Krank melden Ausbildung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn er schon das ganze Wochenende krank ist, dann hätte man auch zu einem Bereitschaftsarzt gehen können. Man kann kann heute noch dahin. Aber dann trotzdem am Montag zu seinem Arzt hin. Den Arbeitgeber anrufen, wenn er dieses an die Schule weiter leitet, dann erübrigt sich die Schule anzurufen. Ansonsten zusätzlich die Schule informieren. Dann eine AU für den Arbeitgeber ausstellen lassen und ein Attest für die Schule. Der Arzt wird schon merken, ob jemand schauspielert oder wirklich krank ist. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er soll bei der Schule und beim AG anrufen, dass er krank sei und morgen früh gleich zum Arzt gehen. Wenn er keine Krankschreibung bekommt, fährt er in die Schule weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Übelkeit und das Spucken kann ja auch eine Magen-Darm-Grippe sein. Im normalfall stellt ein Arzt auch bei Übelkeit eine Krankmeldung aus also morgen früh direkt dort hin. Aufjedenfall beim AG anrufen und in der Schule dass er zum Arzt muss. Nach dem Arzt besuch dem AG nochmal Bescheid geben wie lang er krankgeschrieben ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde es dem AG melden der meldet es dann im Normalfall auch der Schule und der Artzt denk ich wird ihm ein Attest geben zumindest mal für 1 tag  wird er ihn bei Übelkeit noch krank schreiben und wens dann nochniicht besser ist sieht man weiter.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Mein Sohn" ..... du redest wohl eher von dir selbst. Ein erwachsener kann wohl kaum so eine Frage stellen bei WEM man sich krank meldet. Bescheid gibt man natürlich in der Schule und auch beim AG, auch Schulzeit ist Arbeitszeit. Ein Arzt bewertet nach seinen Maßstäben, eine AU ausstellen müssen tut er nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?