krank /kind-krank bei 360€ job als minusstunden

7 Antworten

Krankengeld bei Erkranung eines Kindes steht nur Beschäftigten in einem sozialversicherungpflichtigen Beschäftigungsverhältnis zu. Da Sie nur geringfügig arbeiten, erhalten Sie zwar im Krankheitsfall, wenn sie selbst erkranken, Lohnfortzahlung, jedoch nicht, wenn das Kind erkrankt. Hier hätten Sie nämlich, bei versicherungspflichtiger Beschäftigung einen Anspruch auf Krankengeld bei Erkrankung eines Kindes gegen Ihre Krankenkasse. dort sind Sie jedoch nicht als krankengeldberechtigtes Mitglied versichert sondern über die ARGE- und für Bezieher von Leistungen der ARGE und geringfügig Beschäftigte gibt es kein Krankengeld und in Folge auch kein Krankengeld wegen Erkrankung eines Kindes. Sollte in Ihrem Tarif/ Arbeitsvertrag nicht ausdrücklich, wie bei einigen Arbeitgeber vorgesehen, eine Regelung getroffen worden sein, z.B. 4 Tage/ Jahr max. Arbeitsbefreiung bei Erkrankung eines Kindes, hat Ihre Chefin völlig richtig gehandelt und die Stunden des Ausfalls in Minus gesetzt. Sie können sich gern auch noch anwaltlich beraten lasse- ich bin vom Fach seitens der Krankenkasse, nun können Sie entscheiden, ob Sie mir und meiner Auskunft trauen möchten. Rufen Sie bei Ihrer eigenen Kasse an, sie wird dieses sicher nur bestätigen können, dafür brauchen Sie keinen Anwalt. Und das ist Krankenkassenrecht- nur nebenbei Arbeitsrecht.

Vielen Dank,für die aussagekräftige Antwort! Also wenn ich krank bin,dann zählt es. Wenn mein Sohn krank ist,dann nicht. Und dann eben 5 Tage,wie es mir das Bundesministerium es sagte

0
@huddln

Welche 5 Tage benannte das Bundesministerium? Hätten sie Anspruch auf Krankengeld bei Erkrankung des Kindes wären es 10 Tage, bei Alleinerziehenden sogar 20.

0

Auch im 450 Euro Job hast du Anspruch auf bezahlte Krankheitstage, musst allerdings ein Attest vorlegen, wenn nicht gibt es Minusstunden.

'Lohnfortzahlung bis 6 Wochen ja, Kinderkrankengeld nein.

0

Ist der AN wegen Krankheit an seiner Arbeitsleistung verhindert,richtet sich die Entgeltzahlung nach den Bestimmungen des Entgeltfortzahlungsgesetzes. Erwachsen dem AN Schadenalsersatzansprüche gegenüber dritten wegen Entgeltausfalles,der ihm durch Arbeitsunfähigkeit entsteht,so tritt er diese bereits hiermit an den AG ab,soweit dieser Arbeitsentgelt während der Arbeitsverhinderung leistet

Habe einen Tariflichen Arbeitsvertrag. Es gibt doch für Väter die bekannten 10 Tage wenn das Kind krank ist. Greift das im Tarifvertrag auch?

Ich komme nicht weiter, ich suche im Internet finde aber nur Dinge die allgemein bezogen sind.

...zur Frage

Kind krank - bei welcher Kasse Meldung einreichen?

Hallo, meine Tochter war letzte Woche krank, wir haben vom Kinderarzt eine Bescheinigung erhalten, dass Kind zu Hause betreut werden muss.

Folgende Situation:

  • Mutter und Tochter bei Krankenkasse "A" versichert.
  • Vater bei Krankenkasse "B" versichert.

