende & talgregulierende Creme benutzen. Diese dient als pflegende Unterstützung bei zu Akne neigender Haut.Hilft sehr gut.

Googelt man nach "exfolierende, hautreinigende & talgregulierende Creme" landet man (oh Wunder) mit dem ersten Treffer mal wieder bei der Schweizer Firma "Functional Cosmetics Company AG"

Frage:

Mit welchem Duschöl habt ihr bei häufigem Duschen die beste Erfahrung gemacht?

Antwort:

 

XavierNeuss

 

31.08.2015 - 9:59

Ich leide unter einer extrem trockenen Haut, die nach dem Duschen und Baden juckt. Daher nehme ich seit ca. 6 Monaten "Galenia Skin Care® Beruhigendes Reinigungsöl".. Ich bestelle es mir immer in Internet bei einer bestimmten Firma, weil ich sicher gehen möchte, dass ich das Original habe. Einfach klasse das Öl



Natürlich ist "klar", dass es das "klasse Öl" bei der Schweizer Firma "Functional Cosmetics Company AG" gibt - wo auch sonst?

Frage

 

Was tun gegen starke narbenbildung?

Antwort von XavierNeuss, 31.08.2015

Ich kenne das. Jede kleinste Verletzung hinterlässt bei mir Narben. Ich nehme seit ca. 1 Jahr eine spezielles Silikongel zur Narbenbehandlung. Hilft sehr gut. Gerne kann ich dir den Namen des Silikongels nennen. 

Kommentar von XavierNeuss 02.09.2015

Hallo Kaddii1. das Narbengel heißt, Kelo-cote® Narbengel . Ich bestelle es mir immer im Internet bei einer Schweizer Firma. Diese heißt functional cosmetics. Eine seriöse Firma.

Gemeint ist wohl man wieder die Schweizer Firma "Functional Cosmetics Company AG" für deren zahlreiche Produkte Du offensichtlich jeweils an den dazu passenden Gesundheitsprobleme leidest :-)

1

Was möchtest Du wissen?