Krank machen bei der Abschlussprüfung?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Für den Arbeitgeber müsste die Ärztliche Krankschreibung reichen

Dein Titel ist tatsächlich etwas blöd formuliert.
Also, ich kann dich schon verstehen. Als ich damals meine Prüfung hatte (Bürokauffrau), hat mir mein Arbeitgeber auch 3 Wochen davor bezahlen Urlaub (ohne Abzug der Urlaubstage) gewährleistet. Das hilft einem schon, sich auf die Prüfung zu konzentrieren und sich nochmal die letzten 1-2 Dinge einzuprägen.

Falls du keinen Urlaub bekommen solltest, würde ich wohl wirklich zum Arzt gehen und ihm das genauso erklären.

Viel Erfolg für deine Prüfung!

Also ich habe auch KfB gelernt und habe mir vor der Abschlussprüfung Urlaub genommen. ;-) Deinem Arbeitgeber musst du keinen Grund sagen, wieso du krank bist und die dürfen auch nicht nachfragen. Viel Erfolg bei der Prüfung!

Rechtlich gesehen brauchst Du dem AG keinen Grund für Deine Arbeitsunfähigkeit nennen.

Was Du hier aber überlegst ist Sozialbetrug, Du schädigst auch die Allgemeinheit. Außerdem halte ich das für keine gute Idee bei Deiner psychischen Verfassung.

Was willst Du denn in den anderen zwei Wochen machen? Vor lauter schlechtem Gewissen niemandem mehr ins Gesicht schauen können? Ausreden für Dein Fehlen suchen (die Kollegen fragen bestimmt auch. Was ist mit Schule oder hast Du keine mehr?

Rede mit Deinem AG und sag ihm, dass Du Angst hast. Vermutlich kann er Dich sogar beruhigen und wenn nötig gibt er Dir auch im Betrieb Zeit um zu lernen und Dich vorzubereiten. Es gibt in der Firma doch bestimmt auch Ansprechpartner, die Dir evtl. auch die eine oder andere Frage die sich ergibt, beantworten können. Notfalls nimm noch ein paar Tage Urlaub.

Es gibt genau einen geeigneten Grund für eine Krankschreibung: den, dass man krank ist.

Welches Problem genau hoffst du zu lösen, indem du dich vor der Prüfung drückst?

Du hast noch einen Monat Zeit zum Lernen, also setz dich auf deinen Hosenboden und bereite dich auf die Prüfung vor, anstatt über nutzlose Ausweichstrategien nachzudenken.

Angenommen, du bekommst einen Krankenschein, dann musst du deinem Arbeitgeber nicht den Grund dafür sagen.
Angenommen du wirst krank geschrieben, dann musst du die Prüfung nachholen, da verstehe ich den Sinn nicht. Die Angst wird dadurch ja nicht kleiner, oder?


Nein ich ich möchte vor der prüfung krankgeschrieben werden damit ich einbisschen runter kommenund konzentrierter lernen kann

1
@lavienrose

O.k.. Weißt du denn den Termin für eine Nachprüfung? Nicht dass du dann 6 Monate warten musst und bis dahin arbeitslos bist?

0

Ich habe gesagt VOR der Prüfung wad für nachholen? Ach egal

0
@lavienrose

Ich finden deinen Plan gar nicht schlecht.
Und das machen sehr viele Azubis, Studenten, etc... genaus so, weil es soviel Stress ist.
Versuche dein Glück! Dein Hausarzt kann das sicher nachvollziehen. Du kannst ihm ehrlich sagen was Sache ist. Dein Arbeitgeber bekommt die Diagnose ja nicht gesagt.

0
@loema

Wenn sie dem Hausarzt diese Geschichte erzählt und der seinen Beruf ernst nimmt, dann bekommt sie keine Krankschreibung. Also muss sie den auch anlügen, genau wie ihren Arbeitgeber.

0
@Havenari

Hast ja recht Havenari, moralisch ist es unten durch.
Aber ich kann das Notgefühl gut nachvollziehen.

0

Deinem Arbeitgeber musst du den Grund deiner Krankschreibung nicht sagen. Du musst ihm nur sagen, dass du krank geschrieben bist und die Krankschreibung geben, dort steht auch nicht drauf aus welchem Grund.

Der Titel hört sich wirklich komisch an... Einer Seite finde ich es nicht gut Krank zu machen aber kann dich aber auch gut verstehen. Hättest deinen Urlaub aufsparen sollen damit du jetzt mal freimachen könntest um zulernen.

So habe ich das gemacht man weis ja schon vorher das man die Prüfung hat und kann dann schauen das man frei bekommt. Gut, aber du könntest zum Arzt gehen dich evtl wegen Rückschmerzen befreien lassen.

Habe nur 22 tage urlaub im jahr :( sonst würde ich auch urlaub nehmen

0
@lavienrose

22 Tage dürfen es schon einmal gesetzlich gar nicht sein. ;-) Das solltest du in der Ausbildung auch gelernt haben.

0
@SabineHH22

22 Tage dürfen es schon einmal gesetzlich gar nicht sein

Warum nicht?

0

Ehrlich währt am längsten.

 Soweit ich weiß muss als Entschuldigung für Prüfung schon eine Bescheinigung her, dass du gesundheitlich nicht in der Lage bist die Prüfung zu schreiben. Einfach mal 2 Wochen blau machen ist da nicht.

Nee ich möchte vor der prüfung krank machen habe ich vergessen zu erwähnen

1

Was bringt dir das? Irgendwann musst du die Prüfung eh nachholen und leichter wirds nicht

Nee ich möchte vor der prüfung krank machen um zu letnen habe ich vergessen zu erwähnen

0

Also meistens wird man vor einer Prüfungen gut auf die Prüfung votbereitet da sollte man nicht fehlen

0

Ich bewerte dein Vorhaben jetzt mal nicht. Zu der Frage: dein ag muss überhaupt nicht wissen warum du krank bist. Das musst du ihm nicht mitteilen.

Ist sehr riskannt so was zu machen ! Also ich würde so etwas nicht machen !

Und was würdest du mit diese Lügen-Nummer erreichen? Glaubst du wirklich, beim Nachholtermin wäre dein Stress weg?

Was möchtest Du wissen?