krank melden bei kündigung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es wäre nicht fair, aber es wird häufig so gehandhabt. Zu mir hat mal jemand gesagt, dass man eine gekündigte Person nicht mehr einplanen kann.... Ob sich dein Chef aber dann noch beim Arbeitszeugnis anstrengen wird und objektiv bleibt? Auf jeden Fall darf er dir nicht das Gehalt streichen und das von zj1000 stimmt so sicher nicht. Der Arzt kann dich ja auch aus psychischen Gründen krank schreiben, wer sollte denn das Gegenteil beweisen?

Ich habe bisher anscheinend immer Glück gehabt, ich habe gerne bis zum letzten Tag gearbeitet (oft war das wegen Urlaub sowieso nicht mehr lange), dann habe ich alles ordentlich übergeben, meinen Abschied anständig gefeiert und ein gutes Arbeitszeugnis auf meinen weiteren beruflichen Weg mitbekommen. Mein Tipp: Ab und durch, sei ehrlich, sage, dass du dich eigtl. krank schreiben lassen wolltest, aber deinen Chef nicht hängen lassen möchtest. Dann fordere ein qualifizierendes Arbeitszeugnis an.

Danke fürs *chen und viel Glück auf deinem beruflichen Weg.

0

Es ist schon auffällig, wenn der gekündigte Mitarbeiter dann die letzten 14 Tage plötzlich krank wird. Aber hier müsste der Arbeitgeber sich mit dem Arzt anlegen, und ihm eine Gefälligkeitsattest nachweisen.

Er könnte auch das Arbeitsamt über den Vorgang informieren. Die sparen dann auch Geld. Zum weiteren jammert Gott und die Welt über die hohen Kassenbeiträge. Kein Wunder bei einem solchen Verhalten. Du würdest den Arzt, dem du was vorlügen müsstest zu deinem Handlanger machen. Es wird Zeit, daß in diesem Lande wieder Karenztage eingeführt werden und somit bei einer Krankmeldung die ersten 2- 3 Tage eben kein Geld gibt. Das Schlimme daran ist nur, die wirklich Kranken müssen darunder leiden.

zum arbeitsamt werde ich sowieso nicht gehen. ich arbeite im übrigen schicht, oft 6 tage die woche, für 6€ brutto stundenlohn. soviel zu meinem verhalten.

0

Abschlag trotz Kündigung bei Mittellosigkeit

Hi, mein Arbeitgeber zahlt mein Gehalt immer zum 20. des Folgemonats. Ich bin momentan Mittellos da ich knapp zwei Monate auf mein Gehalt warten muss. Jetzt habe ich mein momentanes Arbeitsverhältnis Fristgerecht gekündigt, da ich eine Festeinstellung bei einer Firma angeboten bekommen habe.

Frage: Ist mein noch Arbeitgeber zu einer Abschlagszahlung verpflichtet (trotz meiner Kündigung)? Denn meine Anfrage auf Abschlag von mir wurde vom Arbeitgeber abgelehnt.

...zur Frage

Kündigung der Ausbildung wegen Krank sein

Wie lange darf man hintereinander krank sein bis der Arbeitgeber die Kündigung aussprechen darf ??

...zur Frage

Kündigung in der Probezeit! Gehalt gekürzt wegen Erkrankung nach Kündigung

Hallo liebe Community, und danke im vorraus für alle Antworten!

Ich habe 2 Monate bei meinem Arbeitgeber gearbeitet, große Firma im Lager...

bin im ersten Monat erkrankt wegen meinem Handgelenk und war für 1 Woche daheim...

Dann bin ich ganz normal weiter zur Arbeit gegangen, hatte aber eine Einschränkung

wegen meiner Hand ( daraufhin bin ich in der Probezeit gekündigt worden 5 Wochen danach...)

Dann war ich die letzten 2 Wochen noch krank bis zur Entlassung.... Heute habe ich mein

Gehalt bekommen und es war nur ein viertel von dem was ich normal bekommen hätte müssen...

Kann mein Arbeitgeber einfach so mein Gehalt so heftig kürzen?

noch ein paar kleine Details

befristetes Arbeitsverhältnis: 6 Monate Probezeit: 3 Monate normales netto Gehalt: 1600 € letztes netto Gehalt: 400 €

Mfg slinzisel

Danke für alle Antworten

...zur Frage

Wann kann man nach Kündigung durch den Arbeitgeber einen neuen Job annehmen?

Hallo,

kann man nach einer Kündigung durch den Arbeitgeber einen neuen Job zu einem beliebigen Zeitpunkt annehmen, oder muss man die Kündigungsfrist (die des Arbeitgebers) abwarten? Eigentlich sollte ja die Kündigungsfrist des Arbeitgebers dann nicht zu Lasten des Arbeitnehmers gehen? Oder anders formuliert, kann er (der Arbeitgeber) mich zwingen, trotz neuer Jobangebote bis zum Ende der arbeitgeberseitigen Kündigungsfrist dort zu arbeiten?

...zur Frage

Nach Kündigung belangt werden?

Hallo zusammen,

kann mein alter Arbeitgeber mich nach einer Kündigung noch belangen? Damit meine ich mich für alte Fehler schuldig machen (unabsichtliche Fehler natürlich) oder mich für Sachen belangen, die ich bis zur Kündigung nicht mehr geschafft habe?

Gruß Daniel

...zur Frage

arbeitgeber hält kündigungsfrist nicht ein

Wurde in der probezeit gekündigt. Hätte zwei Wochen Frist. Bekam gestern meine Kündigung mit Datum von vorgestern zum 1.2. Das sind aber nur neun Tage. Was tun?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?