Krank nacharbeiten ?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn der Schicht-/Arbeits-/Dienstplan bekannt gegeben wird, ist er für beide Seiten verbindlich. Einseitig kann der AG diesen nur im äußersten Notfall ändern. Die Krankheit eines AN zählt aber bestimmt nicht dazu.

Der AN hat ja nach § 3 Entgeltfortzahlungsgesetz Anspruch auf Entgeltfortzahlung wenn er infolge Krankheit an seiner Arbeitsleistung verhindert ist.

Wenn dem AN anschließend geplante freie Tage gestrichen und Arbeitseinsätze angeordnet werden, ist das nicht korrekt. Das sind auch Überstunden da die Krankheitstage nach dem Entgeltausfallprinzip (§ 4 EFZG) bezahlt werden.

Wenn es einen Betriebs-/Personalrat gibt, solltest Du diesen ansprechen. Der AG kann den Schichtplan dann sowieso nicht eigenmächtig ändern und bei Überstunden hat der Betriebs-/Personalrat auch mitzureden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit solchen "Verträgen" versuchen immer mehr Arbeitgeber die Arbeitnehmenrechte auszuhebeln. Selbstverständlich steht auch einem Mitarbeiter einer Airline das Lohnfortzahlungsgesetz zur Seite.

Wende dich an deine zuständige Gewerkschaft. 

Wenn du nicht organisiert bist, wird es Zeit. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von skygirl1979
16.10.2016, 18:17

Das habe ich bereits getan, bzw an unsere Personalvertretung, die Frage nach der Rechtsgrundlage wurde ignoriert, stattdessen wurde auf eine Tabelle in unserem Manteltarifvertrag hingewiesen, welche dieses Vorgehen wohl rechtfertigt, jedoch frage ich mich, was ein Arbeitsgericht dazu sagt....

1

Geht nicht, kranke Tage im Dienstplan müssen bezahlt werden.Egal ob Vollzeit, Teilzeit oder Geringfügig beschäftigt.
Steht auch im Teilzeit- und Befristungsgesetz, dass du nicht schlechter gestellt werden dsrfst.Falls die Airline einen Betriebsrat hat, soll er das regeln, denn er muss jeder geplanten Dienstplanänderung vorher zustimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist nicht Rechtens. Wenn eine Schicht ein mal Terminiert ist ist es das Problem des Arbeitgebers wenn du krank wirst und nicht deines.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?