  • Vater hat Kind betreut

So, wir haben nun das Formular zur Erstattung des Geldes bei der Kasse "A" eingereicht. Jetzt kam von Kasse "A" die Rückmeldung, dass wir das Formular bei Kasse "B" einreichen müssen, da ja der Vater, der das Kind betreut hat, dort versichert ist. Das finden wir total unlogisch. Wieso soll die Kasse "B" für das Kind bezahlen, das bei Kasse "A" versichert ist. Kann das jemand bestätigen ?

Grüße

...zur Frage

Kann der Arbeitgeber Kind Kranktage verweigern?

Hallo habe ein Problem

War vom 15.12.08-24.12.08 mit meinem Sohn krank geschrieben! Hatte von diesen 7,5 Tagen vorher schon beim Arbeitgeber 4,5 Tage als Minusstunden eingeplant.Nun ist dann am Wochenende zum 13-14.12. mein Sohn 6Jahre krank geworden und ich wurde mit meinem Sohn krank geschrieben! Nun hat mein Arbeitgeber mir für die geplanten Tage Zeitkontoabbau ins Zeitkonto geschrieben obwohl die Krankenkasse für alle Tage eine Lohnbescheinigung angefordert hat und so wie es aussieht hat mein Arbeitgeber die Bescheinigung für 3tage zurück gesendet! Ich muss also die besagten Tage noch nacharbeiten obwohl ich eigentlich von der KK bezahlt wurden wäre! Darf der Arbeitgeber das? Kann mir jemand eine Handfeste Auskunft geben Urteil vom Sozialgericht oder so.oder einen Paragraf aus dem Sozialgesetztbuch?

Würde mich über zahlreiche Antworten freuen!

MfG

...zur Frage

Ich habe einen Minijob, wenn mein Kind krank ist, muss ich dann die Zeit nacharbeiten?

Ich arbeite an einem festen Wochentag, bekomme bei Krankheit auch die Zeit bezahlt, aber wenn mein Kind krank ist und ich vom Arzt eine Bescheinigung habe, muss ich die Zeit dann nacharbeiten oder kann der AG mir diese Zeit vom Geld abziehen. Bei einer Festanstellung würde das ja die Krankenkasse übernehmen.

...zur Frage

arbeiten wenn kind krank, gebt mir mal nen tipp

hallo.

hab seit zwei wochen neuen tollen job und bin daher noch in der probezeit. nun rief am montag die kita an, kind krank. der kinderarzt hat mich bis freitag krank geschrieben, meinte aber wenn ich nicht alle tage brauche soll ich die genommenen tage hinten drauf einschreiben. meinem kind gehts wieder gut, kita wäre kein problem. nun merke ich das in mir ne erkältung hoch kriecht (husten, gliederschmerzen). mit medizin weiss ich das ichs gut in den griff kriegen würde meine beschwerden. ich könnt aber auch einfach die restliche woche zu hause bleiben und mich richtig auskurieren. auf der anderen seite würde ich gerne vorm neuen chef einsatz zeigen und lieber donnerstag und freitag arbeiten gehen. ich bin ziemlich hin und her gerissen. wie würdet ihr euch entscheiden???

...zur Frage

Kind krank, wer zahl wieviel?

Mein Kind war vergangene Woche das erste Mal krank und ich habe für 3 Tage eine Freistellung vom Kinderarzt bekommen. Nun soll ich die Freistellung bei der Krankenkasse einreichen, da mein Arbeitgeber scheinbar keine Lohnfortzahlung im Krankheitsfall des Kindes leistet. Als Information, für uns gilt der Tarifvertrag Bau und da ist sowas scheinbar nicht festgehalten. So, nun zahlt ja die Krankenkasse. Wieviel bekomme ich denn dann? Bekomme ich den Teil meines Gehaltes, den er Arbeitgeber in der Zeit nicht zahlt oder einen Prozentsatz?Wenn ich nun länger als 10 Tage mit meinem kranken Kind zu Haus bin, bekomme ich dann ab dem 11. Tag gar kein Geld mehr? So gut ein Tarifvertrag sonst ist, aber in solch einem Falle scheint er mir nicht so gut zu sein oder? Vielen Dank im Voraus für hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?